Suchergebnis

 Auch Landrat Klaus Pavel (ganz links) ist beim Kreisschützentag mit einer Urkunde bedacht worden. Vordere Reihe links: Die SPD-

Auszeichnungen für Treffsicherheit und Bürgersinn

Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler sowie verdiente Mitglieder aus den Schützenvereinen im Ostalbkreis sind beim 54. Kreisschützentag für ihre Erfolge und Verdienste geehrt worden. Landrat Klaus Pavel gehört ebenfalls zu den Geehrten. Er hat die Verdienstnadel des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) Riesgau Nördlingen erhalten.

Im feierlichen Rahmen des Schützentages in Rainau-Buch erfolgten im Beisein von Landrat Klaus Pavel und Kreisoberschützenmeister Christian Ziegler viele Ehrungen von verdienten Vereinsmitgliedern und ...

 Manuel Fischer (re.) im Deutschland-Trikot – beim Futsal-Länderspiel gegen die Schweiz.

Vom Fußballer zum Futsalspieler: Manuel Fischer, Sturmhoffnung in einer neuen Welt

Die Scouts und Spielerberater dieser Fußballwelt suchen den Knipser, den Mann, der die Tore schießt. Einen, der im Strafraum für Unruhe sorgt, einen echten Mittelstürmer eben. Die Notizbücher der Fußballsachverständigen sind voller Namen. Der Name Manuel Fischer stand auch einmal ganz oben auf den Listen der Scouts, er hatte Anfragen aus Liverpool, Chelsea, von Inter Mailand. Manuel Fischer war einer, der im Strafraum das gewisse Extra hatte und der beim VfB Stuttgart als die Sturmhoffnung galt.

Neue aktive Narren in Schwendi sind (von links) Johannes Lüthy, Sven Müller, Gudi Habdank, Uwe Osenberg, Simon Guther. Mit auf d

Fünf Neulinge bestehen Narrenprüfung

Die Narrenzunft Schwendi hat fünf neue aktive Hästräger. Bei der Maskentaufe am Samstag haben sie das Aufnahmeritual gemeistert und ihre Masken erhalten. Insgesamt 40 Brunnaweible und Käppelespudl verkörpern damit aktuell die beiden Figuren der Schwendier Narrenzunft, die in der anstehenden fünften Jahreszeit mehr als 20 Veranstaltungen besuchen oder selber durchführen wird.

Der Ort, an dem die Schwendier Narrenzunft das Startzeichen für ihre Aktivitäten in die jeweilige Saison gibt, ist seit Jahren gleich.

Erfolge für Bogengruppe

In diesem Jahr ist die Bogengruppe der Schützengilde Jagstzell bei den Kreismeisterschaften besonders erfolgreich gewesen. Die Meisterschaft wurde erneut vom SV Westhausen ausgerichtet, der auch die meisten Starter stellte. Außer den Bogenschützen aus Jagstzell und den Gastgebern aus Westhausen, ging ein großes Starterfeld mit Teilnehmern aus Bopfingen, Ebnat, und Wört an den Start. Die Jagstzeller Schützen konnten mit ihren insgesamt neun gemeldeten Schützen gleich neun Podestplätze in jeder Disziplin erringen.

Punktgleicher Dreikampf an der Spitze

In der Luftpistolen-Kreisliga stehen nach dem fünften Durchgang der SSV Ebnat, der SV Fachsenfeld I und der SV Westhausen gleich drei Teams punktgleich an der Spitze. Dank der besseren Einzelpunkte führt Ebnat die Tabelle an.

SSV Ebnat – SB Bopfingen 5:0. Ebnat war Bopfingen haushoch überlegen und gewann deutlich. Die Punkte für Ebnat holten Marc Begehold (371:346) gegen Jürgen Häfele, Thomas Röhrer (354:346) gegen Norbert Sonnberger, Arno Pompe (348:347) gegen Karl-Heinz Bissinger, Stephan Zöphel (358:335) gegen Christian Ziegler ...

