Suchergebnis

 Ein Einstandsfest der SGM Kirchheim/Trochtelfingen nach einem Spiel soll zum Teil Auslöser für die aktuellen Corona-Infektionen

Corona-Infektionsketten in Bopfingen sind weitestgehend nachvollziehbar

In der letzten Zeit ist es in der Stadt Bopfingen zu einem verstärkten Infektionsgeschehen gekommen. Dieses ist zum einen auf einzelne Reiserückkehrer und auf ein singuläres aber weit ausstrahlendes Infektionsereignis im Umfeld des Fußballs zurückzuführen, teilen das Landratsamt und die Stadt Bopfingen mit.

Bürger können einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten, indem sie freiwillig ihre Freizeitaktivitäten zurücknehmen und ihre Kontakte reduzieren.

Neresheim kassiert Pleite beim Spitzenreiter.

Neresheim mit 0:2 beim Tabellenführer

Mit nur einer Änderung im Vergleich zum Sieg am Mittwoch gegen Bad Boll startete der Fußball-Landesligist SV Neresheim in Stammheim. Kapitän Denis Werner kam für Fischer zurück in die Startelf. Am Ende stand eine 0:2 (0:0)-Niederlage nach zwei späten Gegentoren.

Für Neresheim ein extrem bitterer Spielverlauf nach einem spielerisch ansprechendem Auswärtsauftritt und besten Chancen auf den Führungstreffer müssen die Klosterstädter die Heimreise trotzdem ohne Punkt im Gepäck antreten ohne so richtig zu wissen, wie das passieren konnte.

Neresheim (schwarze Trikots) unterlag in Waldstetten.

Neresheim verliert – und erhält Lob

Fußball-Landesligist TSGV Waldstetten darf sich über seinen dritten Sieg in Serie freuen. Gegen den SV Neresheim hat sich die Mannschaft von Mirko Doll mit 2:0 (1:0) durchgesetzt, sich diesen Sieg aber hart erarbeiten müssen. „Wir sind zufrieden, haben gegen eine gute Mannschaft gespielt, die individuell stark besetzt ist und die mit Sicherheit noch einige Punkte holen wird. Wir haben insgesamt verdient gewonnen, es war aber eher ein Arbeitssieg“, urteilte Doll nach diesen 90 Minuten.

Irgendwie ging der Ball für Neresheim (schwarze Trikots) und Waldhausen dann doch rein – später jeweils per Strafstoß.

Elfmeter-Remis im Derby

Bei bestem Fußballwetter und vor einer angemessenen Derby-Kulisse zeigten die Gastgeber vom SV Neresheim gegen den Aufsteiger SV Waldhausen von Beginn an, den großen Rückstand in der Tabelle der Landesliga verkürzen zu wollen – am Ende stand ein 1:1 (0:0)-Remis. Die Neresheimer attackierten früher als in den bisherigen Partie und ließen somit die Gäste in der ersten Halbzeit zu keiner Phase ins Spiel kommen. Immer wieder wurden die Gäste zu langen Bällen gezwungen die für die SVN-Hintermannschaft keinerlei Probleme darstellten.

 Ob die Neresheimer auch beim Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer SV Waldhausen jubeln dürfen, wird sich an diesem Samsta

Mit breiter Brust ins Derby

Samstag ist Derbytag, denn dann empfängt der SV Neresheim den Aufsteiger und Tabellenführer SV Waldhausen. Was Ostalb-Derbys in der Landesliga angeht, sind beide Mannschaften noch nicht wirklich erprobt, sie kennen sich aber noch aus Bezirksliga-Zeiten. Da standen sich Neresheim und Waldhausen insgesamt 16 Mal in der Liga und einmal im Bezirkspokal gegenüber. Dabei siegten die Klosterstädter sechsmal, Waldhausen sogar neunmal. In keinem einzigen Duell gab es ein torloses Remis und auch sonst sind Tore quasi garantiert.

An diesem Mittwochabend rollte vielerorts der Ball.

Unterkochen ausgeschieden

Vielerorts rollte an diesem Mittwochabend der Ball. Der FV Unterkochen ist in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokal ausgeschieden. Mehr zu den Spielen.

Landesliga

SC Geislingen - SV Neresheim 0:0. Tore: Fehlanzeige.

SVN: S. Aubele – Y. Knaus (56., J. Jakobschy), S. Lukina, M. Wanner, O. Cay (88., D. Cutura), D. Werner (80., N. Dedic) - A. Mayer, M. Marianek, T. Joos, D. Pfeifer (90+3., S. Fischer) – P. Bühler.

Unterlegen: Thorben Jooß (rechts) und der SVN.

Neresheim kommt nicht in Fahrt

Der SV Neresheim kommt in dieser Saison weiterhin nicht in Fahrt. Auch im ersten Heimspiel der Fußball-Landesliga gab es für die Klosterstädter keine Punkte – 0:2 (0:0) gegen den 1. FC Frickenhausen. Nach der 2:5-Niederlage in Bonlanden rückte Dedic für Mayer in die Startelf, der Rest blieb unverändert.

Die Neresheimer kamen zunächst recht ordentlich in die Partie. Ballsicher und geduldig in Aufbauspiel präsentiere sich der Gastgeber in den ersten 20 Minuten ohne in dieser Phase jedoch wirklich gefährlich zu werden.

 27 motivierte Torhüter kamen zum Torwart-Camp nach Neresheim, um mit Ex-Profi Samy Aubele zu trainieren.

Gelungenes Torwartcamp in Neresheim

Zwei Tage intensives Torwarttraining absolvierten 27 motivierte Torhüter im Alter von sieben bis 16 Jahren in Neresheim. Unter der Leitung von Ex-Profi Samy Aubele (ehemals Hansa Rostock) sowie vier weiteren Torwarttrainern aus der Region wurden den Kindern in vier Trainingseinheiten grundlegende Torwarttechniken wie Fangen und Hechten vermittelt. Sie bekamen aber auch wertvolle Tipps für den Spielbetrieb von Samy Aubele, der seine Erfahrung aus seiner Profi-Zeit einfließen ließ.

Wie oft jubelt Röhlingen in dieser Saison? Antworten geben die Spiele in der Staffel III.

Vier Jahre in der B-Klasse sind genug: Nun greift Jagstzell an

In Zeiten der Corona-Pandemie bejubelte die SG Schrezheim ihr Meisterstück in der Fußball-Kreisliga B III. Der SV Jagstzell, der in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils denkbar knapp scheiterte, schickt sich an, in die Fußstapfen der Schrezheimer zu treten. Auch die Konkurrenz schiebt den Jagstzellern die Favoritenrolle ohne Wenn und Aber zu.

Acht von 13 Mannschaften nennen den Vizemeister als Meistertipp, auf den FC Röhlingen entfiel bei der Umfrage vor dem Saisonstart lediglich eine Stimme.

Gibt beim SSV Anweisungen: Trainer Günther Niggel.

Bezirksliga im Bundesliga-Format

Ob bei den Dauergästen aus Unterkochen, Neuler und Lauchheim oder auch beim Rückkehrer SSV Aalen: Allerorten steigt die Vorfreude auf den Sonntag, wenn die Fußball-Bezirksliga erstmals mit 18 Mannschaften in ihre neue Saison startet. Die Teams aus dem Aalener Raum setzen sich dabei zumeist bescheidene Ziele. Denn angesichts von mindestens fünf, aber im schlimmsten Falle bis zu acht Absteigern darf sich niemand in Sicherheit wiegen.

Durch den coronabedingten Saisonabbruch im Frühjahr hat sich das Gesicht der Bezirksliga nur minimal ...