Suchergebnis

 Nachwuchsfußballer in fünf Altersklassen spielen bei den Jugendturnieren des SSV Ehingen-Süd am Wochenende. Das Bild zeigt eine

SSV Ehingen-Süd eröffnet Saison der Jugendturniere

Nachdem die Bezirks-Hallenmeisterschaft der Fußballjugend schon längere Zeit läuft, richtet am Samstag, 14. Dezember, und Sonntag, 15. Dezember, auch der SSV Ehingen-Süd seine Hallenturniere aus. Gespielt wird in der Längenfeldhalle mit insgesamt 42 teilnehmenden Mannschaften. Schon seit einigen Jahren ist Jugendleiter Uwe Steinle mit seinen Turnieren von der Kirchbierlinger Halle in die größere Längenfeldhalle in Ehingen umgezogen. Dieser Schritt hat sich bewährt.

Nicht zu bremsen: Svenja Kebach (beim Wurf) führt ihre TSG Ailingen Sieg.

Freud und Leid bei den Handballern der TSG Ailingen

Kampfspiele, Kantersiege und schmerzhafte Niederlagen: Bei den Handballspielen in der Region war am Wochenende Einiges geboten. Die Begegnungen in der Übersicht:

Bezirksliga Damen: TSG Ailingen - HSG Lonsee-Amstetten 27:22 (11:12): Nach dem Sieg gegen den HC Lustenau am Donnerstag im Pokal hat die TSG Ailingen auch das Heimspiel gegen Lonsee-Amstetten gewonnen. Dabei war den TSG-Handballerinnen die Müdigkeit im dritten Spiel innerhalb einer Woche anzumerken.

 Tritt mit der TSG Ailingen zum Spitzenspiel gegen die MTG Wangen III an: Dean-Xavier Martin (beim Wurf).

Ailinger Handballer kämpfen um die Vormacht in der Kreisliga

Während das Damenteam der SG Argental und die Herren I der HSG Friedrichshafen-Fischbach in der Handball-Landesliga auf Reisen sind, haben die Teams der TSG Ailingen, der SV Tannau sowie die HSG Langenargen-Tettnang I und III Heimrecht.

Landesliga Damen: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen - SG Argental (Samstag, 7. Dezember, 18.45 Uhr, Ludwig-Uhland-Sporthalle Tuttlingen): „Es sieht so aus, als müssten wir wieder etwas umstellen. Aber das Improvisieren ist ja sozusagen in letzter Zeit zu unserem Business geworden“, erklärt ...

 Oliver Sund (r.) ist mit dem SV Baltringen am Sonntag im Viertelfinale des Bezirkspokals beim SV Eberhardzell zu Gast.

Sechs Bezirksligisten wollen ins Halbfinale

Ehe sich der Vorhang im Fußballjahr 2019 endgültig senkt, stehen noch drei Pokal-Viertelfinalpartien an. Am Samstag, 30. November, hat die SGM Warthausen/Birkenhard in Warthausen um 14 Uhr den VfB Gutenzell zu Gast. Am Sonntag, 1. Dezember, ist der SV Dettingen Gastgeber des SV Reinstetten, der SV Eberhardzell empfängt den SV Baltringen (Anpfiff jeweils um 14 Uhr). Die SGM Muttensweiler/Hochdorf erreichte bereits am Vorsamstag das Halbfinale.

SGM Warthausen/Birkenhard − VfB Gutenzell.

 SZ-Volontärin Mesale Tolu und Ralf Weckenmann vom SV Schemmerhofen bei der Auslosung der Gruppen für die Fußball-Hallenmeisters

Fußball-Hallenmeisterschaft: Alle fünf Landesligisten sind am Start

Mit 40 Mannschaften geht die Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach im kommenden Jahr in die 33. Runde. Gespielt wird vom 3. bis zum 5. Januar in der Biberacher BSZ-Halle. In der SZ-Redaktion in Biberach sind diese Woche die Gruppen ausgelost worden. Zwei der acht Gruppen spielen am Freitag, 3. Januar, ab 17 Uhr. Die restlichen sechs Gruppen tragen ihre Partien am Samstag, 4. Januar, ab 9 Uhr aus. Zwischen- und Endrunde sind für Sonntag, 5.

