Suchergebnis

 Hunderte Jugendfußballer spielten am Wochenende beim VfL-Hallencup in Meckenbeuren.

40 Nachwuchsteams messen sich beim Hallencup

Ein spannendes Fußballturnier haben Spieler wie Zuschauer in der Sporthalle in Meckenbeuren/Buch erlebt. Ein volles Starterfeld mit 40 Nachwuchsteams konnte Organisator Manne Jäger wieder vermelden und alle waren da und hatten laut Vereinsbericht viel Spaß auf dem Spielfeld. Das Turnier wurde vom VfL Brochenzell ausgerichtet.

Die Veranstaltung begann unter der Leitung von Tobias Rist und Tom Bass mit den D-Junioren. Nach teilweise sehr engen Spielen besiegte im Finale der TSV Ratzenried die SGM Vogt/Karsee knapp mit 2:1.

 Freuen sich über ihre Leistungen: die Sieger des Tischtennisturniers in Ettenkirch.

Die Gäste sind in Ettenkirch nicht zu stoppen

Nicht nur wegen der guten Rückrundenvorbereitung, dem Daviscup-Spielmodus, dem eigentlichen Spaß am Spiel, sondern vor allem auch wegen der vielen freundschaftlichen Begegnungen ist das Tischtennisturnier des SV Ettenkirch bei allen Spielern bis weit über die Region hinaus sehr beliebt. So kämpften auch dieses Jahr wieder fast 80 Zweierteams um insgesamt 1200 Euro Preisgeld.

Wie immer starteten die Klassen 3 und 4 bereits früh morgens, während die Stars der Klassen 1 und 2 erst nachmittags zu den Schlägern griffen.

 Jugendfußball bis zum Abwinken gibt es am 12./13. Januar beim Turnier des VfL Brochenzell in der Sporthalle Meckenbeuren-Buch.

40 Mannschaften nehmen am VfL-Hallencup teil

Auch zur neuesten Auflage des „Schwörer-Cup-Hallenturniers“ am Wochenende 12./13. Januar in der Sporthalle Meckenbeuren-Buch sind die Startplätze in kürzester Zeit ausgebucht gewesen. Laut Ankündigung musste Turnierorganisator Manfred Jäger vom VfL Brochenzell einmal mehr zahlreichen Teams eine Absage erteilen. Als attraktive Pluspunkte des VfL-Jugendfußballturniers sieht der Veranstalter die straffe Organisation mit präzisen Spielzeiten sowie die gute Verköstigung von Spielern und Besuchern.

 Mit „AMJ“ hat „eine bunte Truppe, eine echt INTERnationale Truppe“ das 40. Hallenturnier von Inter Bleistift für sich entschied

„Inter Bleistift“ – eine Idee, die größer ist als der Fußball

So einzigartig wie der Zusammenschluss „Inter Bleistift“ ist es auch, dass ein Turnier für Hobbyfußballer 40 Auflagen erlebt. Was jüngst in der Halle in Buch der Fall war und mit dem Team „AMJ“ einen ebenso außergewöhnlichen Sieger hatte.

Im September 1972 war es, erinnert sich Albert Petri, dass „Inter Bleistift“ im Beisein von Ernst Kleck als Vorstand des SV Kehlen, SVK-Trainer Hermann Fürst sowie Gerhard Lauszat und Albert Petri gegründet wurde.

 Auch zu Beginn der Rückrunde ist der SV Tannau in der Fußball-Kreisliga B4 weiterhin tonangebend.

SV Tannau siegt und siegt

Wie erwartet hat sich Tabellenführer SV Tannau in der Fußball-Kreisliga B4 auch bei der dritten Mannschaft des TSV Schlachters keine Blöße gegeben und siegteam Sonntag mit 5:0. Von den unmittelbaren Verfolgern patzte lediglich der SV Ettenkirch, der gegen den VfL Brochenzell III über ein 1:1 nicht hinauskam.

Tobias Kaiser war die Enttäuschung über die Punkteteilung anzumerken. „Wir sind gut gestartet, haben dann aber immer weniger nach vorne gemacht und dazu noch zwei ganz große Chancen vergeben“, bedauerte Ettenkirchs Trainer.

