Suchergebnis

 Der SV Beuren (vo. Dominik Prinz) musste zu Hause gegen den SV Bergatreute mit einem 0:0 zufrieden sein.

Nur in Beuren fallen keine Tore

43 Tore sind am elften Spieltag der Fußball-Bezirksliga gefallen. Der SV Mochenwangen hat durch einen 2:1-Sieg bei der TSG Bad Wurzach Platz eins verteidigt. Ein unglaubliches Spiel sahen die Zuschauer in Brochenzell, wo der VfL gegen starke Baienfurter mit 1:3 zurücklag und mit 6:3 gewann. Die Gäste kassierten zwei Platzverweise. Eine starke Leistung bot auch der FC Leutkirch in Deuchelried beim 5:0-Erfolg.

Neue Besen kehren gut, heißt es.

 Dreimal pro Woche in Bregenz und zwei Abende in Meckenbeuren: Klaus Gimple hat ein volles Fußballprogramm.

Der vielbeschäftigte Klaus Gimple trainiert in Meckenbeuren und Bregenz

Es ist schon lange her, dass der SV Mochenwangen als Gejagter in einen Spieltag geht. Die Mannschaft von Trainer Patrick Hehn reist am elften Spieltag der Fußball-Bezirksliga als Spitzenreiter zum Drittletzten TSG Bad Wurzach. Die Verfolger TSV Heimenkirch und SV Oberzell treffen ebenfalls auf Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte.

Zum ersten Mal seit dem 27. Mai 2006 führt der SV Mochenwangen eine Bezirksligatabelle an. Der TSV Berg, der TSV Eschach sowie der FV Ravensburg II spielten damals noch in der Kreisliga A.

 Holger Haile hat zum Auftakt in Fürth zweimal Pech. Sein erstes Duell verliert er im Stechen, das zweite Duell trotz starker 38

Zum Auftakt zwei Niederlagen

Der SV Altheim-Waldhausen ist mit zwei Niederlagen in die Saison der 1. Luftpistolen-Bundesliga Süd gestartet. Am ersten Wettkampftag, bei dem die Altheimer in Fürth gegen Hitzhofen-Oberzell und Waldkirch antreten mussten, gab es für die Mannschaft um den Schweizer Spitzenschützen Andreas Riedener nichts zu holen.

Den einzigen Sieg in einem Duell am vergangenen Wochenende steuerte Andreas Riedener bei, der gegen Hitzhofen-Oberzell seinen Kontrahenten Paul Fröhlich im Stechen bezwingen konnte, nachdem beide nach 40 Schüssen jeweils ...

Der SV Achberg und der TSV Ratzenried trennten sich 2:2. Der Ausgleich für den SVA fiel durch einen Strafstoß in der Nachspielze

SV Mochenwangen schießt sich an die Tabellenspitze der Bezirksliga

Mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Deuchelried hat der SV Mochenwangen am 10. Spieltag der Fußball-Bezirksliga den TSV Heimenkirch, der bei der TSG Ailingen nicht über ein 2:2 hinauskam, von der Tabellenspitze verdrängt. Der FC Leutkirch hat zu Hause gegen den Tabellenletzten TSV Meckenbeuren mit 0:1 verloren. Es war der erste Saisonsieg für den TSV unter dem neuen Trainer Klaus Gimple, der am Freitagabend Alex Haag ablöste.

Mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Deuchelried stürmte der SV Mochenwangen an die Tabellenspitze.

 Der SV Bergatreute (re. Simon Kloos gegen Kißleggs Torhüter Jannik Dorn) trifft am Sonntag auf den SV Fronhofen.

Platz zehn rückt in der Bezirksliga immer mehr in den Fokus

Der zehnte Spieltag läutet in der Fußball-Bezirksliga die zweite Hälfte der Hinrunde ein. Acht Spieltage sind es noch bis zur Winterpause. Je näher die Winterpause rückt, desto mehr an Bedeutung gewinnt die Tabelle. Von Spiel zu Spiel rückt Platz zehn immer mehr in den Fokus. Denn die ersten zehn der Hinrunde sichern sich die Teilnahme an der Meisterrunde, für alle anderen geht es um den Klassenerhalt.

Der Zweite SV Mochenwangen hat einen ganz anderen Platz im Visier.