 Gabor Toth ist an der Seite von Petr Ocko im Doppel erfolgreich, doch die Einzel gehen allesamt an die Gäste aus Kirchheim.

Heimniederlage ist ein Rückschlag

Der Klassenerhalt in der Tischtennis-Oberliga rückt für die TTF Altshausen in immer weitere Ferne. Am Samstag unterlagen die Altshausener in eigener Halle dem VfL Kirchheim mit 1:9 und bleiben Tabellenletzter.

Gemessen an der Spielstärke der einzelnen Spieler beider Mannschaften erwarteten die Experten eigentlich einen engen Spielausgang, denn an allen sechs Positionen begegneten sich die Spieler eigentlich auf Augenhöhe. Dass Altshausen dennoch kein einziges Einzel gewann, war deshalb einigermaßen überraschend.

 Freude in der Kabine des HCL Vogt nach dem Sieg in der Bezirksklasse bei der HSG Illertal.

Vogts Handballer bleiben Tabellenführer

Die Handballer des HCL Vogt sind in der bisherigen Saison in der Bezirksklasse nicht zu schlagen. Der Sieg bei der HSG Illertal war der siebte Erfolg im neunten Saisonspiel, dazu gab es zwei Unentschieden. Damit steht Vogt weiter auf Platz eins. Einen kleinen Dämpfer gab es dagegen für die Handballerinnen des TV Weingarten.

Frauen-Landesliga: HSG Albstadt – TV Weingarten 29:29 (15:17). – Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzte sich der TV Weingarten zwischen der 18.

 Der TSB Ravensburg, hier Marius Mathes im Duell mit den Wangenern Finn Kunkel (li.) und Jakob Endraß, spielt zu Hause gegen Lau

Rams spielen noch einmal zu Hause

In diesem Jahr haben die Handballer des TSB Ravensburg nur noch ein Heimspiel. Am Samstag empfangen die Rams den HcB Lauterach. Die Handballerinnen des TV Weingarten sind in der Landesliga auswärts gefordert, den HCL Vogt plagen große Personalsorgen.

Bezirksliga: TSB Ravensburg – HcB Lauterach (Sa, 18 Uhr, Kuppelnauhalle). – Die Lauteracher sind mit zwei Siegen gut in die Saison gestartet, aber seitdem läuft es nicht mehr ganz so rund. In den vergangenen fünf Spielen gab es nur einen Sieg gegen die HSG Langenau/Elchingen II.

 Die Preisträger der IHK-Ausbildung, die im Landkreis Biberach ausgebildet wurden, mit IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch (link

IHK Ulm belohnt Leistungen in Aus- und Weiterbildung

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Das Event moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestaltete die Showband Taking Tomorrow feat. Jess.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen führt: Aus dem ...

 Der TSV Hochdorf hat in der Frauenfußball-Bezirksliga den Rückstand auf Spitzenreiter SV Mietingen II auf zwei Punkte verkürzen

TSV Hochdorf landet Kantersieg

Der TSV Hochdorf hat in der Frauenfußball-Bezirksliga den Rückstand auf Spitzenreiter SV Mietingen II auf zwei Punkte verkürzen können. Während der TSV einen 8:0-Kantersieg landete, kam der SVM II über ein 0:0 nicht hinaus.

SV Reinstetten II – SV Mietingen II 0:0. Auf dem Kunstrasenplatz in Ochsenhausen stand der SV Reinstetten II defensiv stark und konnte so den Angriffen des SV Mietingen II standhalten. Außerdem nutzte der SVM II seine Torchancen nicht, wodurch die Partie letztlich 0:0 endete.