 Die Fußball-Kreisliga B4 biegt am 4. November in die Rückrunde der Saison 2018/19 ein.

Drei Mannschaften wollen an Spitzenreiter SV Tannau dranbleiben

Ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden auf dem Konto führt der SV Tannau zum Beginn der Rückrunde am Sonntag, 4. November, die Tabelle der Fußball-Kreisliga B4 an. Dahinter machen sich drei weitere Vereine zumindest Hoffnungen auf den Relegationsplatz.

Die Gruppe der Tannau-Verfolger führt der SV Ettenkirch an, der am Sonntag gegen die dritte Mannschaft des VfL Brochenzell auf eigenem Platz drei weitere Punkte unter Dach und Fach bringen möchte.

 Der SV Tannau bleibt nach dem knappen 3:2-Erfolg beim SC Friedrichshafen in der Fußball-Kreisliga B4 das Maß aller Dinge.

Tabellenführer müht sich zum 3:2-Sieg

In der Fußball-Kreisliga B4 zieht der SV Tannau nach dem knappen Auswärtssieg beim SC Friedrichshafen weiterhin an der Tabellenspitze einsam seine Kreise und darf somit die inoffizielle Herbstmeisterschaft im renovierten Sportheim in Krumbach feiern. Auch die unmittelbaren Verfolger SV Ettenkirch und SV Karsee erfüllten ihre Aufgaben, bleiben jedoch mit gebührendem Fünf-Punkte-Abstand auf Distanz.

„Es war von beiden Seiten ein sehr gutes Spiel“, lautete die Einschätzung von Pietro Schlecker, Trainer des SC Friedrichshafen, nach dem ...

 Am 28. Oktober beenden die Mannschaften der Fußball-Kreisliga B4 die Hinrunde.

Halbzeit am Sonntag in der Fußball-Kreisliga B4

Den letzten Spieltag der Hinrunde absolvieren die Fußballmannschaften in der Kreisliga B4 am Sonntag, 28. Oktober. Auf allen Plätzen wird um 15 Uhr angepfiffen. Spannend dürfte sein, ob der wiedererstarkte Tabellenfünfte SC Friedrichshafen dem bislang unangefochtene Spitzenreiter SV Tannau ein Bein stellen kann.

Mit der Empfehlung von vier Siegen in Folge geht der Häfler Sportclub, der am Ende der Vorsaison in der Relegation den Abstieg aus der Kreisliga A2 nicht verhindern konnte, ins Heimspiel gegen den Tabellenführer.

 Der SV Ettenkirch (helle Trikots) bleibt Tabellenführer Tannau auf den Fersen.

SV Tannau holt nur ein 1:1

Obwohl der SV Tannau, Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga B4, am zehnten Spieltag auf eigenem Platz gegen den TSV Oberreitnau über ein 1:1 nicht hinauskam, führt er weiterhin souverän die Tabelle an. Verfolger SV Karsee hatte es dagegen beim Schlusslicht Sportfreunde Friedrichshafen schwerer als erwartet, siegte am Ende trotzdem sicher mit 1:4.

Tannaus Abteilungsleiter Josef Gindele wollte nichts von einem Rückschlag des bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführers wissen.


 Eitel Sonnenschein herrscht beim SV Tannau, der in der Fußball-Kreisliga B4 auch nach neun Spieltagen weiterhin ohne Punktverl

SV Tannau setzt sich in der Tabelle weiter ab

In der Fußball-Kreisliga B4 hat der SV Tannau am neunten Spieltag den Abstand zum Rest der Ligakonkurrenz auf sieben Punkte anwachsen lassen. Die Mannschaft von SVT-Coach Thomas Haag schlug die Landesligareserve des SV Kehlen zu Hause mit 3:0 und blieb einmal mehr ohne Gegentreffer. Keinen Sieger gab es im Verfolgerduell zwischen dem TSV Oberreitnau und dem SV Ettenkirch. 1:1 endete die Partie zwischen dem Lindauer Verein und den Gästen aus Ettenkirch.