Suchergebnis

 Der Dietmannser Christian Gregg (vorn) kurz vor einer schönen Bauchlandung, dahinter Wolfeggs Marco Gapp.

In der Kreisliga A I setzt sich ein Spitzenquartett ab

Nach dem 13. Spieltag der Fußball-Kreisliga A I formiert sich an der Tabellenspitze ein Quartett, angeführt vom Spitzenreiter aus Aulendorf (2:0 gegen SGM Waldburg/Grünkraut) und der SG Baienfurt (2:1 gegen SV Wolpertswende), die mit nur zwei Punkten Rückstand weiterhin erster Verfolger bleibt. Punktgleich hält auch der SV Haisterkirch (7:0 gegen TSV Eschach II) den Anschluss zur Spitze, allerdings hat der SVH bereits ein Spiel mehr als die Konkurrenten.

 Der SV Vogt (vorne Raphael Buemann) verlor am Sonntag knapp beim TSV Berg II (Jeremias Wunderlich).

Berg II sichert sich wichtige Punkte im Tabellenkeller

Am elften Spieltag der Fußball-Kreisliga AI hat die SG Baienfurt gegen Haisterkirch mit 5:1 gewonnen und ist somit auf Tabellenplatz zwei vorgerückt. An der Spitze thront weiterhin einsam die SG Aulendorf, welche gegen Eschach II nichts anbrennen ließ. Der SV Reute präsentierte sich ebenso formstark wie der SV Baindt. Berg II sicherte sich gegen Vogt wichtige Punkte im Abstiegskampf.

TSV Berg II – SV Vogt 3:2 (1:0). – Tore: 1:0 Fikret Mert Aras (35.

 Der SV Haisterkirch (re. Lukas Ströbele) spielt das Topspiel bei der SG Baienfurt, der FV Molpertshaus (li. Johannes Schmid) br

Wichtiges Spiel für Baienfurt

Während der Spitzenreiter SG Aulendorf vergangene Woche spielfrei hatte, nutzten die Verfolger SG Baienfurt und SV Haisterkirch die Gunst der Stunde, um Punkte gutzumachen. Am elften Spieltag am Sonntag (15 Uhr) treffen beide im direkten Duell aufeinander. Verlieren verboten. Das zweite Verfolgerduell steigt in Baindt, wo der SVB die Überraschungsmannschaft SV Wolpertswende empfängt.

SG Aulendorf – TSV Eschach II: Die Meisterschaft in der Kreisliga A geht in diesem Jahr nur über die SG Aulendorf, darüber sind sich alle einig.

 Duell der Kapitäne: Der SV Haisterkirch (re. Jakob Schuschkewitz) gewann am Sonntag gegen den FV Molpertshaus (Marc Gronmayer)

Haisterkirch gewinnt knapp gegen Molpertshaus

Am zehnten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I haben die Verfolger ausgenutzt, dass der Spitzenreiter SG Aulendorf spielfrei hatte. Zumindest kurzfristig ist der SV Haisterkirch auf zwei Punkte herangekommen. Haisterkirch gewann das Derby gegen den FV Molpertshaus mit 1:0. Die SG Baienfurt siegte mit 6:0 beim noch immer punktlosen TSV Eschach II. Spieler des Spieltags war Daniel Litz vom SV Wolpertswende, der alle vier Treffer beim 4:1-Sieg gegen den TSV Berg II erzielte.

 Nach einem durchwachsenen Saisonstart hat der SV Haisterkirch um Toptorjäger Jakob Schuschkewitz (re., in einer Partie gegen Ra

Haisterkirch will seinen Lauf fortsetzen

Mit fünf Siegen in Serie hat sich der SV Haisterkirch vom Fehlstart in der Fußball-Kreisliga A I erholt und liegt mittlerweile auf dem zweiten Platz. Am zehnten Spieltag am Sonntag (15 Uhr) hat der SVH im Fupa-Spiel der Woche den Aufsteiger FV Molpertshaus zu Gast. Da der Tabellenführer SG Aulendorf spielfrei hat, wollen die Verfolger die Chance nutzen und in der Tabelle herankommen. Noch immer ohne einen einzigen Punkt ist der TSV Eschach II.

