Suchergebnis

Ein coronafreier Jahresrückblick: Was die Region 2020 sonst noch bewegt hat

Es gibt wohl kein Ereignis, das so eng mit dem Jahr 2020 in Verbindung steht wie die Coronapandemie. Dabei ist in den vergangenen Monaten noch so viel mehr passiert. Schwäbische.de blickt zurück, was die Leserinnen und Leser in den vergangenen Monaten bewegt hat. Die Themen sind nach Monaten sortiert und die Auswahl daran orientiert, was die Userinnen und User am meisten gelesen und kommentiert haben.

Januar Hilfsbereitschaft eines Landwirts hat ungeahnte Folgen

Zu Jahresbeginn erregt ein Thema Aufsehen, dass schon in ...

In der Kreisliga A 2 ist der SV Tuningen nun Spitzenreiter.

SV Tuningen klettert nach 6:2-Sieg an die Tabellenspitze

Von 1:2 auf 6:2 in 45 Minuten: Dank einer torreichen zweiten Spielhälfte hat der SV Tuningen das „Spiel des Tages“ der Fußball-Kreisliga A 2 beim SV Kolbingen mit 6:2 (2:1) für sich entschieden. Zeitgleich löste der SVT den BSV Schwenningen als Tabellenführer ab. Für die Heimelf war es ein bitterer Spieltag.

Dabei unterband der SV Kolbingen die spielerischen Ansätze des SV Tuningen früh und ging selbst per Strafstoß durch Torjäger Lukas Hipp In Führung.

Trossingens Trainer Andreas Probst (stehend) empfand den Sieg seiner Elf nicht als Genugtuung, obwohl er vor zwei Jahren beim Vf

Nachspielzeit: Derby-Sieger triumphiert ein bisschen

In der Nachspielzeit schauen wir auf die Rückkehr von Trossingens Trainer Andreas Probst an seine alte Wirkungsstätte, wo er am Samstag mit seiner Mannschaft drei Punkte entführte. Beim SC 04 Tuttlingen trat der Überraschungssieg gegen den SV 03 Tübingen nach der Ausbootung von Kapitän Marcel John fast in den Hintergrund. In der Kreisliga A 2 ärgert sich der SV Kolbingen über sein eigenes Unvermögen. Und der FC Frittlingen hat keine Ambitionen, hoch hinaus zu wollen.

Gastgeber SV Wurmlingen (gelb) musste gegen den SV Seitingen-Oberflacht eine 2:3 Niederlage einstecken, die als schmerzhaft empf

Gastgeber Wurmlingen steckt Niederlage ein

Der SG Durchhausen/Gunningen ist in unserem „Spiel des Tages“ der Fußball-Kreisliga A 2 der Befreiungsschlag gelungen, der auch dem gegnerischen Teams gut getan hätte. Am Ende siegte die SG beim FC Rot-Weiß Reichenbach deutlich mit 4:0 (2:0) und verschärft dadurch die Situation der Reichenbacher.

Max Hartmann und Spielertrainer Andreas Patzak per Foulelfmeter sorgten für die 2:0-Pausenführung der Gäste aus der Baar. „Die zwei schnellen Tore haben den eigentlich positiven und guten Start gedämpft“, fasste Benjamin Volz, erster ...

Der FC RW Reichenbach (rote Trikots) – hier im Derby gegen den SV Böttingen – empfängt die SG Durchhausen/Gunningen zum Kellerdu

„Verlieren ist verboten!“

In der Fußball-Kreisliga A 2 stehen am neunten Spieltag zwei Kellerduelle auf dem Spielplan. Das eine findet in Wehingen, das andere in Reichenbach statt. In unserem „Spiel des Tages“ empfängt der FC Rot-Weiß Reichenbach die SG Durchhausen/Gunningen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Vier gesammelte Punkte auf beiden Seiten zeigen auf: Es läuft bislang nicht, wie erhofft. Auch beim Torverhältnis weist der Tabellenzwölfte Reichenbach (10:22) Ähnlichkeiten mit den Gästen aus der Baar auf (8:25, Rang 14).

