Suchergebnis

 2800 Zuschauer verfolgten laut dem Ausrichter SV Schemmerhofen die 33. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises

Zuschauerzuspruch ist ungebrochen

2800 Zuschauer hat der Ausrichter SV Schemmerhofen bei der 33. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach verzeichnet. Damit strömten deutlich mehr Besucher in die BSZ-Halle als noch im Vorjahr. Damals waren es weit mehr als 2000 gewesen. Auch daher fiel die Bilanz beim SVS sowie bei Rainer Pfisterer, im Landratsamt zuständig für das Turnier in Biberach, positiv aus.

„Insgesamt war es ein überragendes Turnier“, sagte Rainer Pfisterer.

 Ist seit seinem 16. Lebensjahr Schiedsrichter und hat immer noch Spaß daran zu Pfeifen: Felix Maucher vom SV Eberhardzell war a

Schiedsrichter aus Leidenschaft

Auch bei der 33. Auflage der Biberacher Hallenfußball-Kreismeisterschaft ist Felix Maucher wieder dabei gewesen. Der 31-Jährige ist Schiedsrichter aus Leidenschaft und lässt sich den Einsatz in der BSZ-Halle nicht nehmen.

„Dieses Turnier ist schon was Besonderes“, sagt Felix Maucher. „Insbesondere für die Zuschauer ist die Rundumbande natürlich ein Hingucker. Sie bürgt für Tempo und Spektakel.“ Das brauche auch die volle Konzentration des Schiris, es gebe keine Verschnaufpausen.

 Ebenfalls weiter kam der Landesligist und Mitfavorit SV Ochsenhausen (rechts Michael Wild im Spiel gegen Türkspor Biberach) als

Schussenried I und FC Wacker I kommen als Gruppensieger weiter

Der Landesligist und Mitfavorit FV Bad Schussenried ist souverän in die Zwischenrunde bei der 33. Hallenfußball-Kreismeisterschaft in der Biberacher BSZ-Halle eingezogen. Die Schussenrieder landeten am Freitag in vier Spielen vier Siege und sicherte sich so überlegen Rang eins in der Vorrundengruppe B. Als Tabellenzweiter qualifizierte sich der A-Kreisligist SGM Muttensweiler/Hochdorf für die Zwischenrunde.

In der Vorrundengruppe A sicherte sich der A-Kreisligist FC Wacker Biberach Rang eins und damit das Ticket für die ...

39 Mannschaften spielen ab Freitag um den Siegerpokal bei der 33. Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach.

Türkspor I trifft zum Auftakt auf FVS II

Türkspor Biberach I (Kreisliga B II Riß) und der FV Bad Schussenried II (Kreisliga B III Donau) bestreiten am Freitagabend (Anstoß: 17 Uhr) das Eröffnungsspiel bei der 33. Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach in der BSZ-Halle. Dort werden am ersten Tag des Turniers die Zwischenrunden-Teilnehmer in den Gruppen A und B ermittelt. Insgesamt spielen bis Sonntag 39 Mannschaften um den Siegerpokal.

Neben Türkspor Biberach I und dem FV Bad Schussenried II sind auch der Landesligist SV Ochsenhausen, die SF Schwendi ...

 Der FV Bad Schussenried (links Stephen Liebhardt) hat als Aufsteiger die Vorrunde der Fußball-Landesliga auf einem Nichtabstieg

Das Soll erfüllt

Der FV Bad Schussenried hat als Aufsteiger die Vorrunde der Fußball-Landesliga auf einem Nichtabstiegsplatz beendet und geht mit guten Chancen auf den Klassenerhalt in die Restserie. Die Vorbereitung beginnt am 20. Januar. Mit Nico Siegler (zurück zum SV Muttensweiler) und Lars Sommer (zurück zum Hegauer FV) verlassen zwei Zugänge aus dem Sommer den Verein wieder – beide allerdings aus beruflichen Gründen. Zudem wechselt auch der bisherige zweite Torwart Julian Gebhard nach Muttensweiler.

