Suchergebnis


Der FV Biberach trifft in der ersten Runde des WFV-Pokals auf den Oberligisten FV Ravensburg (links Felix Hörger, im Testspiel

Hammerlos für FV Biberach

Ein echtes Knallerspiel steht für den FV Biberach in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals an. Der Landesliga-Aufsteiger empfängt den Oberligisten FV Ravensburg. Das ergab die Auslosung der Runden eins und zwei am Donnerstag, die nach Angaben des Württembergischen Fußballverbands (WFV) per Zufallsgenerator im DFBnet erfolgte.

„Das ist ein gutes Los für uns. Es ist ein sehr guter Gegner. Da bin ich zufrieden“, kommentierte Dietmar Hatzing das Ergebnis der Auslosung.


Mit insgesamt 72 Mannschaften im Aktivenbereich bei den Männern startet der Spielbetrieb im Fußballbezirk Riß in die Saison 201

Anzahl der Mannschaften im Aktivenbereich schrumpft

Mit insgesamt 72 Mannschaften im Aktivenbereich bei den Männern startet der Spielbetrieb im Fußballbezirk Riß in die Saison 2018/19. Das sind drei Mannschaften weniger als noch in der Spielzeit 2017/18. Dies geht aus der Staffeleinteilung des Bezirks hervor. Außerdem gibt es in der kommenden Saison zwei neue Spielgemeinschaften: die SGM Laupertshausen/Maselheim und die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren.

„Das ist ein schlechtes Zeichen für den Fußball im Bezirk.

Ist vom SV Ochsenhausen in der Sommerpause zum FV Biberach gewechselt: Matteo Buck.

Viele neue Gesichter bei Olympia

Die Abmeldefrist im Amateurfußball ist verstrichen. Ab jetzt können nur noch Spieler den Verein wechseln, wenn sie sich zuvor bei ihrem bisherigen Club bis zum 2. Juli abgemeldet hatten. Die meisten Spieler verpflichtete der Verbandsliga-Aufsteiger FV Olympia Laupheim. Aber auch die beiden Landesligisten, der SV Ochsenhausen und Aufsteiger FV Biberach, haben personell aufgerüstet.

FV Olympia Laupheim: 17 Zugänge gab es bei der Olympia in der Sommerpause.


Das U9-Floorball-Meisterteam des SV Ochsenhausen mit seinem Trainer Ralf Molzahn und der Oxen-Cup-Trophäe.

SV Ochsenhausen holt zwei Meistertitel

Mit den Ox-Open ist die vierte „Oxen-Cup Turnierserie“ zu Ende gegangen. Bei dieser wurden laut Ausrichter SV Ochsenhausen in fünf Kategorien der „Oberschwäbischer Floorball-Meister“ ermittelt. In der Ochsenhauser Herrschaftsbrühl-Halle traten insgesamt 19 Mannschaften aus Oberschwaben und Umgebung zum Saisonfinale an.

In der Kategorie U9 setzten sich die „Stadtbach Piranhas I“ durch. Sie siegten im Finale knapp mit 1:0 gegen den SV Ochsenhausen.

Die Turnerinnen des SV Ochsenhausen mit ihren Übungsleiterinnen Tanja Gruber und Kathrin Schwarz in Leutkirch.

SVO-Nachwuchs erfolgreich in Leutkirch

Mit fünfzehn jungen Sportlerinnen ist der SV Ochsenhausen beim Kinderturnfest in Leutkirch am Start gewesen. Der Geräteturn-Wettkampf beinhaltete folgende Disziplinen: Boden, Reck, Schwebebalken und Sprung. Insgesamt nahmen mehr als 450 Kinder teil. Die Turnerinnen aus Ochsenhausen waren mit Begeisterung dabei und zeigten nach Vereinsangaben eine tolle Leistung. Für den SVO traten in Leutkirch Nina Bergendahl, Carolina Borner, Loresa Dakay, Alexa Deutscher, Alina Geier, Annika Gruber, Cecilia Koster, Ria Krumm, Anna-Lena Kühner, Ronja Naß, ...


Anderson Gomes dos Santos ist seit Jahren ein fester Bestandteil des SV Oberzell.

