Suchergebnis

 Giovanni Paris (links) steht dem SV Kehlen wieder zur Verfügung.

Die Rückkehr von Giovanni Paris

Über ein Jahr war er raus: Giovanni Paris. Der Routinier des Fußball-Landesligisten SV Kehlen plagte sich mit einer hartnäckigen Schambeinentzündung herum, eine Verletzung, die seinerzeit schon den ehemaligen Bayern-Star Arjen Robben lange zum Zuschauen zwang. Nach einem Jahr scheint sich Paris davon aber wieder erholt zu haben. SVK-Trainer Bernd Reich stellt dem 32-jährigen Innenverteidiger einen Kurzeinsatz für das Heimspiel gegen den FV Rot-Weiß Weiler am Samstag um 15.

Bad Schussenried gastiert in Weingarten.

FV Bad Schussenried trifft auf einen unberechenbaren Gegner

Der FV Bad Schussenried fährt als leicht favorisiert zum Fußball-Landesligaspiel nach Weingarten. Zwölf Punkte und Platz fünf in der Tabelle haben für viel Selbstvertrauen rund um das Zellerseestadion gesorgt. Die Partie in Weingarten wird am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen, möglicherweise wegen des angekündigten Dauerregens auch auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion.

„Wir haben alle Spiele gewonnen, die man bei unserer Zielsetzung gewinnen sollte“, sagt Schussenrieds Trainer Markus Stocker.

 Der FV Bad Schussenried (rechts Jan Dehmel) hat in der Fußball-Landesliga das Mangenfest-Heimspiel am Sonntag gegen den SV Kehl

FV Bad Schussenried gewinnt Mangenfest-Heimspiel

Der FV Bad Schussenried hat in der Fußball-Landesliga das Mangenfest-Heimspiel am Sonntag gegen den SV Kehlen mit 2:0 (0:0) gewonnen. Die Treffer für die Schussenrieder erzielten Jan Dehmel und Oliver Zeh.

„Mit dem Spiel bin ich nicht zufrieden. Es gab immer noch zu viele Fehlpässe, es ist noch Luft nach oben“, sagte Schussenrieds Spielleiter Stefan Buck nach dem Schlusspfiff und fügte hinzu: „Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende zählen nur die drei Punkte.

 Hier jubelte der TSV Eschach im Derby gegen den FV Ravensburg II – das soll sich gegen den SV Weingarten wiederholen.

Erfolgserlebnis in Eschach dringend gesucht

Der TSV Eschach empfängt am Sonntag (16 Uhr) den SV Weingarten zum Landesliga-Derby. Beide Teams stehen unten drin. „Es geht um fette Punkte“, bringt es Eschachs Trainer Philipp Meißner auf den Punkt.

Meißner musste am vergangenen Freitag kurzfristig improvisieren. Als erstes Team der Landesliga erwischte es bekanntlich den SV Kehlen mit einem Corona-Verdachtsfall in den eigenen Reihen. Eschach war als Gegner mit im Boot – es hieß: „Training in Untereschach statt Spiel in Kehlen.

 Mit Rang sechs und neun Punkten auf dem Konto hat der FV Bad Schussenried (rechts Sebastian Wildenstein) bislang überzeugt in d

Schussenried plant zum Mangenfest drei Punkte ein

Mit Rang sechs und neun Punkten auf dem Konto hat der FV Bad Schussenried bislang überzeugt in der Fußball-Landesliga. Das Punktekonto soll nun am Sonntag beim Mangenfest-Heimspiel gegen den SV Kehlen (Anstoß: 15 Uhr) weiter gefüllt werden.

Der letztjährige Aufsteiger hat die Heimniederlage gegen Riedlingen durch den 2:0-Erfolg in Ostrach wieder wettgemacht. Und das ohne die beiden ehemaligen Ravensburger und Leistungsträger Simon Kraft und Felix Bonelli.

 Samet Yazici (vorne) und der SV Kehlen können sich wieder ganz auf den Sport fokussieren.

Der SV Kehlen darf nach Corona-Fall wieder spielen

Die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten SV Kehlen können aufatmen. Nachdem der SVK am vergangenen Freitag seine Partie gegen den TSV Eschach wegen eines Corona-Falls bei einem Testspieler abgesagt hatte, kam am Sonntag und Montag die Entwarnung. Innerhalb der ersten Mannschaft gab es keine positiven Tests, der Landesligist darf wieder trainieren und am Wochenende in der Liga beim FV Bad Schussenried antreten.

Was war passiert? Die Kehlener hatten in der vergangenen Woche einen Trainingsgast, der am Mittwoch positiv auf das ...

Während sich die Tübinger über ihren Sieg gegen Ehingen-Süd freuten, war die Enttäuschung bei den erstmals in dieser Saison gesc

Zwei bisher Unbesiegte hat’s erwischt

Der verflixte fünfte Spieltag. In der Saison 2019/20 hatte es den SSV Ehingen-Süd nach zehn Punkten aus vier Spielen in der Fußball-Verbandsliga erstmals erwischt, 2020/21 wiederholte sich die Geschichte: Am fünften Spieltag am vergangenen Samstag setzte es bei der TSG Tübingen (0:2) genauso die erste Niederlage wie vor einem Jahr beim rund 20 Kilometer östlich von Tübingen beheimateten VfL Pfullingen (1:2). Damals wie diesmal überholte der erfolgreiche Gegner in der Tabelle die Kirchbierlinger, die vor einem Jahr Rang vier und nun Rang sechs ...

 Der FV Bad Schussenried (rechts Jan Dehmel) hat in der Fußball-Landesliga das Derby beim FC Ostrach gewonnen.

FV Bad Schussenried kehrt in die Erfolgsspur zurück

Der FV Bad Schussenried hat in der Fußball-Landesliga das Derby beim FC Ostrach gewonnen. Durch den 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg kehrte die Mannschaft von Trainer Markus Stocker nach der Niederlage zuvor gegen Riedlingen damit wieder in die Erfolgsspur zurück. Die Tore für Schussenried erzielten Jan Dehmel und Sebastian Wildenstein.

„Das war die richtige Antwort nach der Niederlage gegen Riedlingen. Die Mannschaft hat eine richtig gute Leistung gezeigt und damit ein Zeichen gesetzt“, sagte Markus Stocker nach der Partie.

 Die Tests im Kreis Ravensburg ergaben in den letzten Tagen 28 neue Infektionen.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.250 (44.618 Gesamt - ca. 39.500 Genesene - 1.868 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.868 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 16.910 (256.850 Gesamt - ca. 230.600 Genesene - 9.342 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Symbolbild mit Aussagekraft: Das Flutlicht blieb am Freitagabend auch in Kehlen aus. Weil sich ein Gastspieler mit Covid-19 infi

Zwei Corona-Fälle: Landesliga-Derby und Kreisliga-Duell sind abgesagt

Eigentlich war alles angerichtet: Derby, Freitagabend, Flutlicht. Im Landesligaduell zwischen dem SV Kehlen und dem TSV Eschach sollte es um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg gehen. Doch das Flutlicht blieb aus. Wenige Stunden vor dem geplanten Anpfiff vermeldete der SV Kehlen die Spielabsage. Grund: Ein Corona-Fall im Umfeld des Vereins.

„Wir hatten am Montag einen Trainingsgast, der am Mittwoch dann positiv getestet wurde“, erklärt Josef Kesenheimer aus dem Vorstand des SV Kehlen.