Fußballer spenden für Spielzeug

Fußballer spenden für Spielzeug

Die aktiven Fußballer des SV Ebnat hatten nach dem Martinsumzug die Bewirtschaftung übernommen, und aus diesem Erlös übergaben sie nun eine Spende in Höhe von 300 Euro an den Vorsitzenden des Krankenpflegevereins Ebnat, Hans-Peter Kinzl. Von dieser Spende soll für beide Kindergärten in Ebnat neues Spielzeug angeschafft werden, so der Wunsch des Sportvereins. Unser Bild zeigt bei der Übergabe von links nach rechts den Vorstandsvorsitzenden des SV Ebnat, Lothar Weber, den SV-Vorstand Finanzen, Eberhard Amerein, den Vorsitzenden des ...

Luftpistole, Kreisliga: Dreikampf an der Spitze

Nach Durchgang vier in der Luftpistolen-Kreisliga stehen mit dem SSV Ebnat, dem SV Fachsenfeld I und dem SV Westhausen drei Teams punktgleich an der Spitze. Dank der besseren Einzelpunkte führt Ebnat die Tabelle an.

SV Fachsenfeld I – SB Bopfingen 3:2. Die Fachsenfelder mussten alles aufbieten, um als Sieger vom Stand zu gehen. Die einzelnen Paarungen waren hart umkämpft. Für Fachsenfeld konnten Reinhard Lachnit (367:358) gegen Heiko Ergezinger, Gregor Haluszczynski (368:343) gegen Norbert Sonnberger und Bernd Händle (353:349) ...

 Schloßberg (rotes Trikot) ist schon in der Winterpause. Westhausen ist noch einmal gefordert.

Kreisliga A: Klassenprimus nicht gefährdet

Nur noch 90 Minuten trennen die Mannschaften der Fußball-Kreisliga A von ihre dreimonatigen Winterpause. Die Spitzenposition der DJK-SG Schwabsberg-Buch wird dabei nicht mehr in Gefahr geraten, für weitaus mehr Spannung sorgt das direkte Duell der beiden schärfsten Verfolger.

Kreisliga A I: Zur Saisonhalbzeit belegen Essingen (16./11 Punkte) und Hohenstadt/Untergröningen (15./11) die beiden direkten Abstiegsplätze, es kann also nur noch aufwärts gehen.

 Das Bild zeigt den derzeitigen Festplatz, auf dem der Sportverein Ebnat einen Kunstrasenplatz bauen will.

Ebnater Festplatz wird zum Kunstrasenspielfeld

Nach einer lebhaften Debatte hat sich der Ortschaftsrat Ebnat am Donnerstagabend mit acht Ja- und zwei Nein-Stimmen dafür ausgesprochen, dass der Sportverein Ebnat auf dem bisherigen Festplatz einen Kunstrasenplatz erstellen soll. Dies entspricht dem Wunsch des Vereins. Der Festplatz soll auf einem Gelände westlich der Parkplätze der Jurahalle angelegt werden.

Seit vier Jahren wird in Ebnat über das Thema diskutiert. Vor einem Jahr hatte der Ortschaftsrat dafür plädiert, einen solchen Platz auf dem alten Sportplatz zu bauen.

 Schwabsberg-Buch jubelt – kein ungewohntes Bild.

Alle jagen Schwabsberg-Buch

In der Fußball-Kreisliga A steigt der vorletzte Spieltag vor der Winterpause. Dass am Totensonntag die alljährliche Spielruhe herrscht, wird die Teams nicht davon abhalten, bereits am Samstagnachmittag entschlossen um Punkte zu kämpfen und den Spitzenteams auf den Fersen zu bleiben.

Kreisliga A I: Zum Hinrundenfinale empfängt die SGM Hohenstadt/Untergröningen (14./11 Punkte) den FC Bargau II (16./11) und muss gegen den Tabellenletzten zwingend dreifach punkten, um die eigene Ausgangslage im Abstiegskampf zu verbessern.