Suchergebnis

 Die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen müssen im ersten Rückrundenspiel am Samstag beim TSV Eningen antreten.

SVO startet auswärts in die Rückrunde

Die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen müssen im ersten Rückrundenspiel am Samstag beim TSV Eningen antreten. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr in der Arbachtalhalle in Eningen.

Obgleich der SVO das Hinrundenspiel, das im Herbst vergangenen Jahres der Saisonauftakt für das neu formierte Team war, mit 0:3 verloren ging, konnten die Ochsenhauserinnen gut mithalten. Einzig die mangelnde Erfahrung der vielen Jugendspielerinnen gab damals den Ausschlag zugunsten der Eningerinnen.

Tôsô X startet am 28. Januar

Der Fortsetzungskurs von Tôsô X (ähnlich Tae Bo) startet am Montag, 28. Januar. Auch neue Teilnehmer sind laut Ankündigung des SV Ochsenhausen willkommen.

Tôsô X sei eine rasante Mischung aus Aerobic, Tanz, mit Elementen aus den asiatischen Kampfsporttechniken (Punches, Kick und Fights) und allgemeinen Fitnessübungen. Bei den Kursstunden werde die Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit trainiert. Tôsô X sei für Frauen und Männer jeden Alters geeignet.

Überraschend ausgeschieden sind in der Vorrunde hingegen der Landesligist SV Ochsenhausen (links Alexander Ziesel) sowie der Sec

Hallenkreismeisterschaft: SV Ochsenhausen und SV Ringschnait scheiden überraschend aus

Der Mitfavorit FV Biberach ist bei der 32. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach in die Zwischenrunde eingezogen. Der Landesligist überstand die Vorrundengruppe C am Samstag in der Biberacher BSZ-Halle ohne Niederlage als Erster. Überraschend ausgeschieden sind in der Vorrunde hingegen der Landesligist SV Ochsenhausen sowie der Sechste der Bezirksliga Riß, der SV Ringschnait. Am Sonntag ab 10.30 Uhr geht das Turnier nun mit der Zwischenrunde weiter, in der in vier Vierergruppen gespielt wird.

 Alexander Ziesel (vorn) teilt sich aktuell mit Konrad Licht die Rolle, bester Torschütze des SV Ochsenhausen zu sein. Beide hab

Früher Klassenerhalt bleibt das klare Ziel

Der SV Ochsenhausen ist als Tabellensiebter der Fußball-Landesliga in die Winterpause gegangen. In 16 Spielen holte die Elf von Spielertrainer Oliver Wild 24 Punkte. Genauso viele Zähler hatte der SVO vor zwölf Monaten auf dem Konto, zu diesem Zeitpunkt aber schon 17 Spiele absolviert. Der frühestmögliche Klassenerhalt bleibt das klare Ziel der Ochsenhauser.

„Wir sind mehr als zufrieden“, sagt SVO-Abteilungsleiter Albrecht Biechele angesichts der Punkteausbeute.

 Die SG Öpfingen (blau) ist das bislang dominierende Team der Kreisliga A, der SV Ringingen (rot) steht ein wenig überraschend a

SG Öpfingen will den Schwung mitnehmen

Vierzehn Siege und zwei Unentschieden: Der Tabellenführer SG Öpfingen weist zur Winterpause der Fußball-Kreisliga A1 eine fast makellose Bilanz auf. Drei punktgleiche Verfolger haben bereits jeweils 15 Punkte Abstand. Lediglich die SG Griesingen liegt dann noch in Sichtweite.

SG Öpfingen (1. Platz, 52:15 Tore, 44 Punkte). - Ähnlich wie im Jahr zuvor der TSV Riedlingen hat sich die SG Öpfingen heuer von der Konkurrenz deutlich distanziert.

 Die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen haben zum Abschluss der Vorrunde beim SC Weiler/Fils mit 1:3 (25:21, 20:25

Niederlage zum Vorrundenabschluss

Die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen haben zum Abschluss der Vorrunde beim SC Weiler/Fils mit 1:3 (25:21, 20:25, 18:25, 18:25) verloren. Gegen den recht routinierten, aber deswegen nicht überlegenen Gegner wäre mehr drin gewesen für den SVO.

An diesem Tag wollte sich aber einfach kein beständiges Niveau bei den Gästespielerinnen einstellen. Gute Aktionen wechselten sich mit schwachen ab. So dominierte der SVO im ersten Satz und führte deutlich mit 16:8.

 Zum Vorrundenabschluss gastieren die Landesliga Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen beim SC Weiler/Fils.

Auswärtsspiel zum Vorrundenabschluss

Zum Vorrundenabschluss gastieren die Landesliga Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen beim SC Weiler/Fils. Spielbeginn ist am Samstag um 17 Uhr in der Hardtschulsporthalle in Ebersbach/Fils.

Beim Tabellendritten erwartet die Ochsenhauserinnen eine schwierige Aufgabe. Auswärts kam der SVO bislang noch nicht so recht in Schwung. Dies könnten die Ochsenhauserinnen ändern, wenn sie von Beginn an ohne Respekt vor großen Gegnerinnen loslegen.

 Der BSC Berkheim (hier Markus Bufler) führt zur Winterpause mit 42 Punkten die Tabelle an.

Dreikampf um die Tabellenspitze

In der Fußball-Kreisliga A I kämpfen drei Vereine um die Tabellenspitze. Der BSC Berkheim führt zur Winterpause mit 42 Punkten die Tabelle an, hat aber ein Spiel mehr bestritten als die Konkurrenz aus Mittelbuch (40 Punkte) und Mittelbiberach (39 Punkte). Am Tabellenende haben sich der SV Ochsenhausen II und der SV Haslach mit jeweils acht Punkten dick eingegraben. Auch beim SV Kirchdorf mit neun Zählern kann es 2019 fast nur noch besser werden.

Sehr konstant sieht die Kurve beim FC Bellamont (8.

 Keinen guten Tag haben die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen in Blaustein erwischt.

SV Ochsenhausen verliert deutlich

Keinen guten Tag haben die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen in Blaustein erwischt. Mit 0:3 (13:25, 14:25, 21:25) mussten sie die Segel streichen.

Der SVO traf auf einen Gegener, der seine bisherigen, eher schwächeren Auftritte, vergessen machen wollte und an diesem Tag vor seinem Heimpublikum zu einer überragenden Form auflief. Dies begann mit druckvollen Aufschlägen, die die SVO-Spielerinnen nicht sauber genug zur Zuspielerin bringen konnten.

 Die Gäste aus Obereschach gingen beim SV TuS Immendingen ziemlich rustikal zu Werke. Dies bekam Dennis Martin in dieser Szene s

Immendingen und Gutmadingen retten einen Punkt

Im südbadischen Fußball gab es für die Teams aus dem Kreis Tuttlingen keinen Sieg.

Bezirksliga BodenseeCFE Indep. Singen – Hattinger SV 2:0 (0:0). – Schiedsrichter: Thomas Renner (Leibertingen-Thalheim). – Zuschauer: 80. – Tore: 1:0 (60.) Marcel Simsek, 2:0 (90.+4) Marco Stefanelli. – Der HSV musste beim punktgleichen Tabellennachbarn eine bittere Niederlage einstecken. Die Hausherren waren über weite Strecken die spielstärkere Mannschaft.