Suchergebnis

Fußball

Großaspacher Regionalliga-Spiel coronabedingt abgesetzt

Die für Freitagabend geplante Partie zwischen den Fußball-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach und FC Rot-Weiss Koblenz ist abgesetzt worden. Grund sind behördlich angeordnete Quarantänemaßnahmen für die Mannschaft der Gastgeber. Die SG hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass es mehrere Corona-Fälle in ihrem Kader gibt. Daraufhin war schon ihr Spiel beim SSV Ulm am vergangenen Freitag abgesetzt worden. Neue Spieltermine gibt es noch nicht.

© dpa-infocom, dpa:211118-99-50056/2

Kader Großaspach

Corona: Großaspacher Regionalliga-Spiel in Ulm abgesetzt

Das für Freitagabend geplante Spiel zwischen den Fußball-Regionalligisten SSV Ulm 1846 und SG Sonnenhof Großaspach wurde wegen mehrerer Corona-Fälle im Kader der Gäste abgesetzt. Die im Zuge der obligatorischen Tests positiv getesteten Spieler hätten sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben, teilte die SG am Donnerstag mit. Einen neuen Termin für die Partie gibt es noch nicht.

© dpa-infocom, dpa:211111-99-962469/2

Vereinsmitteilung

Mit Waldhof Mannheim erfolgreich: Marc Schnatterer (rechts).

Schnatterer auf Aufstiegskurs 2. Liga, Ramaj mit Lehrmeister Trapp

Von der Bundesliga bis zur Regionalliga – dort findet man Spieler, die noch bis zum Ende der Vor-Saison das Trikot des 1. FC Heidenheim überstreiften. Was machen die Ex-Heidenheimer?: „Schwäbische.de“ beleuchtet den Weg der Sommerabgänge des FCH.

Marc Schnatterer (35, Waldhof Mannheim): Dass „Mister Heidenheim“ überhaupt mal ein anderes Trikot überstreift, schien undenkbar. Doch seit Sommer läuft der Rekordspieler und Kapitän nach 13 Jahren FCH für den Drittligisten Waldhof Mannheim auf.

Auf Innenverteidiger Gino Windmüller (rechts) und den VfR könnte viel Verteidigungsarbeit zukommen.

Klasse Kicker beim VfB – aber VfR hat Auswärtspunkte im Visier

„Fritzle“ darf auf dem Mannschaftsfoto des VfB Stuttgart nicht fehlen, schon gar nicht, wenn es sich um „Junge Wilde“ handelt. Ein Neckarkrokodil als Maskottchen passt da ganz gut, auch wenn es eher putzig dreinschaut. Wenn man genauer hinschaut auf dem Foto des VfB Stuttgart II oder anders beschrieben U 21, dann sieht man da klasse Kicker, die vielleicht irgendwann mal für den großen VfB auflaufen, wundern würde es einen nicht.

Da kicken so Youngster wie Manuel Polster (18), der bei seinem Wechsel im Sommer von der U 19 des VfL als ...

Haigers David Nieland (links) im Duell mit VfR-Linksverteidiger Kristjan Arh Cesen.

VfR: Niederlage bei Paterok-Rückkehr

Auf den letzten Metern bei der weitesten Auswärtsfahrt des VfR Aalen in der Fußball-Regionalliga muss man noch einmal einen Gang zurückschalten. Zumindest, wenn man mit einem handelsüblichen Reisebus unterwegs ist. Es geht bergauf.

Tim Paterok (29) kennt den Weg hinauf zum Stadion zu Haiger in- und auswendig. Einmal durchs Dorf, hoch droben mit Blick ins schöne Siegerland sieht man dann die in den vergangenen zwei Jahren gewachsene, neue Arena des TSV Steinbach Haiger, für den Paterok von 2018 bis zum Sommer dieses Jahres das Tor ...