„Oberzell gehört unter die ersten fünf“

Seine Tore haben dem SV Oberzell in den vergangenen Jahren unzählige Punkte gerettet: Anderson Gomes dos Santos ist in dieser Saison mit 23 Treffern knapp an der Torjägerkanone in der Landesliga vorbeigeschrammt. Christian Metz hat mit dem 30-Jährigen gesprochen, der mit einer kurzen Unterbrechung seit 2008 beim SVO spielt.

Am letzten Spieltag haben Sie doppelt getroffen, die Torjägerkrone ging trotzdem an Matthias Stadelmann aus Weiler, weil der gleich dreifach getroffen hat.


Der Ochsenhausener David Mayer (links) erzielt beide Tore. VfB-Spieler Damir Mirkovic verkürzt auf 1:2. Am Ende heißt es 2:2.

SV Ochsenhausen holt verdient einen Punkt

Der SV Ochsenhausen hat nach einer starken ersten Halbzeit verdient einen Punkt aus Friedrichshafen mitgenommen. Am Ende hieß es in der Fußball-Landesligapartie gegen den VfB 2:2. David Mayer traf zweimal für die Gäste um Spielertrainer Oliver Wild.

„Ich glaube, dass unsere mitgereisten Zuschauer ein ordentliches Spiel von uns gesehen haben. In Hälfte zwei hat der VfB das Tempo an gezogen und wir konnten es nicht mehr mitgehen. Das 2:2 ist ein gerechtes Ergebnis“, sagte SVO-Spielertrainer Oliver Wild

Es waren 45 gute ...

Kreisliga A1 Donau: Einige torreiche Spiele zum Rundenschluss

Am letzten Spieltag der Saison 2017/18 der Fußball-Kreisliga A1 haben sich an einigen Spielorten die Angreifer von ihrer besten Seite gezeigt. 36 Tore in sieben Spielen ergab einen Durchschnitt von mehr als fünf Treffern pro Partie. Nicht unerwartet schoss der SV Ringingen zum Abschluss mit einem 9:0 den Vogel ab. Auch der SV Oberdischingen gab seinen ersatzgeschwächten Gästen kaum eine Chance. Mit 5:0 fertigte Betzenweiler die SF Kirchen ab und in Munderkingen dominierte der FC Schelklingen/Alb mit 4:0.


Der SV Oberzell hat in der Fußball-Landesliga zum Abschluss in Ostrach gewonnen.

Der SV Oberzell erreicht die 50-Punkte-Marke

Der SV Oberzell hat sich in der Fußball-Landesliga beim FC Ostrach für die Niederlage im Hinspiel mit einem 4:0-Sieg revanchiert. Kleiner Wehmutstropfen: Stürmer Leiwu Anderson Gomes dos Santos verpasste die Torjägerkanone trotz zweier Tore knapp, weil parallel Weilers Mathias Stadelmann in Eschach dreifach traf.

Am Ende der Saison drehte der SV= noch einmal richtig auf und machte vieles richtig, was zuvor nicht optimal lief. Das 4:0 beim FC Ostrach war der dritte Zu-Null-Sieg in Serie – angesichts von 59 Gegentoren in den 29 ...

Die SG Öpfingen (blau) gewann ihr letztes Spiel der Kreisliga-A-Runde gegen Oggelsbeuren, zog im Fernduell um Platz zwei mit Bet

Betzenweiler verteidigt Platz zwei – Öpfingen hat das Nachsehen

Spannung in der Fußball-Kreisliga A bis zum letzten Spieltag: Die SG Öpfingen hatte im Falle eines Sieges gegen Oggelsbeuren noch die Chance auf die Aufstiegsrelegation. Doch der bisherige Tabellenzweite Betzenweiler ließ sich seine Chance nicht mehr nehmen. Als mit 1:0 in Führung ging, lag zur gleichen Zeit der SV Betzenweiler gegen Kirchen schon mit 3:0 in Front und siegte am Ende klar. So nutzte den Öpfingern ihr Sieg nichts mehr.

SZ-Topspiel 1: SG Öpfingen – SV Oggelsbeuren 3:1 (1:0).