Suchergebnis

 Kehlens Stürmer Jonas Klawitter verlädt Trilfingens Keeper André Krause – vergibt dann aber. Am Ende gewinnt Kehlen klar.

Kehlens Kantersieg im Kellerduell

Der Druck, der vor diesem Spiel in der Landesliga auf der Mannschaft von Trainer Bernd Reich lastete, war enorm. Der von ihm trainierte SV Kehlen, bis dahin noch sieglos in der Landesliga Bodensee Staffen IV, empfing den TSV Trilfingen, bis dahin sogar punkt- und torloser Aufsteiger. Klar war: der Verlierer würde sich endgültig in der Abstiegsregion einnisten.

Der Druck und die Verunsicherung war den Kehlener Spielern beim letztlich sehr deutlichen 5:0 (1:0) in der ersten Spielhälfte deutlich anzumerken.

Fußweg zu einem Haus

In Kehlens Bahnwärterhaus soll Leben einkehren

Am alten Bahnwärterhaus in Kehlen soll sich etwas tun, darin sind sich Verwaltung und Gemeinderat einig. In seiner jüngsten Sitzung hat das Gremium aber für eine langsamere Gangart plädiert: Die im Verwaltungsvorschlag enthaltene Vergabe der Planung für die Leistungsphasen 1 bis 4 wurde auf die Phasen 1 und 2 zurückgeschraubt. Der Unterschied: Es wird noch nicht bis zum fertigen Baugesuch geplant.

Die geschichtliche Einordnung lieferte Eugen Lehle: Der Rat der Freien Wähler hatte recherchiert, dass das Haus wohl um 1906 gebaut wurde.

Gegen Trillfingen muss Kehlen unbedingt punkten.

SV Kehlen empfängt die einzige Mannschaft, die noch schlechter dasteht

Es läuft nicht gut für den SV Kehlen. Nach sechs Spielen steht das Team von Trainer Bernd Reich mit gerade einmal zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zuletzt verlor der SV in Weiler 0:4. Eine Woche vorher kassierten die Kehlener zu Hause gegen den FC Albstadt ebenfalls vier Gegentore. 20 sind es nach sechs Spielen insgesamt. Nur sechs haben die Kehlener geschossen. Am Sonntag kommt mit dem TSV Trillfingen der einzige Gegner nach Kehlen, der noch schlechter dasteht.

 Der SV Weingarten spielt gegen Laupheim.

Weingarten will an Leistung in Trillfingen anknüpfen

Der SV Weingarten hat am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball-Landesliga den FV Olympia Laupheim zu Gast. Die Weingartener wollen an ihren ersten Saisonsieg im Kellerduell in Trillfingen anknüpfen.

Der Verbandsligaabsteiger aus Laupheim kommt mit der Hypothek von zwei Niederlagen ins Lindenhofstadion. In Mengen gaben die Laup-heimer in den letzten fünf Minuten noch eine Führung her und verloren mit 1:2. Und gegen den VfB Friedrichshafen reichte am vergangenen Samstag eine Unachtsamkeit, um die Partie mit 0:1 zu verlieren.

 Florian Treske will mit seiner Mannschaft gegen Ostrach einen Heimsieg holen.

Treske fordert eine Reaktion

Sieben Punkte aus sieben Spielen: Fußball-Landesligist FV Biberach hinkt im Moment sowohl den eigenen Ansprüchen als auch der allgemeinen Erwartungshaltung hinterher. Nach der 0:1-Niederlage in Nusplingen vergangene Woche hat die Mannschaft am Freitagabend im Heimspiel gegen den FC Ostrach die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben. „Es muss eine Reaktion kommen“, macht der Biberacher Spielertrainer Florian Treske klar. Anpfiff im Biberacher Stadion ist um 19 Uhr.

Gabi Elle, Karin Gsteu und Gudrun Weissenrieder (von links) sorgen für musikalische Unterhaltung.

