Suchergebnis

Maike Nägele (SF Schwendi/links, hier mit Angelina Flachs) hat sich bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften den Titel bei den Dame

Bezirksmeistertitel für Nägele und Striebel

Maike Nägele (SF Schwendi) hat sich bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften den Titel bei den Damen A geholt. Hermann Striebel (TC Biberach) gewann den Titel bei den Herren 60. Die Königsklasse der Herren A entschied wieder einmal Benjamin Seifferer (TC Weingarten) für sich. In diesem Jahr wurde im Leistungszentrum im Biberacher Hühnerfeld in insgesamt acht Wettbewerben um die Bezirkstitel gekämpft.

Die Damen-Konkurrenz endete überraschend: Nicht die an Nummer eins gesetzte Angelina Flachs (TC Ravensburg) setzte sich im Finale durch.

 Der SSV Ehingen-Süd (links Ilir Tupella, hier in einem Verbandsliga-Spiel gegen Heiningen) trifft im WFV-Pokal-Halbfinale auf d

Ehingen-Süd trifft auf Nagold oder die Stuttgarter Kickers

Der Fußball-Verbandsligist SSV Ehingen-Süd trifft im Halbfinale des Fußball-Verbandspokalwettbewerbs auf den Oberligisten Stuttgarter Kickers oder den VfL Nagold. Dies ergab die Auslosung per Zufallsgenerator am Montag beim Württembergischen Fußballverband (WFV) in Stuttgart. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde trifft der Verbandsligist TSV Essingen auf den Regionalligisten und Titelverteidiger SSV Ulm 1846 Fußball.

Noch steht nicht fest, ob der SSV Ehingen-Süd in seinem Halbfinale (derzeit geplant am Mittwoch, 20.

Essingen trifft auf Ulm.

Halbfinale: Essingen trifft auf den amtierenden Pokalsieger SSV Ulm

Fünf Vereine sind noch im Wettbewerb um den DB Regio-wfv-Pokal 2021/22 vertreten. Neben dem Titelverteidiger und Regionalliga-Tabellenführer SSV Ulm stehen die beiden Verbandsligisten TSV Essingen und SSV Ehingen-Süd bereits im Halbfinale. Im letzten Viertelfinal-Duell tritt der Oberliga-Zweitplatzierte SV Stuttgarter Kickers beim Landesliga-Zweiten VfL Nagold an.

Mit Hilfe des DFBnet-Zufallsgenerators hat am Montag der Verbands-Spielausschuss-Vorsitzende Harald Müller die folgenden beiden Halbfinalspiele im DB Regio-wfv-Pokal ...

 Fußball-Regionalliga, SSV Ulm 1846 gegen Kickers Offenbach. Ulm gewann das Spitzenspiel der Regionalliga Südwest gegen die Kick

SSV Ulm plant 60-Millionen-Euro-Stadion

Es gibt einen Favoriten für den Standort eines geplanten Neubaus für ein Stadion für die Kicker des "SSV Ulm 1846 Fußball". Sowohl Robert Straub, der Geschäftsführer der "SSV Ulm 1846 Projektentwicklungsgesellschaft" als auch OB Gunter Czisch wenngleich etwas vorsichtiger haben einen eindeutigen Favoriten.

Es sind noch ungelegte Eier wie, es Straub ausdrückt. Doch wenn die Kicker des SSV Ulm in die Dritte Liga aufsteigen sollten, muss der Verein zumindest Pläne für ein profifußballtaugliches Stadion vorweisen sonst gibt es keine ...

Zurück: Die Sportfreunde Dorfmerkingen um Keeper Christian Zech (vorne) sind in die Vorbereitung auf das Fußballjahr 2022 gestar

Mit Zuversicht und Optimismus gestartet

Der Tabellen-17. der Fußball-Oberliga ist zurück auf dem Kunstrasen. Im Trainingsbetrieb. Am Mittwochabend hat Cheftrainer Helmut Dietterle seine Sportfreunde aus Dorfmerkingen zurückbeordert. „Wir haben uns mal wieder bewegt“, sagt der erfahrene Coach am Donnerstag im Telefongespräch mit einem Schmunzeln. Nun gilt der Fokus klar der Rückrunde und dem großen Ziel: Klassenerhalt.