Ron-Thorben Hoffmann

Bayern verlängert Vertrag mit Hoffmann: Leihe nach England

Der FC Bayern München hat den Vertrag mit Torwart Ron-Thorben Hoffmann bis 30. Juni 2023 verlängert. Gleichzeitig wechselt der 22-Jährige, der zuletzt vor allem in der 3. Fußball-Liga zum Einsatz gekommen war, für diese Saison auf Leihbasis zum englischen Drittligisten AFC Sunderland, wie beide Vereine am Mittwoch mitteilten. «Ich will mich als Spieler weiterentwickeln und freue mich, dass Sunderland mir die beste Möglichkeit dazu gegeben hat», sagte Hoffmann laut Mitteilung des englischen Clubs.

Pero Mamic (Nummer 14) feiert mit seinen Teamkollegen das entscheidende Tor.

0:1 in Bissingen: Aalen ist raus

Schon einmal hat der Fußball-Regionalligist aus Aalen ein Achtelfinale im WFV-Pokal gegen den FSV aus Bietigheim-Bissingen bestreiten dürfen. Der Ausgang dürfte vielen VfR-Fans noch gut bekannt sein. 3:5 unterlagen die Fußballer von der Ostalb am Ende – das Aus im Verbandspokal inklusive. An diesem Mittwoch sollte sich der Ausgang jener Partie aus dem Jahre 2016 im Stadion am Bruchwald nicht wiederholen. Ein anderes Gastspiel kann da eher Mut machen.

Hat nach der Auftaktniederlage seiner Mannschaft bei der U 23 des FSV Mainz in der Regionalliga viel zu besprechen gehabt: VfR-T

Pokal-Stolperstein: Bietigheim-Bissingen

Anders als zum Auftakt in der Liga am vergangenen Samstag gibt es für den VfR Aalen im WFV-Pokal-Achtelfinale (Mittwoch, 19 Uhr) keine Alternative: Ein Sieg, der ist fest eingeplant. Schließlich winkt am Ende des Wettbewerbs der Einzug in den schon alleine aus finanzieller Sicht lukrativen DFB-Pokal. Das dieser Wettbewerb angepeilt wird, daraus macht VfR-Cheftrainer Uwe Wolf keinen Hehl. „Wichtig für den Verein“, lässt der Fußballlehrer wissen. Auch die hartgesottenen Fans der Elf aus dem Rohrwang träumen längst nicht nur mittels eines Plakats ...

Auch der VfR musste jüngst in Gmünd in die Verlängerung.

Achtelfinale steht: Aalen in Bissingen – da war doch was

Der nächste Gegner steht fest – und auch ein neuer Termin. Der Fußball-Regionalligist VfR Aalen muss im Achtelfinale des WFV-Pokals beim Oberligisten FSV Bietigheim-Bissingen antreten. Das Spiel ist für diesen Mittwoch, 11. August (19 Uhr) angesetzt.

An diesem Mittwochabend ging es an der Waldstraße in Bissingen zur Sache: Bietigheim-Bissingen hatte sich gegen den Aalener Regionalliga-Konkurrenten SG Sonnenhof Großaspach durchgesetzt – mit 3:2 nach Verlängerung.

 Die Stuttgarter Kickers (Luigi Campagna) treffen im Achtelfinale des Fußball-Verbandspokals auf den TSV Berg.

TSV Berg darf sich auf die Stuttgarter Kickers freuen

Im Achtelfinale des Fußball-Verbandspokals hat der TSV Berg einen attraktiven Gegner zugelost bekommen. Der Verbandsligist trifft auf die Stuttgarter Kickers, einen Aufstiegsanwärter der Oberliga. Wann die Partie in Berg ausgetragen wird, steht noch nicht fest. Der FV Ravensburg, zweiter noch verbliebener Vertreter aus Oberschwaben, spielt im Achtelfinale beim Verbandsligisten FSV Hollenbach.

Florian Krebs und Alper Bagceci haben die Loskugeln vor den Augen von Verbands-Spielleiter Harald Müller in der Geschäftsstelle des ...