Suchergebnis

Trainer Frieder Henne.

SG MADS Ostalb beinahe mit Überraschung gegen Tabellenführer

Letzter gegen Erster, die Rollen schienen klar verteilt im vierten Heimspiel der Ostalbvolleyballer in der Regionalliga gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter SSC Karlsruhe 2. Am Ende stand für die Mannschaft von Trainer Frieder Henne eine 2:3 (19:25, 28:26, 25:18, 27:29, 11:15)-Niederlage. Die Bundesligareserve überzeugte mit einer sicheren Annahme und einem sehr beweglichen Block im Anfangssatz gegen das wieder umformierte Team der Aalener. Wechselhafte Annahmen und Abstimmungsprobleme zwischen dem neuen Zuspieler Dominik Kelsch und ...

Eine erfolgreiche Einheit.

Die Mädchen gehen voran

Die Volleyball-Jugendmannschaften des TSV Ellwangen sind wieder aktiv gewesen. Mit der U 12 starteten die jüngsten Volleyballer mit einem eher durchwachsenen Ergebnis in die Spielrunde. Die U 14 konnte sowohl im männlichen, als auch im weiblichen Bereich erste Erfolge einfahren. Die U 18 weiblich erzielten mit einer Niederlage und einem Sieg eine ausgeglichene Bilanz. Die U 20 weiblich konnte ihr Spiel gewinnen.

In der Altersklasse U 12, die in die Spielrunde startete gehen in diesem Jahr bei den Jungs zwei und bei den Mädchen eine ...

Wenig Grund zur Freude: Frieder Henne.

MADS-Niederlage aufgrund fehlender Spieler

Sie sind sich einig gewesen. Doch die Regionalliga hat nicht mitgespielt. Somit verlieren die Volleyballer der SG MADS Ostalb ihr Spiel mit 0:3 (0:25, 0:25, 0:25) gegen die TSV G.A. Stuttgart II. Der Grund: die 2G-Regel. Die untersagt es ungeimpften Spielern aktuell in der Halle zu spielen.

„Wir hatten nicht genügend geimpfte Spieler zur Verfügung“, sagt MADS-Trainer Frieder Henne auf Nachfrage. Lediglich fünf Spieler waren an diesem Tage in der Lage zu spielen.

 Den Volleyballern der TG Bad Waldsee (von li. Ralf Sauerbrey, Pirmin Dewor, Pascal Eisele und Simon Scheerer) fehlte die Konsta

Bad Waldsees Volleyballer kassieren vermeidbare Niederlage

Das haben sich die Verantwortlichen der TG Bad Waldsee anders vorgestellt. Statt sich über mögliche Siege zu freuen, herrschte bei den Volleyballern in der Regionalliga sowie bei den Spielerinnen in der Oberliga Enttäuschung.

Regionalliga: SG MADS Ostalb – TG Bad Waldsee 3:2 (25:23, 24:26, 21:25, 25:21, 15:13). – Es gibt aus TG-Sicht nichts zu beschönigen. Die Niederlage auf der Ostalb war zumindest so vermeidbar wie verdient. Es gelang den Oberschwaben nicht, das zweifellos vorhandene Momentum nach dem dritten Satz für sich zu ...

 Die Volleyballerinnen der TG Bad Waldsee müssen – wie die TG-Spieler – an diesem Wochenende auswärts ran.

Bad Waldsees Volleyballer treffen auf sieglose Mannschaft

Für die Volleyballer der TG Bad Waldsee geht es in der Regionalliga am Samstag (19.30 Uhr) auf die Ostalb. In der Karl-Weiland-Halle in Aalen treffen die Oberschwaben auf die SG MADS Ostalb. Dahinter verbirgt sich eine Spielgemeinschaft aus Aalen, Mutlangen und Dettingen. Während die TG nach fünf Spieltagen Rang fünf belegt, warten die Gastgeber noch auf ihre ersten Punkte.

Doch so klar, wie die aktuelle Tabellensituation glauben macht, liegen die Dinge nicht.