„Ich bin sehr zufrieden. Da muss man den Jungs echt ein Kompliment machen.

 Weil am 19. Februar schon das erste Punktspiel in der Verbandsliga ansteht, hat der SSV Ehingen-Süd früher als gewohnt im Janua

Wieder im Training

Eine Woche früher als ursprünglich geplant ist der SSV Ehingen-Süd in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Verbandsliga gestartet. Die Vorverlegung resultiert daraus, dass die Runde mit Nachholspielen schon am 19. Februar wieder startet. Sechs Trainingswochen und voraussichtlich sechs Testspiele stehen für den Tabellendritten bis dahin an, um sich in Form zu bringen für die weiteren 19 Begegnungen der Saison 2021/22.

Für Süd-Trainer Michael Bochtler ist der frühere Vorbereitungsstart kein Problem.

 Alexander Nipp (SV Unter-/Oberschmeien), Gaetano Falcicchio (FV Fulgenstadt), Tobias Huthmacher (SV Sigmaringen), Philipp Schle

Alexander Nipp: Spätberufener und Vorbild

Alexander Nipp, Landesliga-Schiedsrichter, der für den SV Unter-/Oberschmeien pfeift, steigt in die Verbandsliga auf. Wie bereits berichtet waren seine Leistungen in der Hinrunde der Fußball-Landesliga so gut, dass er zu den Top-Schiedsrichtern gehört, die in der Rückrunde in der höchsten Verbandsspielklasse des WFV pfeifen dürfen. Nicht alltäglich für einen bereits 31-Jährigen. In den vergangenen zehn Jahren, in denen er nun in der Landesliga pfeift, leitete rund 120 Spiele.

Neuer Trainer der LJG Unterschwarzach: Ardian Morina.

LJG Unterschwarzach setzt auf Ardian Morina

Die LJG Unterschwarzach hat Ardian Morina als neuen Trainer verpflichtet. Der 38-Jährige aus Bad Wurzach folgt beim Tabellenletzten der Fußball-Kreisliga A I Riß auf Benjamin Angele. Dieser und die LJG hatten sich vor der Winterpause einvernehmlich darauf verständigt, getrennte Wege zu gehen (SZ berichtete).

„Wir haben mit mehreren Kandidaten geredet. Ardian Morina hat uns in den Gesprächen von seinem Auftreten her am meisten überzeugt“, begründet Unterschwarzachs Abteilungsleiter Reinhold Erne die Verpflichtung des 38-Jährigen.

Die Erbacher Judoka Mark Zeiss, Dimitrij Popp und Daniel Paulsin heimsen nicht nur bei den württembergischen Meisterschaften der

Ein ungewöhnliches und herausforderndes Sportjahr

Das Jahr 2021 war nach 2020 das zweite in Folge, das vom Coronavirus beeinträchtigt war und in dem die Pandemie und in der Folge die Politik mit ihren Entscheidungen vor allem im Amateur- und Breitensport oft Zeitplan und Ausmaß an Aktivitäten bestimmten. Zunächst waren Vereine und Sportler in einer Zwangspause, ehe sich im späten Frühjahr die Situation entspannte – was sich zum Jahresende hin schon wieder änderte. Es war ein herausforderndes Jahr für alle im Sport, aber es war auch eines, in dem Vereine viel geleistet haben, um unter ...

Silas Ristl.

LAC Essingen bekommt Verstärkung

Nach vorne schauen ist beim LAC Essingen angesagt. Der LAC Essingen bekommt für die Saison 2022 namhafte Verstärkung. Ein besonderer Coup ist dem Verein mit dem Wechsel des DM-Siebten im Kugelstoßen, Silas Ristl (bisher SSV Ulm) gelungen. In der aktuellen DLV-Bestenliste belegt der 26-Jährige mit glänzenden 19,11 Metern (m) den zehnten Rang. Der Kaderathlet hat sich einiges vorgenommen und möchte in der nächsten Saison die 20 m Marke knacken.

Auf der Mittel- und Langstrecke wird Lukas Schwella (bisher SVG Fachsenfeld) eine ...