Suchergebnis

 Mit einem Seitfallzieher gelang Deuchelried kurz vor Schluss der Siegtreffer.

Deuchelried siegt in der Nachspielzeit

Der SV Deuchelried bleibt weiter das Maß aller Dinge in der Fußball-Kreisliga A 3: Beim Türk SV Wangen konnte der Spitzenreiter mit 3:2 gewinnen. „Es war ein gutes, ausgeglichenes Spiel. Deuchelried war am Ende einfach effektiver“, resümierte Türk-SV-Trainer Ayhan Tarhan. Der SV Deuchelried ging in der 24. Spielminute in Führung, einen temporeichen Angriff verwertete Jochen Mink zum 1:0. Das 2:0 fiel in der 39. Spielminute, nach einem Konter erzielte Torjäger Michael Burkart den zweiten Treffer für Deuchelried.

Der SV Waltershofen setzt sich vor heimischem Publikum gegen den FC Scheidegg durch.

SV Waltershofen bleibt oben mit dabei

Im Duell der beiden punktgleichen Tabellennachbarn hat sich der SV Waltershofen in der Fußball-Kreisliga A III zu Hause mit 3:2 gegen den FC Scheidegg durchgesetzt. Damit ist der Aufsteiger im Verfolgerfeld des souveränen Spitzenreiters aus Deuchelried weiter vorne mit dabei. „Es war ein ausgeglichenes, sehr intensives, gutes Kreisliga-A-Spiel, das nie unfair war, obwohl es von beiden Seiten hart geführt wurde“, fasste SVW-Trainer Bastian Plocher die Partie zusammen.

 Maximilian Krug und der SV Waltershofen empfangen den FC Scheidegg.

Kreisliga AIII: Waltershofen will Abstand nach unten halten

Der elfte Spieltag der Fußball-Kreisliga AIII verspricht viel Spannung. Der SV Waltershofen hat am Sonntag, 15 Uhr, den Tabellennachbar aus Scheidegg zu Gast. Beide Mannschaften haben aktuell 16 Punkten auf dem Konto und stehen in der Tabelle auf den Plätzen vier und fünf. Gerade einmal ein Punkt fehlt den beiden Teams auf den SV Eglofs und Platz zwei. Allerdings sind es auch nur drei Zähler auf den zehnten Platz, der aktuell die Relegation bedeuten würde.

 Florian Meroth (links) traf für Eglofs doppelt in Unterzeil.

Spitzenreiter SV Deuchelried patzt in Scheidegg

Für den SV Deuchelried hat es am Sonntag in der Kreisliga A III die erste Niederlage der Saison gegeben. Gleich sechs Gegentreffer musste der Tabellenführer einstecken und lag im Spiel gegen den FC Scheidegg bereits nach 19 Minuten mit 3:0 zurück. Der SV Eglofs konnte bereits am Freitag wichtige Punkte sammeln und somit etwas zum Tabellenführer aufschließen.

"Das war ein verrücktes Spiel, bei uns lief einfach alles an diesem Tag", meint der Eglofser-Trainer Florian Kirchmann zum Spiel.

 Enges Duell: Der SV Deuchelried (rechts) rettete gegen den FC Isny eine zwischenzeitliche 3:0-Führung über die Zeit.

Tabellenführer SV Deuchelried baut seinen Vorsprung aus

Der SV Deuchelried zieht in der Fußball-Kreisliga A III weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Mit einem 3:2 im Topspiel gegen den FC Isny konnte der SVD den Vorsprung auf neun Punkte ausbauen.

„Wir sind sehr zufrieden und glücklich mit der aktuellen Situation“, sagte ein glücklicher Deuchelrieder Abteilungsleiter Alexander Heinzl. „Die erste Halbzeit haben wir dominiert, haben gut gespielt und verdient geführt“, sagte Heinzl zur Partie.

 Dreimal konnte der FC Isny im Spiel gegen den SV Eglofs ein Tor bejubeln.

FC Isny gewinnt Duell der Absteiger

Das Nachbarschaftsduell in der Fußball-Kreisliga A III zwischen den Bezirksliga-Absteigern aus Isny und Eglofs hat der FC Isny auf heimischem Kunstrasen mit 3:1 für sich entschieden.

„Der Sieg heute war hochverdient. Wir haben in der ersten Halbzeit unglaublich viele Chancen liegen lassen und mussten nach unserem frühen Führungstreffer durch einen Sonntagsschuss das unglückliche 1:1 hinnehmen“, meinte der FC Isny-Trainer Simon Stiller zur ersten Hälfte.

 Der SV Deuchelried (dunkle Trikots, hier gegen den SV Gebrazhofen) ist bisher nicht zu stoppen.

Kann Waltershofen den SV Deuchelried stoppen?

In der Fußball-Kreisliga A III empfängt am Donnerstag (15 Uhr) der SV Deuchelried als klarer Spitzenreiter den SV Waltershofen.

Der SV Deuchelried steht nach sechs Spieltagen mit sechs Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz eins. Vor der Saison hätten damit wohl nur die wenigsten gerechnet. Auch der SV Deuchelried selbst. „Es ist schon etwas überraschend. Vor allem die Spiele zu Beginn, da hatten wir ein, zwei Ausfälle und konnten trotzdem überzeugen und gewinnen.

 Felix Braun ist wieder Trainer des SC Unterzeil-Reichenhofen. Zum Start gab’s ein 1:1 gegen Gebrazhofen.

Felix Braun ist zurück auf der Trainerbank

Es war eine ereignisreiche Woche für den in die Fußball-Kreisliga A III abgestiegenen SC Unterzeil-Reichenhofen. Am Dienstagabend wurde Trainer Daniel Barth nach dem 6:1 gegen Langenargen im Bezirkspokal-Achtelfinale überraschend entlassen, am Freitag leitete bereits der neue, alte Trainer Felix Braun seine erste, und für sein Team gleichzeitig die letzte Einheit vor dem am Sonntag anstehenden Derby gegen den SV Gebrazhofen.

Braun saß zuletzt in der Saison 2017/2018 auf der Unterzeiler-Trainerbank und kennt den einen oder einen ...

Günter Gollinger

Wohmbrechts holt ersten Dreier

Den ersten Sieg in der Kreisliga-A3-Saison hat der TSV Wohmbrechts beim 4:0 gegen den ohne Auswechselspieler angetretenen FC Wangen II gefeiert.

Bereits zur Pause war das Spiel so gut wie entschieden. In der ersten Spielminute ging der Gastgeber durch Daniel Deinhart in Führung. Andre Baum (14.) und nochmals Daniel Deinahrt (30.) erhöhten. „Wir waren die bessere Mannschaft und waren verdient zur Pause schon 3:0 vorne. Der FC ist allerdings auch sehr ersatzgeschwächt aufgetreten, ohne Auswechselspieler“, sagte TSV-Abteilungsleiter ...

SV Eglofs trauert zwei verlorenen Punkten hinterher

Im Topspiel der Woche in der Fußball-Kreisliga A III gab es zwischen dem SV Eglofs und dem FC Lindenberg ein Remis.

„Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, der FC Lindenberg bekommt dann den Anfangsminuten einen berechtigten Elfmeter zugesprochen und verwandelt diesen dann auch“, so SVE-Trainer Florian Kirchmann. Den Treffer vom Punkt erzielte Halim Rrahimi (9. Minute). Es sei von beiden Mannschaften kein gutes Spiel gewesen, das Spielgeschehen habe hauptsächlich im Mittelfeld stattgefunden.