 Die TG Bad Waldsee (re. Christian Romstedt) hat gegen FT Freiburg II alle drei Punkte zu Hause behalten.

TG Bad Waldsee holt sich den Heimsieg gegen geschwächte Freiburger

Die TG Bad Waldsee hat gegen FT 1844 Freiburg II mit 3:0 (25:14, 25:19, 25:15) gewonnen. Krankheits- und verletzungsbedingt mussten die Gäste allerdings mit einigen Jugendspielern antreten. Umso wichtiger war es für die TG Bad Waldsee, sich die maximale Punktausbeute zu sichern.

Zu Beginn des ersten Satzes zeigten sich die Gäste deutlich frischer und spielfreudiger als die verhalten agierenden Bad Waldseer. Mangelndes Durchsetzungsvermögen der TG führte zu einem 1:4-Rückstand.

Keine Punkte für die SG MADS.

MADS-Damen bei Big Points mit Fehlern

Beim heimstarken SV Frickenhofen starteten die Spielerinnen der SG MADS Ostalb in der Volleyball-Regionalliga mit einer sicheren Annahme und konnten die meisten Angriffe durchbringen – am Ende stand eine 0:3-Niederlage.

Bis zum Stande von 28:28 im ersten Satz ging es hin und her, wobei die Gäste mehrere Chancen zum Satzgewinn entweder durch Aufschlagfehler oder ins Aus geschlagene Angriffe nicht nutzen konnten. Frickenhofen zeigte sich am Ende konzentrierter und sicherte sich mit 30:28 den Anfangssatz.

Letztlich eine Nummer zu groß. Die SG MADS Ostalb (blaue Trikots) unterliegt.

Spitzenreiter Sindelfingen siegreich auf der Ostalb

Das Aufschlagsfiasko der Regionalligavolleyballer der SG MADS Ostalb hat sich im ersten Satz gegen den Tabellenführer VfL Sindelfingen weiterhin fortgesetzt – es folgte eine 0:3-Niederlage. Sage und schreibe sieben Aufschläge der Gastgeber segelten hinter die Grundlinie der Gäste. Ohne geglücktes Service gibt es keine Punkte im Volleyball, so war es nur logisch, dass ein ansonsten gut annehmendes und auch angreifendes Ostalbteam schnell mit 6:10 ins Hintertreffen geriet.

 Bad Waldsees Volleyballer spielen in Heidelberg.

Bad Waldsees Volleyballer sind in Heidelberg gefordert

Der Spielplan der Volleyball-Regionalliga hält für die TG Bad Waldsee ein weiteres Auswärtsspiel bereit. Am Samstag (20 Uhr) treffen die Oberschwaben auf die SG Heidelberg. Beide Mannschaften gehören mittlerweile zum Stamm der Regionalliga. Meist gab es knappe Ergebnisse.

Die SG Heidelberg ist aktuell Tabellenfünfter – ein Punkt und ein Platz besser als die TG. Heidelberg startete mit einem überraschenden 3:1-Sieg bei der SG MADS Ostalb, unterlag dann dem Favoriten VfL Sindelfingen zu Hause mit 0:3 und erkämpfte sich zuletzt bei der ...

Bereitet seine Volleyballer auf eine schwere Aufgabe vor: Trainer Frieder Henne.

Spitzenreiter kommt nach Aalen

An diesem Samstag (19.30 Uhr) treffen in der Weilandhalle die Regionalliga-Volleyballer der SG MADS Ostalb im zweiten Heimspielder Saison auf den VfL Sindelfingen.

Die Gäste liegen mit bisher drei souveränen Siegen und dem besten Satzverhältnis auf dem Platz an der Sonne. Der unbestritten beste Spieler der Sindelfinger und wahrscheinlich der gesamten Liga, Sven Metzger spielte mehrere Jahre in der ersten Bundesliga beim TV Rottenburg und bildet den Dreh-und Angelpunkt im Team der Gäste.