Suchergebnis

 Der ersten Mannschaft der SG Aulendorf blieb der Aufstieg verwehrt (von li.): Manuel Mayer, Nico Arnegger, Florian Henne, Lukas

SG Aulendorf legt Einspruch ein

Vielleicht hätten die Tischtennisspieler der SG Aulendorf die Saison in der Landesliga auf dem Relegationsplatz beendet. Vielleicht wären sie dann in die Verbandsklasse aufgestiegen. Doch durch die Corona-Krise ist auch die Spielzeit in den Tischtennisligen abgebrochen worden. Und so hatte der direkte Konkurrent der SG Aulendorf zwar nach Minuspunkten zwei Zähler weniger, aber zwei Spiele mehr absolviert. Gegen die Wertung der Saison haben die Aulendorfer Einspruch eingelegt – in welcher Liga die SGA in der kommenden Saison spielen wird, steht ...

 Einer der Abgänge des SV Ochsenhausen: Matthias Hatzing (l.).

SV Ochsenhausen: Thomas Przibille hat viel vor

Der SV Ochsenhausen zählt zu den Clubs in der Fußball-Landesliga, die vom Vorschlag des Württembergisches Fußballverbands (WV) profitieren würden, die Saison abzubrechen und die gespielten Spiele per Quotientenregel zu bewerten. Dabei steht allerdings noch der formale Beschluss des Verbandstags im Juni aus. Der SVO wird demnach auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielen – mit einigen personellen Veränderungen.

Wann diese neue Saison beginnt, ist noch offen.

 Das Illertalderby zwischen dem TSV Kirchberg (hier Stefan Luppold, 2. v. r.) und dem SV Dettingen (r. Bastian Fischer) musste i

Als Vierter in die Landesliga: So wirkt sich das vorzeitige Saisonende im Bezirk Riß aus

Die Fußballsaison 2019/20 ist im Bereich des Württembergischen Fußballverbands (WFV) praktisch gelaufen. Wie berichtet spricht sich der Verband dafür aus, die Runde abzubrechen. Von der Verbandsliga bis zu den Kreisligen soll es keine Absteiger geben, aber Aufsteiger. Diese werden mithilfe eines Quotienten aus erzielten Punkten und ausgetragenen Spielen ermittelt. Meister und damit direkter Aufsteiger ist die Mannschaft mit dem höchsten Quotienten.

Familie übersteht Corona – Warum die Mutter jetzt Masken für andere näht

Sven Milverstaedt war mit Corona infiziert und hat mutmaßlich auch seine Familie angesteckt. Zwei Wochen lang kämpfte der 39-Jährige Schemmerhofer gegen das Virus. Heute ist er genesen. Seine Frau und er helfen inzwischen anderen Menschen – mit einer Idee, die in der Quarantäne entstand.

„Das war das Härteste, was ich je in meinem Leben durchgemacht habe“, sagt Sven Milverstaedt heute. Dabei begann die Coronainfektion vermeintlich harmlos.

 Spielertrainer Christian Sameisla hat seinen Vertrag beim Riß-A-Ligisten Schemmerhofen verlängert.

Sameisla verlängert in Schemmerhofen

Der Allmendinger Christian Sameisla bleibt Trainer des Fußball-Kreisligisten SV Schemmerhofen (Bezirk Riß). „Der Teamgeist ist top, das Umfeld auch. Da kann man einfach sehr gut arbeiten“, sagt der 36-Jährige, der im Sommer 2019 den SVS übernahm und dessen Mannschaft in der derzeit ausgesetzten Runde die Tabelle der Kreisliga A2 Riß mit vier Punkten Vorsprung vor der TSG Achstetten anführt. Achstetten war Sameislas vorangegangene Station als Spielertrainer, allerdings war er dort nur wenige Monate.

 Läuft in der kommenden Saison für den SV Schemmerhofen als Co-Spielertrainer auf: Andreas Ludwig, derzeit noch Co-Trainer beim

Ludwig heuert beim SV Schemmerhofen an

Der SV Schemmerhofen hat Andreas Ludwig für die kommende Saison als Co-Spielertrainer verpflichtet. Der 30-Jährige folgt beim aktuellen Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A II auf Jochen Scheu, der eine Pause einlegen wird. Ludwig kommt vom Landesligisten SV Ochsenhausen, wo er derzeit Co-Trainer ist. Darüber hinaus wird Christian Sameisla Chefcoach des SVS bleiben.

„Wir stehen schon länger in Kontakt, seitdem klar ist, dass Andreas Ludwig die Trainerlaufbahn einschlagen will.

 Simon Macht (hinten) ist in der Winterpause vom FV Biberach zur SGM Warthausen/Birkenhard gewechselt.

Fußball-Bezirksliga Riß: Wechsel in der Winterpause 2019/20

In der Fußball-Bezirksliga Riß hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SV Baltringen

Zugänge: Noah Blersch (FV Olympia Laupheim, A-Junioren).

Abgänge: keine.

Trainer: David Freudenmann (wie bisher).

Saisonziel: Klassenerhalt.

Meisterschaftsfavorit: SV Sulmetingen.

SV Baustetten

Zugänge: keine.

Clarissa Höhn traf insgesamt achtmal für die TSG Ailingen.

Argental II verliert – und hält die Klasse

Während sich die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ailingen eine glänzende Ausgangsposition für das Spitzenspiel am Wochenende verschafft haben, feierten auch der SV Tannau und die HSG Friedrichshafen-Fischbach (beide Bezirksklasse Damen) Siege. Nichts anbrennen lassen hatte die HSG Langenargen-Tettnang I beim Tabellenletzten. Die Begegnungen in der Übersicht:

Bezirksliga Damen: TSG Ailingen - TSG Ehingen/Donau 22:21 (14:9): „Mit der ersten Halbzeit war ich richtig zufrieden, weil wir sehr konzentriert aufgetreten sind“, sagte ...

Die neuen Ehrenmitglieder freuten sich über die Auszeichnung: Fahnenbegleiter Kuno von Bank, der seit 34 Jahren dieses Amt inne

Peter Munding hat den Taktstock übernommen

Schemmerhofen (sz) - Drei Mal wurde der Taktstock beim Musikverein Schemmerhofen im vergangenen Jahr weitergegeben. Seit zwei Monaten gibt es nun wieder Beständigkeit mit Peter Munding am Dirigentenpult. Bei der Mitgliederversammlung blickten die Versammelten auf das bewegte Jahr zurück.

Ein abwechslungsreiches Jahr liege hinter dem Verein, so Vorsitzender Michael Grötzinger, das geprägt worden von drei unterschiedlichen Dirigenten. Nach der Kündigung des damaligen Vereinsdirigenten Gerhard Rogg, der bis zum Osterkonzert noch tätig ...

Ist mit ihrer SG Argental I im Heimspiel gegen die HSG Baar im Einsatz: Lydia Hepp (am Ball).

Personalsorgen und harte Gegner: Diese Spiele warten auf die Handballer der Region

Während die Damenteams der SG Argental I und der HSG Friedrichshafen-Fischbach wohl einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften haben, steigt in Obereisenbach ein echtes Derby, wenn der SV Tannau die SG Argental II empfängt. Die Begegnungen des Wochenendes in der Übersicht:

Landesliga Damen: SG Argental - HSG Baar (Samstag, 20 Uhr, Carl-Gührer-Halle Tettnang): „Ich weiß nicht, ob mir rechtzeitig zum Anwurf alle Spielerinnen zur Verfügung stehen werden“, sagt SGA-Trainerin Stefanie Raaf.