Suchergebnis

SSV Ehingen-Süd II will seine Tabellenführung verteidigen

Von den Spitzenmannschaften der Fußball-Kreisliga B1 hat der Tabellenführer am Sonntag die leichteste Aufgabe. Der TSV Allmendingen will dranbleiben, der FC Schmiechtal hat sein Spiel verlegt. Ebenfalls verlegt wurde die Partie in Dettingen. Die verbliebenen Spiele beginnen am Sonntag, 20. Oktober, um 15 Uhr.

SSV Ehingen-Süd II – SG Altheim II. - Im Spiel Tabellenführer gegen Tabellenletzten dürfte es keine Frage nach dem späteren Sieger geben.

 Bereits in Berg am dritten Verbandsliga-Spieltag hatte Innenverteidiger Fabian Sameisla dem SSV Ehingen-Süd mit seinem Treffer

Der Mann für späte Tore – Fahrt zum VfB Stuttgart

Wieder Fabian Sameisla. Wieder gab der Innenverteidiger des SSV Ehingen-Süd den Spielverderber für den Gegner. Am dritten Spieltag beim TSV Berg hatte Sameisla in der fünften Minute der Nachspielzeit das 2:2 erzielt, am vergangenen Wochenende in Hollenbach schoss er nach dreiminütiger Nachspielzeit bei der letzten Aktion des Spiels das 1:1. Zweimal entriss der SSV-Kapitän dem Gegner einen vermeintlich sicheren Sieg.

„Bitter“. Mit diesem Wort überschrieb der FSV Hollenbach das Verbandsliga-Spitzenspiel gegen Ehingen-Süd.

Türkgücü stoppt den TSV Allmendingen

Für die größte Überraschung hat am Sonntag in der Fußball-Kreisliga B1 der TSV Türkgücü Ehingen gesorgt. In der Kreisliga B2 schlüpft der SV Uttenweiler II die Favoritenrolle.

Kreisliga B 1

TSV Türkgücü Ehingen – TSV Allmendingen 3:2 (1:1) - Tore: 1:0 Orhan Ucar (20.), 1:1 Andre Demartin (40.), 2:1 Zakariya Asaad (75.), 3:1 Ferhat Kilic (75., Fallrückzieher), 3:2 Dominik Stoll (92.). - Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Ferhat Kilic (Türkgücü, 88.

„Es war ein glücklicher Punktgewinn, aber andererseits auch hochverdient. Eine Niederlage wäre nicht gerecht gewesen“: Süd-Train

Spätes Tor bringt den Ausgleich

Eine Woche nach dem 3:3 gegen Leinfelden-Echterdingen hat sich der SSV Ehingen-Süd in der Fußball-Verbandsliga erneut mit einem Unentschieden zufrieden geben müssen. Das Gastspiel der Kirchbierlinger beim FSV Hollenbach endete 1:1 (0:0). Es war eine Begegnung mit vielen Chancen, aber nur zwei Treffern – wobei der Ausgleich für die Gäste durch Kapitän Fabian Sameisla erst in der Nachspielzeit fiel.

„Es war ein glücklicher Punktgewinn, aber andererseits auch hochverdient.

 Rückt bei Ehingen-Süd wieder in die Startelf: Kevin Ruiz (Mitte).

Vorfreude auf das Spitzenspiel bei heimstarken Hollenbachern

In der Fußball-Verbandsliga ist der SSV Ehingen-Süd am Samstag, 12. Oktober, 15 Uhr, in bei einer heimstarken Mannschaft zu Gast. Der FSV Hollenbach hat seine bisher vier Spiele in dieser Saison vor heimischem Publikum gewonnen. Auswärts dagegen patzte Hollenbach zuletzt zweimal und musste aufgrund der Niederlagen in Heimerdingen und bei Leinfelden-Echterdingen den zweiten Tabellenplatz räumen. Erster Verfolger von Spitzenreiter Backnang ist seither der SSV Ehingen-Süd, bei dem man positiv gestimmt ist vor dem Gastspiel beim Tabellenvierten.