Null Punkte nach den ersten beiden Spieltagen, Abstiegskampf statt Aufstiegsträume.

 Die SG Aulendorf (vorne Janik Vogt, im Hintergrund Alexander Allgäuer) gewann am Sonntag durch ein spätes Tor bei der SG Baienf

Aulendorf siegt spät im Spitzenspiel

Am neunten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I hat die SG Aulendorf das absolute Spitzenspiel bei der SG Baienfurt durch einen späten Treffer mit 1:0 gewonnen und die Tabellenführung ausgebaut. Direkter Verfolger ist der SV Haisterkirch, der beim SV Baindt mit 2:0 gewann. Im Kellerduell siegte der FV Molpertshaus deutlich gegen den TSV Eschach II (6:2). Auch der TSV Berg II sammelte im Abstiegskampf – dank Unterstützung aus dem Verbandsligakader – wichtige Punkte gegen die SGM Waldburg/ Grünkraut (5:0).

 Der SV Reute (rechts Lars Stöckler) und der SV Haisterkirch (links Tobias Maucher) haben ihre Spiele gewonnen.

Reute schießt sich aus dem Tabellenkeller

Der SV Reute hat am achten Spieltag der Kreisliga A I deutlich mit 7:3 gegen den SV Ankenreute gewonnen und mit dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wiederhergestellt. Dort punkteten die SG Aulendorf (5:1 gegen Molpertshaus) und ihre Verfolger jedoch allesamt. Wolpertswende kommt gegen die FG 2010 zwar nicht über ein Remis hinaus, sichert sich aber dennoch den dritten Tabellenplatz. Punktgleich rangiert der SV Haisterkirch nach dem 4:2-Sieg gegen den TSV Berg II auf Rang vier.

 Baindts Max Schmidt erzielte gegen Aulendorf drei Tore.

Kreisliga-Spitzenduo stolpert im Gleichschritt

Am siebten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I haben die beiden Topteams der Liga ihre Spiele überraschend verloren. Die SG Aulendorf unterlag beim SV Baindt mit 0:3, die SG Baienfurt hatte beim noch sieglosen FV Molpertshaus das Nachsehen (2:3). Nutznießer war der SV Wolpertswende, der souverän mit 4:1 in Hauerz gewann und in der Tabelle nun wieder direkte Tuchfühlung zur Spitze aufnahm.

FV Molpertshaus – SG Baienfurt 3:2 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Stefan Brändle (15.

 In der Fußball-Kreisliga AI wird am Donnerstag und am Sonntag gespielt.

Aulendorf und Baienfurt dominieren die Kreisliga A

Nach sechs Spieltagen in der Fußball-Kreisliga A I gibt es bereits erste Tendenzen in Richtung Meisterschaftskampf. War die Liga im Vorjahr noch sehr ausgeglichen, scheint es in dieser Saison auf einen Zweikampf zwischen der SG Aulendorf und der SG Baienfurt hinauszulaufen. Dies liegt zum einen an den bislang starken Vorstellungen der Favoriten, zum anderen aber auch an den Problemen der Mitfavoriten.

Acht Mannschaften spielten in der vergangenen Saison bis kurz vor Saisonende um den Aufstieg in die Bezirksliga.

 Der SV Reute (rechts Lars Stöckler gegen Haisterkirchs Torwart Sebastian Haibel) kommt in der Kreisliga A nicht in Schwung.

Verletzungsgeplagter SV Reute sucht seine Form

„Für uns gibt es keine schwachen Gegner mehr“, sagte Jens Rädel, Trainer des SV Reute, nach der 1:7-Niederlage gegen die SG Aulendorf am zweiten Spieltag. Damit sollte Rädel, der mit seiner Mannschaft in der vergangenen Saison bis zuletzt um den Aufstieg spielte, recht haben. Nach sechs Spieltagen steht der SVR mit nur vier Punkten im Tabellenkeller. Am vergangenen Sonntag setzte es nach einer über lange Zeit harmlosen Leistung gegen den formstarken SV Wolpertswende bereits die vierte Niederlage – in der gesamten Vorsaison verlor der SV Reute ...