Nicolai Kölbel (re., auf dem Bild herzt er seinen Teamkollegen David Berg) erzielte im Spiel gegen die SG Kißlegg alle vier Tore

Fußball-Bezirksliga: VfL Brochenzell überrascht erneut – Nicolai Kölbel schnürt Viererpack

Der SV Kressbronn hat am neunten Spieltag der Fußball-Bezirksliga die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Zu Hause unterlag das Team von Trainer Mico Susak dem VfL Brochenzell mit 0:2 – nach dem Sieg am vergangenen Spieltag gegen Spitzenreiter TSV Heimenkirch überraschte Brochenzell damit erneut. Mit einem 2:1-Erfolg beim SV Beuren holte der SV Fronhofen auswärts den ersten Dreier. Für Beuren war es die erste Heimniederlage.

Immer für eine Überraschung gut ist der VfL Brochenzell, der beim SV Kressbronn mit 2:0 gewann.

 Der TSV Ratzenried (Christoph Hirscher) hat in Baienfurt seinen Negativlauf gestoppt. Die SGB will nach zwei Pleiten wieder pun

Trotz Nackenschlägen ist Baienfurt weiter im Soll

Nur noch der Tabellenzweite SV Kressbronn ist vor dem neunten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga ungeschlagen. Gegner des SVK ist am Sonntag der VfL Brochenzell. Am Tabellenende steht weiter der TSV Meckenbeuren, der auch im achten Spiel keinen Sieg schaffte. Der TSV muss sich am Sonntag zu Hause mit dem Tabellendritten SV Mochenwangen messen.

Ein Sahnetag war nötigZu Hause hatte der VfL Brochenzell noch kein Spiel gewonnen, ehe er den Tabellenführer TSV Heimenkirch mit 2:0 bezwang.

Das Trainerteam um Alexander Haag darf beim TSV Meckenbeuren in Ruhe weiterarbeiten.

Bezirksliga-Schlusslicht TSV Meckenbeuren hält an Trainerduo fest

Immer noch wartet der TSV Meckenbeuren auf den ersten Sieg in der laufenden Saison der Fußball-Bezirksliga. Bisher holte der aktuelle Tabellenletzte lediglich zwei Unentschieden aus den ersten sieben Partien. Schnell gerät da der Trainer in die Kritik, doch das verantwortliche TSV-Duo Alexander Haag und Mahmut Altundal muss sich keine ernste Sorgen machen und betreut das Team auch am Sonntag im Auswärtsspiel beim SV Seibranz (15 Uhr) – der Sportliche Leiter Manuel Müller übt sich nach dem Umbruch in Geduld.

 Der SV Beuren (re. Pascal Rasch) bleibt durch den Derbysieg gegen die SG Kißlegg (li. Jakob Frey) an den vorderen Rängen dran.

Ein Ex-Kißlegger bringt Beuren die Führung

Am siebten Spieltag der Fußball-Bezirksliga ist der SV Bergatreute mit einem 4:2-Sieg gegen den SV Mochenwangen auf Tabellenplatz zwei gestürmt und hat die SG Baienfurt auf Platz drei verdrängt. Baienfurt musste beim SV Oberzell die erste Saisonniederlage hinnehmen. Neuer Tabellenletzter ist der TSV Meckenbeuren, der auch im siebten Spiel in Folge ohne Sieg blieb.

3:1 besiegte der SV Beuren die SG Kißlegg. Der Ex-Kißlegger Marcel Schneider brachte Beuren per Strafstoß in Führung (10.

 Die SG Baienfurt (li. Volker Manz, gegen Bad Wurzachs Simon Schütt) reist in guter Form nach Oberzell.

SV Oberzell trifft auf das Überraschungsteam – SV Seibranz präsentiert neuen Trainer

Meisterschaftsfavorit gegen Überraschungsteam – dieses Duell gibt es am siebten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga. Die Paarung heißt SV Oberzell gegen SG Baienfurt (Samstag, 17 Uhr). Für den SVO ist es die Chance, sich mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenzweiten weiter in Richtung Spitze zu bewegen. Alle anderen Partien des Spieltages finden am Sonntag um 15 Uhr statt: Unter anderem trifft der Fünfte SV Bergatreute auf den Dritten SV Mochenwangen.