Türkgücü prüft den TSV Allmendingen

Der TSV Allmendingen hat am sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga B1 eine schwierige Aufgabe vor sich. Leichter hat es am Sonntag, 13. Oktober, der SSV Ehingen-Süd II und auch der FC Schmiechtal ist in seinem Spiel der Favorit.

Türkgücü Ehingen – TSV Allmendingen (Sonntag, 15 Uhr). - Die Gäste haben in dieser Saison noch eine weiße Weste und wollen diese auch am Sonntag nicht aufs Spiel setzen. Doch der Gastgeber ist unberechenbar.

SV Herbertshofen – SSV Ehingen-Süd II (Sonntag, 15 Uhr).

 Dreimal hatten die Spieler des SSV Ehingen-Süd gegen Leinfelden-Echterdingen Grund zum Torjubel. Trainer Michael Bochtler hätte

TSG-Vorsprung wächst – auch weil Süd Chancen auslässt

Am Ende von 95 temporeichen Verbandsliga-Minuten mit sechs Toren und mindestens ebenso vielen vergebenen Großchancen in Kirchbierlingen schienen beide Trainer nicht sicher zu sein, ob sie sich über das 3:3 freuen oder zwei verlorenen Punkten nachtrauern sollten. Sowohl Michael Bochtler (SSV Ehingen-Süd) als auch Francesco Guerra (Calcio Leinfelden-Echterdingen) gaben an, mit dem einen Punkt leben zu können, aber sie führten auch an, warum auch drei Punkte hätten herausspringen können.

Allmendingens Serdar Yavas (gelbes Trikot) sicherte mit einem späten Doppelpack endgültig den Sieg gegen die SG Dettingen.

Das Spitzentrio der Kreisliga B lässt nichts anbrennen

Wie nicht anders zu erwarten, haben die ersten Drei der Kreisliga B 1 ihre Spiele am Sonntag gewonnen. In der Kreisliga B 2 brachte der SC Lauterach seinen Gästen vom Federsee die erste Niederlage bei.

Kreisliga B 1

TSV Allmendingen - SG Dettingen 5:2 (2:0). - Tore: 1:0, 2:0 Florian Stiehle (5., 45.), 2.1 Fabian Baier (53.), 2:2 Alexander Füss (76.), 3:2 Dominik Stoll (77.), 4:2, 5:2 Serdar Yavas (82., 89.). - Nach der Allmendinger 2:0-Führung gelang den Dettinger Gästen der Ausgleich.

 Bereitete zwei der drei Treffer des SSV Ehingen-Süd gegen Leinfelden-Echterdingen vor: Außenverteidiger Marvin Schmid (r.).

Trotz Chancen nur ein Unentschieden

Der SSV Ehingen-Süd hat sich in seinem Heimspiel der Fußball-Verbandsliga gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen mit einem Unentschieden zufrieden geben müssen. 3:3 (2:1) endete die tempo- und chancenreiche Begegnung am Ende einer englischen Woche für beide Mannschaften. Beide Teams hatten Chancen auf einen Sieg, die Heimelf mehr als ihre Gäste.

Einmal mehr haderte SSV-Trainer Michael Bochtler mit der Effektivität seiner Mannschaft, die wie in den zurückliegenden Spielen etliche Torgelegenheit ungenutzt ließ.

Führungstrio vor lösbaren Aufgaben

Drei Mannschaften stehen punktgleich an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga B1. Alle drei haben am Sonntag, 6. Oktober, lösbare Aufgaben.

SSV Ehingen-Süd II – SG Öpfingen II (Sonntag, 13.15 Uhr). - Die Öpfinger Bezirksliga-Reserve hat sich bisher sehr gut geschlagen. Doch in Kirchbierlingen wollen die Gastgeber ihr Heimrecht in einen Sieg ummünzen.

KSC Ehingen – TSG Ehingen II (Sonntag, 15 Uhr). - Der KSC Ehingen scheint in dieser Saison wieder in verbesserter Form aufzutreten und ist bisher ungeschlagen.