Suchergebnis

Fußball

Profifußballer in Quarantäne: „Es kann jeden treffen“

Der SC Paderborn war die erste Mannschaft in der Fußball-Bundesliga, die nach dem positiven Coronavirus-Befund für Spieler Luca Kilian in die Quarantäne musste.

Zuvor wurde bereits Timo Hübers vom Zweitligisten Hannover 96 positiv getestet. Seitdem wurde für einige Profiteams Quarantäne angeordnet. „Es kann jeden treffen“, meinte Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt.

SC PADERBORN: Der SC Paderborn beklagte mit dem deutschen U21-Nationalspieler Luca Kilian den ersten Bundesliga-Profi, bei dem das Coronavirus ...

SV Wehen Wiesbaden

Mannschaftsarzt: Knallharte Ausgangssperre sinnvoll

Der Mannschaftsarzt des Fußball-Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden hat sich angesichts der Coronavirus-Krise und eines infizierten Spielers seines Vereins für schärfere Maßnahmen ausgesprochen.

„Ich halte es für sinnvoll, eine knallharte Ausgangssperre einzuführen, um die Infektionskette zu unterbrechen. Sonst schleppen wir das Problem über Monate mit uns rum“, sagte Tammo Quitzau dem Fachmagazin „Kicker“ in einem Interview.

Bei dem hessischen Verein war der 20 Jahre alte Außenverteidiger Tobias Mißner positiv auf das ...

Coronavirus-Fall bei Wehen Wiesbaden

Tobias Mißner vom Fußball-Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der 20 Jahre alte Außenverteidiger der Hessen habe sich wahrscheinlich bei einem Familienbesuch in Dortmund angesteckt und befinde sich dort in häuslicher Quarantäne, teilte der Verein mit. „In meiner Familie gab es bereits mehrere positive Fälle. Mir geht es aber gut, ich bin symptomfrei“, berichtete Mißner in einer Mitteilung des Vereins.

Hertha BSC

Coronavirus erfasst zunehmend den Fußball - Zwei neue Fälle

Nach dem zweiten positiven Coronavirus-Fall in der Fußball-Bundesliga sitzen die Profis von Hertha BSC für 14 Tage in häuslicher Quarantäne fest - und auch andere Vereine schickten ihre Spieler am Dienstag vorsorglich nach Hause.

„Wir müssen die Situation jetzt so annehmen, wie sie ist. Wann die Mannschaft wieder gemeinsam auf dem Platz stehen kann, ist derzeit noch offen“, sagte Herthas Sport-Geschäftsführer Michael Preetz über die Situation beim Berliner Traditionsclub.

 Die Frage, wann Frank Schmidt (links, im jüngsten Heimspiel gegen Karlsruhe um Trainer Christian Eichner) mit den Heidenheimern

Heidenheim und das große Warten

Das große Warten hat begonnen. Also wartet der 1. FC Heidenheim mit. Der 27. Spieltag der Bundesliga und 2. Bundesliga, der ursprünglich am kommenden Wochenende stattgefunden hätte, wird aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus zunächst weiter ausgesetzt. Diese Entscheidung der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) wurde am Montagnachmittag in Frankfurt bekanntgegeben.

Dies betrifft vorerst den 27.

Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart

VfB Stuttgart „mindestens eine Woche“ ohne Teamtraining

Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus stellt Aufstiegskandidat VfB Stuttgart sein Training vorerst ein. Für „mindestens eine Woche“ werde das Mannschaftstraining ausfallen, sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger am Samstag. „Ich finde, dass der Fußball genau das zu tun hat, was die Bevölkerung auch tut: nach Hause zu gehen und große Ansammlungen zu vermeiden.“

Nachdem der Spielbetrieb auch für dieses Wochenende eingestellt worden war, rief VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo seine Spieler am Samstag zum vorerst ...

Spiele vom VfB, Freiburg, KSC und Co. fallen aus

Die Profifußball-Clubs aus Baden-Württemberg um den VfB Stuttgart, die TSG 1899 Hoffenheim, den SC Freiburg oder den Karlsruher SC müssen nun doch früher als gedacht den Spielbetrieb einstellen. Angesichts der rasanten Ausbreitung des Coronavirus stellte die Deutsche Fußball Liga den Spielbetrieb in 1. und 2. Bundesliga am Freitag vorerst ein. Der für dieses Wochenende geplante Spieltag werde verlegt, teilte die DFL weiter mit.

„Ich begrüße die Entscheidung der DFL, weil die Gesundheit der Menschen vor den sportlichen und ...

Landessportbund: Trainingsbetrieb einstellen

Verdachtsfälle, Spielabsagen und „Geistertickets“: Nachdem die Deutsche Fußball Liga dem Beispiel anderer Ligen und Veranstalter folgte, ist der Sport in Baden-Württemberg praktisch zum Erliegen gekommen. Der Beschluss des DFL-Präsidiums vom Freitagnachmittag, den für dieses Wochenende geplanten Spieltag in 1. und 2. Bundesliga wegen des Coronavirus nicht auszutragen, hat für alle Profi-Clubs im Land Folgen: Am Samstag finden die Spiele der Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC und des SC Freiburg bei RB Leipzig nicht statt, auch ...

Den höchsten Unterrichtsausfall gibt es den Zahlen zufolge an beruflichen Schulen und an Gymnasien. Foto: Peter Endig/dpa

Corona-Newsblog: Die Entwicklungen von Donnerstag, 12. März, im Überblick

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und Region:

Infizierte insgesamt: 1567 (¹), 2745 (²,³) Infizierte Baden-Württemberg: 454 (⁴)  Geheilte insgesamt: 25 (²,³)   Kritische Fälle insgesamt: 9 (²,³) Todesfälle: 6 (²,³) Quellen: RKI¹, Johns-Hopkins-University², Worldometer³, Ministerium für Soziales und Integration Baden Württemberg⁴, ...

Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Coronavirus erreicht VfB Stuttgart und 1. FC Heidenheim

Das Coronavirus hat nun auch die ersten Profifußball-Clubs in Baden-Württemberg erreicht. Der VfB Stuttgart gab am Donnerstagnachmittag die Infektion eines Mitarbeiters des Stadionbetreibers bekannt, kurz darauf vermeldete der Zweitliga-Rivale 1. FC Heidenheim die Erkrankung eines U16-Spielers. Beide Betroffenen befinden sich in häuslicher Isolation und sollen keinen Kontakt zu den Profiteams gehabt haben.

„Nach der Meldung durch den Mitarbeiter selbst wurde sein direktes berufliches Umfeld umgehend in häusliche Quarantäne ...