 Der VfL Mühlheim ging durch Max Drössel (Nr. 5) mit 1:0 in Führung, während die Spieler des FC Gärtringen Abseits reklamieren.

Der Fluch der verschenkten Torchancen

In der Nachspielzeit geht es heute um Geister-Ampelkarten, Torjäger im Rausch und Unglücksraben in bester Manier.

Kuriose Szene im „Spiel des Tages“ in der Kreisliga A 2 zwischen Fatih Spor Spaichingen und dem SC 04 Tuttlingen II. Kurz vor dem Ende zeigte Schiedsrichter Rafael Flaig FSS-Spielertrainer Levent Üner eine gelb-rote Karte. Üner war allerdings unschuldig und bekam die Ampelkarte, weil der Unparteiische laut Üner – der wenige Minuten zuvor bereits gelb gesehen hatte – niemanden identifizieren konnte, der kurz zuvor etwas ...

Levent Üner trifft auf seinen Ex-Club

Gegensätzlicher hätten der SC 04 Tuttlingen II und der FV Fatih Spor Spaichingen kaum in die neue Spielzeit starten können. Vor dem direkten Aufeinandertreffen in unserem „Spiel des Tages“ der Fußball-Kreisliga A 2 wollen die einen ihren Lauf fortsetzen, die anderen sehnen die Trendwende herbei. Anpfiff in Tuttlingen ist am Sonntag um 15 Uhr. „Wir wollen keinen Höhenflug kriegen, weil wir die letzten Spiele gewonnen haben“, stellt Trainer Andreas Wetzel klar.

In einer spannenden Lokalderby in der Kreisliga A zwischen Gastgeber SV Böttingen und den SV Kolbingen siegte der Gastgeber verd

Böttingen kommt spät auf Touren: 4:2 gegen Kolbingen

Dank drei Toren in der Schlussphase hat der SV Böttingen das Heuberg-Derby der Fußball-Kreisliga A 2 gegen den SV Kolbingen 4:2 (1:1) für sich entschieden. Damit untermauerte der Aufsteiger seinen guten Saisonstart. Die Gäste ärgerten sich über ihre Chancenverwertung.

Nach einem Angriff über die linke Seite durften die Gäste früh jubeln. Das 1:0 durch Robin Schad glich Böttingen aber nur zwei Minuten später durch Simon Frech aus. „Wir haben dann Riesen-Chancen, das Spiel zu entscheiden“, ärgerte sich SVK-Trainer David Kolar .

Der SV Böttingen hat gegen den SV Kolbingen (schwarze Trikots) die Oberhand behalten.

Böttingen besiegt Kolbingen 4:2

Im Duell zweier zuvor punktgleicher Mannschaften hat sich der SV Böttingen in der Fußball-Kreisliga A2 vom SV Kolbingen abgesetzt. Trotz zweimaliger Führung ging der SVK beim 2:4 (1:1) als Verlierer vom Feld. Fotos: HKB

In der Fußball Kreisliga A kam die Reserve des SC 04 Tuttlingen beim TV Wehingen zu einem ungefährdeten 2:4 Erfolg. Lucas Zeyer

SC 04 Tuttlingen II schlägt TV Wehingen mit 4:2

Mit 4:2 (2:1) hat der SC 04 Tuttlingen II unser „Spiel des Tages“ der Fußball-Kreisliga A 2 gegen den TV Wehingen für sich entschieden. Nach dem fünften Spieltag arbeiten sich die Tuttlinger damit auf Rang sechs vor, während Wehingen auf Platz zwölf zurückfällt.

Das F-Team des SC 04 Tuttlingen blieb im fünften Pflichtspiel in Serie ungeschlagen und ging dabei zum dritten Mal in Folge mit einer Führung in die Pause. Wehingen nutzte durch Marcel Albrecht aber früh einen Abwehrfehler der Gäste zur Führung, ehe auch auf der Gegenseite ...