Suchergebnis

 Die U20-Volleyballer des SV Eglofs stehen aktuell auf dem dritten Platz der Bezirksklasse Süd 2.

Eglofser U20-Volleyballer mit Licht und Schatten

Ihren dritten Spieltag absolvierten die U20-Volleyballer des SV Eglofs am vergangenen Samstag in der heimischen Halle. Im ersten Spiel traten sie gegen den TV Kressbronn an. Der erste Satz begann mit einigen Schwierigkeiten und Fehlern, welche die Allgäuer auch bis zum Satzende nicht einstellen konnten. So verlor der SV Eglofs den ersten Satz mit 13:25. Trotz einer klareren Spielweise im zweiten Durchgang reichte es dem SVE nicht zum Sieg und er verlor den Satz mit 19:25 und das Spiel mit 0:2.

 Der Kampfeswillen war den Bad Wurzachern gegen Achberg nicht abzusprechen, richtig torgefährlich waren sie aber nicht. So ging

In Bad Wurzach wird es früh dunkel

Bei Fußball-Bezirksligist TSG Bad Wurzach werden die Sorgen nach der siebten Saisonniederlage immer größer. Da passte es nach dem 0:2 gegen den SV Achberg ins Bild, dass es – durch die Zeitumstellung in der Nacht zuvor – früh dunkel wurde. Während dem Tabellenletzten Wurzach die Punkte und Trainer Rainer Schnell die Hoffnung fehlen, sind es beim SV Aichstetten nach der Niederlage gegen den neuen Spitzenreiter SV Arnach die „Bäcker“. Nach der Partie TSV Röthenbach gegen Türk SV Wangen ist derweil offen, wie das Spiel gewertet wird.

 Mit sieben Punkten steht die SG aktuell auf Rang eins in der Tabelle.

Zwei Heimerfolge für SG-Frauen

Mit einem 3:2-Sieg gegen die SG Herbrechtingen/Giengen und einem 3:0-Erfolg gegen den SV Eglofs ist der erste Heimspieltag für die Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee II in der Bezirksliga Süd zu Ende gegangen. Mit sieben Punkten steht die SG damit aktuell auf Rang eins in der Tabelle.

In der Hans-Liebherr-Sporthalle stand Libera Evelyn Stiben nicht zur Verfügung. In Spiel eins traf die heimische SG mit Herbrechtingen/Giengen auf ein sehr abwehr- und aufschlagstarkes Team von der Ostalb.

 Die Frauen des SV Eglofs kassierten in der Volleyball-Bezirksliga eine erneute Niederlage.

SV Eglofs wartet noch auf den ersten Punkt der Saison

Beim Landesliga-Absteiger SG SV Ochsenhausen/TG Bad Waldsee II haben die Volleyballerinnen des SV Eglofs keine Chance gehabt. Die Allgäuerinnen verloren in der Bezirksliga mit 0:3 (18:25, 13:25, 12:25).

Dabei war der SVE laut Mitteilung gut ins Spiel gekommen. Durch konzentrierte Annahmen, starke Angriffe und gute Blockarbeit hielt der SV Eglofs den Satz lange Zeit ausgeglichen. Erst beim Stand von 16:17 musste Eglofs abreißen lassen und die Heimmannschaft setzte sich durch starke Aufschläge ab.

 Der FC Bellamont hat in der Frauenfußball-Landesliga II zu Hause mit 1:2 gegen den SV Eglofs verloren.

FCB verliert – Reinstetten gewinnt

Der FC Bellamont hat in der Frauenfußball-Landesliga II zu Hause mit 1:2 gegen den SV Eglofs verloren. Der SV Reinstetten gewann mit 1:0 bei der SpVgg Aldingen.

FC Bellamont – SV Eglofs 1:2 (0:2). Schon früh geriet der FC Bellamont durch einen Sonntagsschuss von Sara Ferber in Rückstand (5.). Erst nach 20 Minuten fand Bellamont besser ins Spiel, verpasste es aber, den Ausgleich zu erzielen. Stattdessen traf der Gegner zum 0:2 durch Daniela Benzinger (25.

