Suchergebnis

 Daniel Kunz (rechts) verpasste kurz vor der Pause die mögliche Führung für den SV Ochsenhausen gegen Balingen.

SV Ochsenhausen verliert trotz guter Leistung

Der SV Ochsenhausen war nicht in der Lage seine Negativserie in der Fußball-Landesliga zu beenden. Mit 0:2 (0:0) verlor der SVO zu Hause vor 173 Zuschauern gegen die TSG Balingen II.

„Die erste Halbzeit war gut, aber da haben wir es verpasst, in Führung zu gehen“, resümierte SVO-Trainer Thomas Przibille nach dem Abpfiff. Tatsächlich erspielte sich Ochsenhausens Simon Schwarz schon vier Minuten nach Anpfiff eine gute Tormöglichkeit. In einer Kontersituation schnappte sich Schwarz das Leder und machte Dampf.

 Die Abwehr des TSV Riedlingen ist stark dezimiert. Ziel der Rothosen muss es erst mal sein, dass die Null hinten steht. Zuletzt

Riedlingen muss die Abwehr stabilisieren

Eine ganz schwere Phase macht derzeit der TSV Riedlingen in der Fußball-Landesliga durch. Zwar stehen die Rothosen noch immer auf Platz zehn, was am Ende der Vorrunde zur Teilnahme am Play-Off der besten Zehn berechtigen würde, aber nach den jüngsten drei Niederlagen in Folge laufen die Riedlinger Gefahr, diesen Platz einzubüßen. Ein Sieg gegen Kehlen am Samstag (15 Uhr, Donaustadion) ist da fast Pflicht.

Doch die Voraussetzungen sind alles andere als günstig.

Der SV Kehlen (li. Jan Mathis) fährt zum TSV Riedlingen.

SV Kehlen will ansteigende Form bestätigen

Will der SV Kehlen in der Fußball-Landesliga noch weiter raus aus dem Tabellenkeller kommen, muss er seine jüngst ansteigende Form im Auswärtsspiel beim TSV Riedlingen bestätigen. Trainer Tobias Ullrich erwartet am Samstag (15 Uhr) für seine Mannschaft ein schwieriges Spiel, in dem er aber natürlich trotzdem punkten will.

Die jüngste Form spricht für den SV Kehlen. Während der Tabellenelfte Riedlingen dreimal in Folge verloren hat (0:3 beim FC Mengen, 2:4 gegen den FV Rot-Weiß Weiler, 3:5 beim SV Dettingen), vermochten die auf Rang ...

Der SV Ochsenhausen (hier Daniel Kunz) empfängt in der Landesliga die TSG Balingen II.

SVO will raus aus der Abwärtsspirale

Der SV Ochsenhausen empfängt am Samstag die Zweitvertretung der TSG Balingen (Anstoß: 15 Uhr). Nach drei Niederlagen in Folge muss der SVO nun punkten, um ein noch tieferes Abrutschen in den Fußball-Landesliga-Keller zu vermeiden.

In der Auswärtspartie gegen den SV Kehlen am vergangenen Spieltag verloren die Ochsenhauser mit 0:4. „Aus Kehlen gab es nichts Gutes mitzunehmen“, resümiert SVO-Trainer Thomas Przibille. Bei den Ochsenhausern herrscht nun schon seit geraumer Zeit eine Punkte-Flaute.

 Ehrennadeln-Auszeichnungen: Vorstände Wolfgang Barth, Ralf Müller und Daniel Mundt, Carola Nussbaumer, Christine Knüppel, Silvi

Zahlreiche Jubilaren-Ehrungen und Verdienstnadeln

Einen breiten Raum nahm auf der Hauptversammlung des SV Kehlen die Ehrung von Mitgliederjubilaren sowie die Verleihung von Verdienstnadeln ein. SVK-Vorstand Ralf Müller würdigte die langjährigen Mitglieder sowie die engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter und dankte ihnen für ihre Treue zum Verein und für ihr Engagement.

