Suchergebnis

 Dennis Nikic und Nicolai Weißenbacher (von links) stellen Oberzells Florian Lotthammer. Am Ende siegt der VfB mit 2:0.

VfB Friedrichshafen heißt der Derbysieger

Eine bärenstarke Vorstellung während der ersten Halbzeit hat dem Fußball-Landesligisten VfB Friedrichshafen am Samstagnachmittag genügt, um am 14. Spieltag gegen den SV Oberzell den neunten Saisonsieg einzufahren. Vor der abschließenden Partie vor der Winterpause am nächsten Wochenende in Altheim konnte die Mannschaft von VfB-Spielercoach Daniel Di Leo den vierten Tabellenplatz mit drei Punkten Vorsprung vor dem Lokalrivalen SV Kehlen festigen.

„Never change a winning team“: Dies war der Leitgedanke von Di Leo für das Grundgerüst ...

 Uwe Willbold (links) hat seinen Platz inzwischen als Innenverteidiger.

Hält das Mengener Hoch an?

Die Reise führt den FC Mengen an diesem Samstag zum SV Ochsenhausen. Gegen die Mannschaft des Spielertrainers Oliver Wild wollen Miroslav Topalusic und seine Mannschaft den positiven Trend der vergangenen Wochen fortsetzen.

„Wir wollen den Lauf, den wir derzeit haben, fortsetzen“, sagt Mengens Trainer Miroslav Topalsuic. „Wir wollen nicht bei 20 Punkten stehen bleiben, sondern aus den verbleibenden drei Spielen in diesem Jahr noch einige Punkte holen.

 Der Leader auf dem Platz: Ostrachs Kapitän Markus Gipson (links) ist heute wieder mit von der Partie und führt die Mannschaft g

Markus Gipson ist wieder dabei

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause empfängt der FC Ostrach am Samstag (14.30 Uhr, Buchbühlstadion) den FV RW Weiler. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kopfsguter ist derzeit Tabellendritter und kämpft mit um die Spitzenränge.

Nun ist es wieder soweit: Die Vorrunde neigt sich dem Ende zu. Mit den Rot-Weißen aus Weiler wartet am Samstag die letzte Heimaufgabe des Kalenderjahres. Vergangenes Wochenende trennten sich die Ostracher mit einem verdienten Remis vom SV Kehlen, am Samstag gilt es nun, die starke Leistung gegen die Gäste ...

 Sascha Hohmann (VfB, links) gegen Michael Polczynski (Oberzell)

Kein Derby wie jedes andere

Der SV Oberzell fährt am Samstag zum Landesliga-Derby zum VfB Friedrichshafen. Während die Oberzeller einen Punkt als Ziel ausgeben, will der VfB unbedingt zuhause wieder erfolgreicher spielen – los geht’s um 14.30 Uhr.

Das Duell zwischen dem VfB und dem SVO ist ein Dauerbrenner der vergangenen Jahre – und zuletzt hatten die Oberzeller die Nase vorn: Mit 2:1 gewannen sie in der letzten Saison in Friedrichshafen, 2:0 zuhause. In Friedrichshafen drehte ausgerechnet der Ex-VfBler Ersin Sanli – jetzt schon gar nicht mehr in Oberzell – ...

Oberzells Daniel Marin (rechts) und Jonathan Hummler duellieren sich in der Luft.

Oberzell punktet gegen Biberach

Der SV Oberzell ist in der Fußball-Landesliga gegen den FV Biberach nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Die Oberzeller verteidigten ihre frühe Führung lange Zeit hervorragend, mussten aber mit der ersten echten Großchance des Gegners den Ausgleich hinnehmen.

Die Partie begann wie gemalt für den SVO: In der 6. Spielminute bekam Oberzells Sechser Semih Deniz den Ball von der Kante des Strafraums mustergültig zurückgelegt und traf aus über 20 Metern Torentfernung optimal – von der Unterkante der Latte sprang die Kugel zwar wieder zurück ...

 Der SV Ankenreute hat gegen Molpertshaus gewonnen.

Ankenreute gewinnt das Topspiel in der Kreisliga B

Am 13. Spieltag der Fußball-Kreisliga B II hat der SV Ankenreute im Topspiel gegen den Tabellenführer FV Molpertshaus überzeugt und 1:0 gewonnen. Bad Waldsee siegte im Derby gegen Michelwinnaden (2:4) und Bodnegg beendete die Durststrecke von acht Spielen ohne Sieg.

SV Ankenreute – FV Molpertshaus 1:0 (1:0) – Tor: Julian Steinhauser (5.). – Ankenreute gewinnt das Spitzenspiel verdient. Die frühe Führung des SVA rechtfertigte sich im Verlauf durch weitere hochkarätige Chancen, die aber ohne Erfolg blieben.

 Nikolas Deutelmoser und Andreas Kalteis (rechts) vom TSV Berg besiegen den FV Rot-Weiß (Mitte Tim Wucherer und Torwart Andreas

Berg besiegt sein Weiler-Trauma

Der TSV Berg, Tabellenführer der Fußball-Landesliga, hat am Samstagnachmittag im Rafi-Stadion den Dritten FV Rot-Weiß Weiler mit 2:0 besiegt. Damit baute der TSV seinen Vorsprung in der Tabelle auf vier Punkte aus. Der FV Biberach ließ beim SV Oberzell Punkte liegen. Zwei Strafstöße genügten Berg, um das Weiler-Trauma mit zuletzt zwei Niederlagen zu besiegen.

In der Form, in der sich die TSV-Fußballer derzeit präsentieren, dürfte es die Konkurrenz schwer haben, die Mannschaft von Trainer Oliver Ofentausek zu stoppen.

 Immer wieder haben Verletzungsporobleme die Altheimer ausgebremst. Hier kümmert sich Sascha Musch um „Co“ Maerin Schrode

Einem fehlt die Cleverness - dem Anderen fehlen Punkte

Der FV Altheim muss am Sonntag (14.30 Uhr) gegen die U23 des FV Ravensburg endlich wieder in die Spur zurückfinden, um nicht ganz in die Abstiegszone zu rutschen. Seit dem 23. September und dem 2:1-Sieg gegen die TSG Balingen II wartet die Mannschaft von Trainer Sascha Musch auf einen dreifachen Punktgewinn.

So richtig trösten können sich die Altheimer mit den guten Leistungen, wie dem Unentschieden vor drei Wochen in Oberzell, und der knappen 1:2-Niederlage beim FV RW Weiler am vergangenen Wochenende, nicht.

 Biberach trifft auf Oberzell.

FV Biberach will die 30-Punkte-Marke knacken

29 Punkte hat der FV Biberach in der Fußball-Landesliga nach zwölf Spieltagen auf dem Konto. Geht es nach Trainer Dietmar Hatzing, soll nach dem Spiel am Samstag in Oberzell auf jeden Fall die 30-Punkte-Marke erreicht sein. Mit Blick auf die Tabelle scheint das durchaus realistisch. Schließlich ist Oberzell mit zwölf Punkten Tabellenelfter. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Vergangene Woche drehte der FV im Aufsteigerduell gegen den FC Leutkirch noch einen 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg, auch dank eines Dreierpacks von Kapitän Andreas ...