Brochenzeller Senioren eröffnen Saison bei „Linde“

Die Sommerpause ist vorbei: Die Brochenzeller Senioren haben sich nach einer langen Pause wieder bei „Linde“ im Vereinsheim des SV Kehlen getroffen, wie das Seniorenteam Brochenzell mitteilt.

Bei schönstem Wetter machte sich eine Gruppe Wanderfreudiger am Donnerstag auf den Weg, während sich der Rest dann mit dem Fahrdienst oder als Selbstfahrer aufmachte. Danach traf man sich im Vereinsheim, um dort gemeinsam einen entspannten und gemütlichen Nachmittag zu verbringen.

Aufbauarbeit nach dem Spiel: Reich (re.) spricht zur Mannschaft.

Kehlen fällt gegen Weiler auseinander

Eigentlich hat er die Kickschuhe schon vor Jahren an den Nagel gehängt. Doch weil die Personalnot beim SV Kehlen groß ist, stellte sich Trainer Bernd Reich am Samstag beim Spiel gegen den FV Rot-Weiß Weiler selbst in die Viererkette. Eine gute Stunde lang sah er seine Mannschaft auf Augenhöhe – dann kam der Einbruch. 0:4 lautete der Endstand aus Kehlener Sicht. Nach sechs Spieltagen hat der SV damit gerade einmal zwei Punkte auf dem Konto. Und zu allem Überfluss hat Reich jetzt auch noch eine Personalsorge mehr.

Die 12- bis 15-jährigen Leichtathleten zeigten beim Internationalen Schülermeeting im Manzenberg-Stadion beeidruckende Leistunge

So lief das Internationale Schülermeeting in Tettnang

Ein Hauch von Olympia wehte am Wochenende im Tettnanger Manzenberg-Stadion: 30 Jahre nach der Premiere in Friedrichshafen und fünf Jahre nach dem letzten Wettkampf in Tettnang fand in der Montfortstadt wieder ein Internationales statt. Leichtathletik-Schülermeeting. Ziel dieses Mannschaftswettkampfes für 12 bis 15-jährige Schüler und Schülerinnen war es, den Osten nach Öffnung der Mauer über den Sport zu integrieren und die Verständigung der Jugendlichen auf internationaler Basis zu fördern.

Kehlens Trainer Bernd Reich (vorne) musste wegen Personalproblemen selbst spielen.

Kehlen verliert gegen Tabellenführer Albstadt und rutscht weiter in die Krise

Am Ende blieb den Spielern des SV Kehlen nur die Rolle des Gratulanten. Wieder einmal. Auch im fünften Spiel in der Fußballlandesliga gelang der Mannschaft von Trainer Bernd Reich nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Der VerbandligaabsteigerFC 07 Albstadt siegte verdient mit 4:1 und festigte die Spitzenposition. Der SV Kehlen hingegen steht sieglos und mit gerade einmal zwei Punkten aus fünf Spielen nur auf Rang 15. „Die Situation ist nicht einfach“, sagte Kehlens Abteilungsleiter Franz Bernhard nach der erneuten Niederlage, auch wenn er mit ...


Der FV Ravensburg hat in der A-Junioren-Oberliga in Löchgau verloren.

Kreisliga B4: Die Spitze rückt näher zusammen

Während Spitzenreiter SC Friedrichshafen in der Fußball-Kreisliga B4 in einem turbulenten Spiel Punkte liegen gelassen hat, haben sich der TSV Schlachters III, der SV Ettenkirch sowie der SC Bürgermoos mit ihren Siegen näher an den bisherigen Tabellenführer herangeschoben. Beim SV Ettenkirch traf erneut Ricco Matjas mehrfach.

SGM Hergensweiler/Niederstaufen - SC Bürgermoos 0:1 (0:0). - Tore: 0:1 Fabian Nickl (62.). Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte SC Bürgermoos (65.