Suchergebnis

 Bei der Jugend sind Spielgemeinschaften im Bezirk Donau gang und gäbe (das Bild zeigt eine Szene des Bezirkspokalfinals der A-J

Immer mehr Fußballvereine machen gemeinsame Sache

Die Nachricht im Februar sorgte für Aufsehen: Die Fußballer der TSG Rottenacker und des VfL Munderkingen kündigten eine Spielgemeinschaft für ihre Männer-Mannschaften für die Saison 2019/20 an. Ein Bezirksligist und ein A-Kreisligist, zwei Vereine aus Städten, nicht aus kleinen Orten – diese Nachricht schlug ein.

„Bemerkenswert ist, dass jetzt auch relativ große oder ehemals große Vereine zusammengehen“, sagt der Bezirksliga-Staffelleiter und langjährige Bezirksvorsitzende Jürgen Amendinger (Kirchbierlingen).

 Der FC Laiz (unten: Patrick Nowak) und der SV Sigmaringen (oben: Julian Haberer) haben beide schon bessere Fußballtage gesehen.

Zwei Traditionsvereine steigen ab

Mit nur 63 Punkten aus 30 Spielen ist in dieser Saison der Meistertitel über die Ladentheke gegangen. Recht billig. Der FV Bad Schussenried und die TSG Ehingen kamen auf den gleichen Wert. Dank des besseren Torverhältnisses holte der FV Bad Schussenried den Titel und sicherte sich damit den Aufstieg in die Landesliga. Die Trefferquote mit 896 Toren in 240 Spielen lag unter den Werten der vergangenen Jahre. Mit dem SV Sigmaringen und dem FC Laiz gehen zwei Traditions-Clubs den Weg zurück in die Kreisliga A.

Feierlich überreichte Bürgermeister Peter Diesch (rechts) die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg an Rolf Preißing (Mitte).

Landesehrennadel für Rolf Preißing

Stadtrat, Bürgermeisterstellvertreter, Jugendtrainer, Jugendleiter und Vorsitzender beim SVB, Sportkreis-Vizepräsident und, und, und: In mehr als vier Jahrzehnten ehrenamtlichen Wirkens sind bei Rolf Preißing etliche Ämter und Funktionen zusammengekommen. Nach der Ernennung zum Ehrenbürger als höchste Auszeichnung der Stadt hat nun auch das Land sein vielfältiges Engagement gewürdigt: mit der baden-württembergischen Landesehrennadel.

In der öffentlichen Sitzung des Bad Buchauer Gemeinderats – dort, wo er sich so lange Zeit für das ...

 Riedlingens Kim Büchele (re.) zieht ab und Raphael Göggel vom FCK/Hausen wirft sich in den Schuss. So viel Einsatz wird belohnt

FCK/Hausen rettet sich in die Relegation

Die Entscheidungen sind gefallen. Der FV Bad Schussenried ist trotz der 1:2-Heimniederlage gegen seinen schärfsten Konkurrenten TSG Ehingen Bezirksmeister und steigt in die Landesliga auf. Die TSG Ehingen geht in die Relegation. Am Tabellenende begleitet der FC Laiz den SV Sigmaringen in die Kreisliga A. Laiz unterlag zu Hause der SG Blönried/Ebersbach mit 2:5, während der FC Krauchenwies/Hausen in Riedlingen punktete.

SG Hettingen/Inneringen - SV Sigmaringen 2:0 (0:0).

 Jubel bei den SF Bussen: Mit einem 5:1-Sieg gegen Uttenweiler II sicherten sich die Sportfreunde die B2-Meisterschaft.

SF Bussen sind Meister – und die Tabellenzweiten stehen fest

Die Fußball-Kreisligen B haben es bis zum Rundenschluss spannend gemacht. Während in der B 1 nach Meister SG Ersingen noch der zweite Tabellenplatz zu besetzen war, war es in der B2 am letzten Spieltag noch ein Stück komplizierter: Drei Mannschaften kamen für die ersten beiden Plätze in Frage. In den letzten Spielen fielen nun die Entscheidungen.