 Nachwuchsfußballerinnen des Jahrgangs 2005 wurden altersbedingt aus der Regionalfördergruppe Süd-Sigmaringen verabschiedet.

Talente des Jahrgangs 2005 verabschiedet

Die Fußballerinnen des Jahrgangs 2005 sind nach einem letzten gemeinsamen Training in der neuen Sporthalle in Sigmaringendorf aus der Regionalfördergruppe Süd-Sigmaringen verabschiedet worden. Siegfried Hummel (Rißtissen) dankte der Trainerin Rosi Fröhlich (Veringenstadt) für die sportliche Leitung in den vergangenen zwei Jahren und den Mädchen, dass sie zur Regionalfördergruppe Süd gekommen sind. Hummel würdigte auch das Engagement der Eltern, die teilweise weite Strecken absolvieren müssten.

 Der SV Mittelbuch (rechts Patrick Rehm) geht als Tabellenführer in die Restrunde in der Kreisliga A I.

SV Mittelbuch geht als Spitzenreiter ins neue Jahr

In der Fußball-Kreisliga A I hat die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II noch zwei Nachholspiele zu bestreiten. Deshalb gibt die Tabelle gerade im Kampf um die vorderen Plätze ein schiefes Bild ab. Denn sollte die SGM beide Spiele gewinnen, wäre sie sogar Tabellenführer.

Gar nicht so meisterlich verlief der Saisonstart für den SV Mittelbuch (1.). Über viele Wochen hinweg glaubte man, der SVM gehört zwar zu den besseren Teams in der A I. Aber so weit nach vorn wie über einen langen Zeitraum in der vergangenen Saison wird es in der ...

Fußball im Tornetz

Muttensweiler/Hochdorf und Trainer Maier trennen sich

Der Fußball-A-Ligist SGM Muttensweiler/Hochdorf und Trainer Andreas Maier gehen ab sofort getrennte Wege. Das ist das Ergebnis einer Sitzung am Mittwoch zwischen den Abteilungsleitern beider Vereine und Maier. Beide Parteien einigten sich auf eine einvernehmliche Trennung. Andreas Maier hatte vor zweieinhalb Jahren zunächst das Traineramt beim SV Muttensweiler übernommen und danach die SGM betreut.

Die neu gegründete SGM steht aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz mit lediglich zwei Punkten Vorsprung zur Abstiegsrelegation.

 Die ausgezeichneten Ehrenamtlichen mit Knut Kircher (links), dem Bezirksvorsitzenden Alois Hummler (2. von rechts) und Siegfrie

Vorbilder in Sachen Ehrenamt ausgezeichnet

„Wir sind wahnsinnig stolz darauf, was Sie alles leisten.“ Dieses Lob stammt aus dem Munde von Knut Kircher, dem Ehrenamtsbeauftragten des Württembergischen Fußballverbands (WFV) und früheren Bundesliga-Referees. Er war zur zentralen Ehrenamtsveranstaltung des Fußballbezirks Riß in die Mehrzweckhalle im Achstetter Teilort Stetten gekommen, um Frauen und Männer auszuzeichnen, die sich mit außergewöhnlichem Einsatz im Ehrenamt eingebracht hatten. Siegfried Kühner, Ehrenamtsbeauftragter des Bezirks, hatte die Veranstaltung organisiert.

Fußballer in Aktion

Baltringen bemüht das Elfmeterschießen

Die Halbfinal-Teilnehmer stehen fest. Dem bereits vor Wochenfrist qualifizierten A1-Ligisten SGM Muttensweiler/Hochdorf folgte am Samstag die SGM Warthausen/Birkenhard mit einem 4:1-Sieg über den VfB Gutenzell in die Runde der letzten Vier. Dort stehen nach ihren sonntäglichen Erfolgen auch der SV Dettingen nach einem mühsamen 2:1 gegen den SV Reinstetten und der SV Baltringen nach einem Sieg in Eberhardzell nach Elfmeterschießen.

SGM Warthausen/Birkenhard − VfB Gutenzell 4:1 (2:1).