Suchergebnis

 Die TSG-Erste steht am Wochenende erneut vor einem schwierigen Ligaspiel.

TSG-Team vor großer Herausforderung

Am abschließenden Spieltag der Vorrunde in der Tischtennis-Landesklasse hat die Mannschaft der TSG Lindau-Zech wenig Hoffnung, auf einem Nicht-Abstiegsplatz in die Winterpause zu gehen. Auch wenn die punktgleich vor ihnen liegende Mannschaft des SV Deuchelried unterliegen sollte, benötigen die Zecher laut Vorschau am Samstagabend zumindest ein Unentschieden. Das Unterfangen dürfte beim SVW Weingarten allerdings schwierig werden.

Der Grund: Die Gastgeber kratzen mit einem Punktverhältnis von 9:7 am oberen Tabellendrittel.

 Georgios Siantsis (U11) von der TSG Ailingen bei der Tischtennis-Kreismeisterschaft in Aktion.

Tischtennisspielen bis zum Umfallen

Volles Haus bei der TSG Ailingen: 105 Kinder und Jugendliche haben am vergangenen Sonntag in der neuen Ailinger Sporthalle die Tischtennis-Kreismeister ausgespielt.

„Wir haben ein tolles Turnier erlebt und Spiele auf sehr gutem Niveau gesehen“, bilanzierte Andreas Schlewek, Tischtennis-Abteilungsleiter bei der TSG Ailingen, nach der Veranstaltung. „Mein Dank gilt allen, die mitgeholfen haben, dass alles so reibungslos über die Bühne gegangen ist – besonders den Eltern.

Im Halbfinale der Ü32-Hallenbezirksmeisterschaft verlor der SV Gosheim (rote Trikots) gegen den späteren Sieger SV Waldmössingen

Wurmlingen verpasst Titelverteidigung

Den Überraschungserfolg aus dem Vorjahr hat der SV Wurmlingen bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften für Ü32-Fußballer nicht wiederholen können. Der SVW landete in Gosheim auf dem dritten Platz hinter dem SV Waldmössingen und dem FV Meßstetten.

„Die anderen beiden Teams waren klar stärker“, meinte Turnierorganisator Herbert Spitzl. Die Reihenfolge auf den Podestplätzen sei gerechtfertigt gewesen. Hinter den Wurmlingern wurde der SV Gosheim Vierter vor dem TV Wehingen.

 Die Westerheimer B-Jugend-Kicker am Sonntag am Rande des Spiels gegen Pfullingen.

Westerheims B-Junioren beenden Vorrunde mit Sieg

Ganz klar gewesen sei an diesem 1. Advent-Sonntag, dass die Westerheimer B-Junioren keine Punkte zu verschenken hatten. Mit 22 Punkten und 31:16 Toren stehen die Jungs auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz, den sie auf jeden Fall verteidigen wollten. Diese Aufgabe stellte sich jedoch am Sonntag als nicht ganz einfach dar.

Der VfL Pfullingen – mit 31 Punkten, 48:18 Toren und erst einer Niederlage als Tabellenzweiter und direkter Verfolger des Tabellenersten SSV Reutlingen 1905 – war zu Gast in Merklingen.

 Weingartens Manuel Romer lässt Brochenzells Torhüter Florian Hornstein keine Chance: 2:1 für den Spitzenreiter.

Brochenzell geht gegen Weingarten die Kraft aus

Am letzten regulären Spieltag vor der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga bleiben drei Teams an Spitzenreiter SV Weingarten dran. Speziell der Tabellenzweite SV Beuren liegt mit nur vier Punkten Rückstand gut im Rennen.

„84 Minuten lang haben wir dem SV Weingarten einen fantastischen Fight geliefert. Dann ist uns die Kraft ausgegangen“, fasste Rolf Weiland, Trainer des VfL Brochenzell, die 2:5-Niederlage seines VfLs gegen den Tabellenführer zusammen.

Abstiegszone rückt für Bubsheim näher

In der Fußball-Bezirksliga hat es in den fünf Nachholspielen vom 13. Spieltag zwei Überraschungen gegeben. Die SpVgg Trossingen musste sich gegen den SV Zimmern II mit einem 1:1 zufrieden geben. Der SV Gosheim unterlag der SG Böhringen/Dietingen 2:4. Der SV Bubsheim unterlag dem SV Villingendorf 0:2 und hat nach der fünften Niederlage in Folge nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz.

SV Winzeln – SC Wellendingen 1:4 (1:3).

 Weingartens Manuel Romer lässt Brochenzells Torhüter Florian Hornstein keine Chence: 2:1 für den Spitzenreiter.

Spitzenreiter lässt nichts anbrennen

Am letzten regulären Spieltag vor der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga bleiben vier Teams an Spitzenreiter SV Weingarten dran. Speziell der Tabellenzweite SV Beuren liegt mit nur vier Punkten Rückstand gut im Rennen.

„84 Minuten lang haben wir dem SV Weingarten einen fantastischen Fight geliefert. Dann ist uns die Kraft ausgegangen“, fasste Rolf Weiland, Trainer des VfL Brochenzell, die 2:5-Niederlage seines VfLs gegen den Tabellenführer zusammen.

Zimmern II gastiert bei Torfabrik Trossingen

Durch den plötzlichen Schneefall Ende Oktober mussten fünf Bezirksliga-Spiele im Fußballbezirk Schwarzwald abgesagt werden. Diese Partien des 13. Spieltags holen die Mannschaften an diesem Wochenende nach, bevor es in die Winterpause geht. Mit Ausnahme der Begegnung zwischen dem SV Winzeln und dem SC Wellendingen werden alle anderen Spiele am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen.

SV Winzeln – SC Wellendingen (Sa., 14.15 Uhr). In diesem Duell stehen sich die Aufsteiger der vergangenen Jahre gegenüber.

 Lauchheim möchte gegen die TSG Nattheim jubeln.

Das große Manko: Zu viele Gegentore

Als Tabellen-13. liegt Fußball-Bezirksligist SV Wört eigentlich voll im Soll. Die abgelaufene Hinrunde hat allerdings auch gezeigt, dass der Neuling dem Abstiegskampf nicht entfliehen kann, wenn sich die eigene Abwehr nicht steigern sollte. Ein Heimerfolg am Sonntag gegen die offensivstarke TSG Schnaitheim würde die Ausgangslage merklich verbessern.

Dieses Ergebnis hat gesessen: Mit 0:7 ist der SV Wört am vergangenen Samstag beim TV Neuler abgeschossen worden.

SVW tritt als Titelverteidiger an

In der Sporthalle am Gosheimer Schulzentrum findet am Samstag die Hallenbezirksmeisterschaft der Fußballsenioren Ü 32 statt. Spielberechtigt sind alle Kicker des Jahrgangs 1986 und älter. Die Meisterschaft wird im Rahmen des Rudolf-Grimm-Gedächtnisturniers ausgetragen. Der Titelverteidiger ist der SV Wurmlingen.

Die SVW-Senioren hatten im vergangenen Jahr überraschend den Titel geholt. Nur knapp dahinter lag die SG Bösingen/Beffendorf, die auch dieses Jahr ein Wörtchen um den Sieg mitreden will.