 Dem Sieg in Lindenberg ließ der FC Isny (links Ardit Mjekici) einen gegen Waltershofen folgen, nun geht es für die Mannschaft z

FC Isny will Tabellenführung verteidigen

Noch hat sich an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A3 kein klares Bild ergeben, was daran liegt, dass längst nicht alle Mannschaften gleich viele Spiele absolviert haben. So hat Tabellenführer FC Isny schon siebenmal gespielt, ebenso der direkte Verfolger SV Neuravensburg, doch schon der TSV Röthenbach auf Platz drei hat zwei Partien weniger absolviert. So sind die Isnyer ein Spitzenreiter unter Vorbehalt – was nichts daran ändert, dass sie diese Position am Sonntag (15.

 Die Volleyballerinnen des SV Eglofs haben eine deutliche Pleite einstecken müssen.

Auswärtsniederlage für Eglofser Volleyballerinnen

Denkbar schlecht sind die Volleyballerinnen des SV Eglofs in die neue Saison gestartet: 0:3 hieß es am Ende beim Landesliga-Absteiger SG Volley Alb. Von Beginn an war klar, dass das Auswärtsspiel keine leichte Aufgabe für den SV Eglofs werden wird. Motiviert starteten die Eglofserinnen ins Spiel. Sie fanden zunächst gut in den ersten Satz und die ersten Punkte waren hart umkämpft. Doch die Gastgeberinnen wurden stärker und konnten sich immer weiter absetzen.

 Er packt noch immer beherzt zu: Kißleggs Torwart Daniel Weber.

Auf der Suche nach der Siegermentalität

So richtig laut hat das Fußballerherz beim Aufeinandertreffen des TSV Ratzenried und dem SV Bergatreute in der Fußball-Bezirksliga geklopft. Gerade die erste Hälfte bot reichlich Unterhaltung und turbulente Szenen – ideales Futter also für die „Nachspielzeit“. Die SG Kißlegg vermisst derweil immer noch der längst verlorenen Siegermentalität, die der SV Beuren anscheinend reichlich zur Verfügung hat. Herausragendes Fairplay war unterdessen zwischen den zweiten Mannschaften der SGM SV Herlazhofen/SG Friesenhofen und der TSG Rohrdorf zu ...

 Maximilian Petzel wollte eigentlich im Feld spielen, musste dann überraschend ins Tor der Isnyer – und machte seine Sache sehr

Wenn der Stürmer plötzlich ins Tor muss

Die Nachspielzeit ist im Fußball nicht selten die schönste Zeit. In ihr passieren oft die Dinge, die den Spieltag überdauern und über die noch lange diskutiert wird. So eine Plattform will die „Schwäbische Zeitung“ mit diesem neuen Format in der Dienstagsausgabe etablieren. In der Nachspielzeit gibt es den zweiten Blick auf Ereignisse des zurückliegenden Wochenendes auf den Fußballplätzen im Allgäu. Los geht’s – unter anderem mit einer ganz besonderen Torwart-Geschichte beim Spiel des FC Isny in Lindenberg, mit einer sehr späten Wende in ...

 Die Regionalliga-Mannschaft der TG Bad Waldsee.

TG-Volleyballer sind guter Dinge für die Regionalliga

Nach dem abrupten Ende der vergangenen Saison im März starten die Volleyballer der TG Bad Waldsee am Samstagabend (19 Uhr, Eugen-Bolz-Halle) in die neue Regionalligasaison. Die TG trifft im ersten Pflichtspiel der neuen Saison auf den TSV G.A. Stuttgart II.

Die zurückliegende Volleyballsaison fand bekanntlich zwei Spieltage vor Abschluss ein jähes Ende. Die TG lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz vier in der Regionalliga und behielt diesen in der abschließenden Wertung auch.