Kreisliga B 1

KSC Ehingen – SG Ersingen 2:4 (1:3). - Tore: 0:1 Marco di Martino (3.

Die SG Altheim (rechts) gewann zum Rundenabschluss das Derby gegen Rottenacker.

TSG Ehingen trumpft zum Rundenabschluss auf

Nach der Enttäuschung mit der Heimniederlage gegen Hohentengen eine Woche zuvor hat sich die TSG Ehingen am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Donau im Gastspiel in Bad Schussenried von ihrer besten Seite gezeigt. Die Ehinger brachten den Kurstädtern deren einzige Heimniederlage der Saison bei. Das Derby in Altheim gewann der Gastgeber gegen Rottenacker deutlich, doch der Sieg hatte nur noch statistischen Wert.

FV Bad Schussenried –TSG Ehingen 1:2 (0:0).

 Ein Bild aus besseren Tagen: Heute muss einer in die Kreisliga A absteigen, entweder die Grün-Weißen aus Laiz oder die Rot-Weiß

Fängt Laiz den FCK/Hausen noch ab?

Drei Punkte und elf Tore Vorsprung: Der FV Bad Schussenried kann den Meisterschaftssekt kaltstellen. Die TSG Ehingen verspielte am vergangenen Wochenende auf eigenem Gelände gegen Hohentengen, beim 0:2, wohl alle Chancen auf den Titel. Nur ein 6:0-Sieg im Schussental würde Ehingen noch helfen. Aber Platz zwei und damit die Relegation, ist sicher. Am Tabellenende gibt es ein Fernduell um den Relegationsplatz: Noch hat der FC Krauchenwies/Hausen drei Punkte Vorsprung auf den FC Laiz, muss aber nach Riedlingen, während der FC Laiz die bereits ...

 Ehingen (links Marc Steudle) hat im Spitzenspiel in Bad Schussenried nur noch theoretische Chancen auf die Meisterschaft.

Letzter Spieltag mit Spitzenspiel und Derby

Da die wichtigsten Entscheidungen in der Fußball-Bezirksliga Donau bereits am vergangenen Sonntag gefallen sind, können die Mannschaften aus der Region am Samstag, 8. Juni, ohne Druck in das Finale der Punkterunde gehen. Offen ist, wer sich noch in die Abstiegsrelegation retten kann. Entweder der FC Krauchenwies/Hausen oder der FC Laiz. Alle Spiele beginnen am Samstag um 17 Uhr.

FV Bad Schussenried – TSG Ehingen (Vorrunde 0:0). - Die TSG Ehingen hat wohl ihre Chance auf die Meisterschaft bereits am vergangenen Sonntag mit der ...

 Entscheidung vertagt: Die SG Altheim siegt beim FC Krauchenwies/Hausen (li.: Patrick Vogler) und der FCK/Hausen muss weiter um

FCK/Hausen lässt für Laiz das Licht an

Eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft ist gefallen. Der FV Bad Schussenried geht angesichts drei Punkten und elf Toren Vorsprung als designierter Meister und Rückkehrer in die Landesliga in den letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga am kommenden Samstag. Die TSG Ehingen patzte zu Hause gegen Spielverderber SV Hohentengen. Dabei hat es die TSG doch noch selbst in den Beinen, doch sie bräuchte im direkten Duell am letzten Spieltag einen 6:0-Sieg in Bad Schussenried.

Während Hohentenges Torwart Patrick Leichtle das 2:0 seiner Mannschaft bejubelt, trauert die TSG Ehingen.

TSG kann die Meisterschaft quasi abhaken

Die TSG Ehingen hat am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga die Chance auf die Meisterschaft und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Landesliga vergeigt. Beim 0:2 gegen Hohentengen zeigte die TSG eine schlechte Leistung. Konkurrent Schussenried gewann sein Spiel 2:0.

TSG Ehingen - SV Hohentengen 0:2 (0:1). - Tore: Fabian Beckert (37., 90+3), . Was die TSG Ehingen am Sonntag in ihrem letzten Heimspiel ablieferte, war bestimmt eines Tabellenzweiten nicht würdig.