Ehrungen: Nadel in Bronze für Claudia Podibrad, Wolfgang Barth, Manuela Herrmann, Reik Pennewitz, Dimitri Preijs, Dennis Petri sowie Marcel Scheuböck.

 Dennis Petri (re.) ist beim SV Kehlen nach überstandener Verletzung wieder an Bord.

SV Kehlen hält dem Druck stand und siegt im Kellerduell

Die Fußballer des SV Kehlen können ein klein wenig durchatmen. Nach drei Spielen ohne Sieg gelang dem SVK am Samstagnachmittag in der Fußball-Landesliga der zweite Saisonsieg. Kehlen bezwang in einem Kellerduell, das von vielen Fehlern geprägt war, mit 4:0 (2:0). Am Schluss vergab der SVK in Überzahl noch Chancen auf einen höheren Sieg.

Einen „unter dem Strich absolut verdienten Sieg“ sah Kehlens Trainer Tobias Ullrich nach dem Spiel zweier stark ersatzgeschwächter Mannschaften.

Der SV Ochsenhausen (hier David Stellmacher) hat in der Fußball-Landesliga das Kellerduell beim SV Kehlen mit 0:4 (0:3) verloren

SV Ochsenhausen unterliegt im Kellerduell

Der SV Ochsenhausen hat in der Fußball-Landesliga das Kellerduell beim SV Kehlen mit 0:4 (0:3) verloren. Für den SVO war es das sechste Spiel in Folge ohne Sieg. Durch die Niederlage rutschte Ochsenhausen auf Tabellenplatz 18 ab.

„Die Enttäuschung ist riesengroß. Wir hatten uns vor dem Spiel deutlich mehr erwartet und jetzt das. Die Leistung war enttäuschend“, bilanzierte SVO-Co-Spielertrainer Jörg Redle. „Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, hatten keinen Spielfluss.

 Riedlingen hat am Samstag große Aufstellungssorgen.

Riedlingen: Die halbe Mannschaft fehlt

Der TSV Riedlingen muss am Samstag (17 Uhr) in der Fußball-Landesliga beim SV Dettingen/Iller antreten. Nach den beiden Niederlagen in Mengen und gegen Weiler sind das keine leichten Wochen für die Elf um Trainer Hans Hermanutz.

„Personell ist das derzeit für uns eine mittlere Katastrophe. Ich hoffe nicht, dass noch weitere Erkrankungen hinzukommen“, sagt Riedlingens Trainer Hans Hermanutz vor dem Spiel gegen Dettingen/Iller. Denn neben Artur Altergot, auf den Hermanutz seit Wochen verzichten muss, fehlen sieben weitere Spieler ...

Marcel Scheuböck ist einer der Leitwölfe beim SVK.

Bedeutsames Spiel für den SV Kehlen

Der Fußball-Landesligist SV Kehlen hängt weiter tief im Tabellenkeller fest. Mit fünf Punkten aus zehn Spielen belegen die Kehlener den drittletzten Platz, nur der TSV Trillfingen und der SV Weingarten haben eine noch schlechtere Bilanz. Von Entspannung kann bei den Verantwortlichen und der Mannschaft deshalb keine Rede sein. Es müssen so langsam Punkte her, um den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. Eine große Chance bietet sich am Samstag um 15.

Der SV Dettingen (hier Timo Ehlert) trifft in der Landesliga auf den TSV Riedlingen.

SVD erwartet schwere Aufgabe

Mit dem TSV Riedlingen empfängt der SV Dettingen in der Fußball-Landesliga einen schwierigen Gegner (Anstoß: Samstag, 17 Uhr). Trotzdem geht der SVD nach dem Sieg am vergangenen Spieltag mit Rückenwind in die Heimpartie.

Durch den 2:1-Sieg gegen den SV Kehlen am vergangenen Sonntag befreiten sich die Dettinger aus der Abwärtsspirale. „Das war eine Erleichterung. Den Schwung wollen wir jetzt in die nächste Partie mitnehmen“, sagt SVD-Spielertrainer Oliver Wild.