Suchergebnis

Börse Frankfurt

Dax moderat im Plus

Der Dax ist am Donnerstag nach seiner Vortagesschwäche wieder auf den Erholungspfad zurückgekehrt. Gegen Mittag gewann der deutsche Leitindex 0,27 Prozent auf 11.747,19 Punkte.

Hohen Kursabschlägen bei den Aktien von HeidelbergCement standen kräftige Gewinne bei Linde gegenüber. Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax rückte um 0,71 Prozent auf 24.587,32 Punkte vor. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone notierte prozentual unverändert.

 von links nach rechts (ohne Waltraud Klaiber): Michael Föst, Silvia Wiese, Peter Seebach, Klaus-Peter Manz.

IG Metall bekennt sich zu Vielfalt und Menschenwürde

Die IG Metall Albstadt hat in ihrer Delegiertenversammlung und Funktionärskonferenz in Balingen-Endingen mehrere Wahlen durchgeführt und zu aktuellen politischen Themen Stellung bezogen.

Michael Föst, Geschäftsführer der IG Metall Albstadt, ging in seinem Geschäftsbericht auf die Vorkommnisse in Chemnitz ein und legte dar, dass eine Grenze überschritten wurde. Eine offene, pluralistische Gesellschaft, die eine Vielzahl von Meinungen, Werten und Weltanschauungen gleichberechtigt nebeneinander zulässt, verliere zunehmend an ...

Restliche SHW CT-Werke verkauft

SHW CT-Werke in Wasseralfingen und Königsbronn verkauft

Nun sind auch die verbliebenen Teile der SHW CT-Gruppe verkauft worden. Die Werke in Wasseralfingen und Königsbronn werden an die Rheinische Mittelstandsbeteiligungs GmbH (RMB) verkauft. Der Investor hatte bereits zum 1. Juni 2018 die SHW CT Schwestergesellschaft in Königsbronn übernommen. Der Kaufvertrag wurde bereits unterzeichnet, den Preis wollen die Beteiligten nicht nennen.

Nach dem Verkauf der SHW CT in Königsbronn haben Geschäftsführer Marcus Katholing und die Restrukturierungsgesellschaft Pluta auch die SHW CT in ...


 C. Gerards

Mehr Infos

Zufriedenstellend ist die Situation durch die Geruchsbelästigung durch die SHW in Thiergarten nicht. Da hat Stadtsprecher Arno Specht recht. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, ob die Stadt bei der Ausweisung des Baugebiets ihre Hausaufgaben wirklich gemacht hat.

Hätte die Stadt nicht wissen müssen, dass von den SHW immer wieder ein unangenehmer Geruch ausgeht? Hätten sie daher nicht Kaufinteressenten darauf hinweisen müssen? Schließlich kommt nicht jeder zur Begutachtung an einem Tag, an dem der Wind die SHW-Gerüche nach ...

Der Kaltwind-Kupolofen (im Bild) und die Gießanlagen von SHW sorgen immer wieder für unangenehme Gerüche im Wohngebiet Thiergart

Ärger um Gestank von SHW geht weiter

Seit den Anwohnerklagen aus dem Bereich Thiergarten über die Gerüche des Automobilzulieferers SHW im Ludwigstal (wir berichteten), ist das Unternehmen stärker ins Visier der Behörden gerückt. Während es einen weiteren Termin mit dem Regierungspräsidium Freiburg gab, meldet auch die Stadt Tuttlingen Klärungsbedarf an. SHW selbst wirft hingegen der Stadtverwaltung vor, bei den Planungen für das Gebiet Thiergarten die angrenzende Schwerindustrie nicht ausreichend mitberücksichtigt zu haben.


 Die Stadtwerke Aalen haben im ersten Halbjahr 2018 ein gutes Ergebnis erwirtschaftet.

Stadtwerke: „Wirtschaftlich und technisch auf Kurs“

Die Stadtwerke Aalen (SWA) haben im ersten Halbjahr 2018 ein Plus von 820 000 Euro erwirtschaftet. Im ersten Halbjahr 2017 hatten sie noch einen Verlust von rund 744 000 Euro eingefahren, bedingt unter anderem durch die Insolvenzverfahren bei SHW CT und Lindenfarb. Die Umsatzerlöse kletterten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf rund 54,435 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres betrugen sie rund 53,24 Millionen. Erreicht wurde diese Umsatzsteigerung vor allem mit der Rückgewinnung von Kunden.

 Am Dienstagabend hat Wolfgang Palm zu einer Bürgerversammlung eingeladen.

Wie eine neue Papierfabrik Entlastung für Unterkochen bringen soll

Etwa 450 Interessierte sind am Dienstagabend zur Bürgerversammlung zur neuen Palm-Papierfabrik in der Unterkochener Festhalle gekommen. Geschäftsführer Wolfgang Palm hat die veränderte, aktuelle Planung des 500-Millionen-Projekts vorgestellt, dass die hochmoderne Papiermaschine PM 5 die in die Jahre gekommenen drei Papiermaschinen ersetzen wird. Sein Fazit vor den Thementischen in der Halle und der anschließenden Diskussion: Obwohl sich die Produktion verdoppeln wird, werden die Unterkochener eher noch entlastet.

Investor für SHW Werkzeugmaschinen gefunden

Die SHW Werkzeugmaschinen GmbH mit Sitz in Aalen hat einen neuen Eigner. Das Unternehmen hatte im Mai Insolvenz angemeldet; nun wurde es von der SFO-Gruppe übernommen, der Holding einer Münchner Unternehmerfamilie. „Das schwäbische Unternehmen bleibt damit in der Hand von süddeutschen Kapitalgebern“, teilte SHW am Montag mit. Die Belegschaft, am Hauptsitz rund 240 Mitarbeiter, sei übernommen worden.

Grund für die Insolvenz im Mai waren die Sanktionen der EU gegen Russland, die zu einem Umsatzeinbruch geführt hatten.

Auftritt der Bergkapelle findet nicht statt

Entgegen der Mitteilung im Wasseralfinger Anzeiger spielt die SHW Bergkapelle am Sonntag, 2. September, nicht an der Erzgrube. Der Auftritt musste aus Termingründen leider abgesagt werden. Zu hören ist die Bergkapelle jedoch am Sonntag, 9. September, auf den Reichsstädter Tagen. Ab 14 Uhr werden Günter Martin Korst und seine Musikerinnen und Musiker auf dem Gmünder Torplatz unterhalten.