Suchergebnis

 David Schmitz (links) spielt mit dem SV Fronhofen gegen den VfL Brochenzell.

Fronhofen steckt sich in der Bezirksliga neue Ziele

Ein Kunstrasenplatz ist für die Vereine in dieser Jahreszeit sehr wichtig. Wer keinen hat, ist auf Nachbarschaftshilfe angewiesen. Die ist aber zumindest in der Fußball-Bezirksliga mittlerweile groß. So spielt Ratzenried am 21. Spieltag in Eglofs, Eschach in Weißenau, Beu-ren in Isny und Seibranz in Bad Wurzach – die SG Argental spielt wahrscheinlich bei den Sportfreunden Friedrichshafen.

Der SV Fronhofen hat mit sechs Punkten aus den ersten drei Rückrundenspielen Tabellenplatz vier gefestigt und will mehr.

Achberg schenkt Führung her

Die Fußball-Bezirksliga hat am Wochenende mit dem 20. Spieltag die Rückrunde fortgesetzt. Zwei Begegnungen mussten wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden: das Kellerduell zwischen der SG Kißlegg und dem VfL Brochenzell und die Partie SV Bergatreute gegen den SV Oberzell. Mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Leutkirch löste der SV Beuren den TSV Eschach an der Tabellenspitze ab.

Spannend machte es der Vierte SV Fronhofen im Spiel gegen den Fünfzehnten SV Achberg.

 Der Leutkircher Nikica Vojnovic (links) und der Beurener Sascha Hecht im Duell.

Beuren siegt und ist Tabellenführer

Am vergangenen Wochenende setzte die Fußball-Bezirksliga mit dem 20. Spieltag die Rückrunde fort. Zwei Begegnungen mussten wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden: das Kellerduell zwischen der SG Kißlegg und dem VfL Brochenzell und die Partie SV Bergatreute gegen den SV Oberzell. Mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Leutkirch löste der SV Beuren den TSV Eschach an der Tabellenspitze ab. Eschach unterlag zu Hause dem TSV Ratzenried mit 0:1. Für Eschach war es die erste Heimniederlage der Saison.

 Die SG Kißlegg (weiße Trikots, gegen den FC Leutkirch) muss sich mächtig strecken, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga noch

Im Abstiegskampf stehen spannende Wochen an

Nach der Fasnet setzt die Fußball-Bezirksliga Bodensee nach fast dreimonatiger Winterpause die Rückrunde fort. An diesem Wochenende steht der 20. von 34 Spieltagen an. Weil die Bezirksliga in dieser Saison in Bundesligastärke daher kommt, wird es einen verschärften Abstieg geben. Um die Liga wieder auf eine Sollstärke von 16 Mannschaften zu bringen, müssen mindestens vier und maximal sechs Mannschaften in die Kreisliga A absteigen. Wie viele es genau werden, hängt auch davon ab, wie viele direkte Absteiger es aus der Landesliga in die ...

 Kapitän Daniel Biechele (am Ball) steht mit dem FC Leutkirch im Mittelfeld der Bezirksligatabelle. In der Rückrunde soll es für

Der FC Leutkirch blickt ins Ungewisse

Während mindestens ein halbes Dutzend Mannschaften in der in einer Woche aus der Winterpause startenden Fußball-Bezirksliga noch gegen den Abstieg kämpft und eine Handvoll Vereine um die Meisterschaft beziehungsweise den Aufstieg kämpft, steht der FC Leutkirch im Niemandsland der Tabelle. Einerseits darf Trainer Patrick Straub mit seiner Mannschaft froh sein, nicht wie die ebenfalls aus der Landesliga abgestiegene SG Kißlegg vor dem Absturz in die Kreisliga A zu stehen, andererseits fehlt dem FCL auch einiges bis zu den Plätzen, von denen aus ...

 Die Tischtennis-Herren I der SG Öpfingen (im Bild Thomas Köhler) treffen in der Bezirksliga auf Spitzenreiter Langenau.

Öpfingen erwartet den Tabellenführer

In der Tischtennis-Bezirksliga sind am kommenden Wochenende die Öpfinger Herren I besonders gefordert. Sie haben in der Bezirksliga Tabellenführer Langenau zu Gast. In der Bezirksklasse kommt es zum Derby zwischen dem TTC Ehingen und dem SC Bach.

Herren Landesklasse 7: Der TSV Erbach tritt in Weißenhorn an und möchte am Samstag beim Tabellensiebten den Vorrundensieg (9:7) wiederholen. Die Erbacher könnten sich mit einem Sieg am diesmal spielfreien TV Unterkochen vorbei auf Rang zwei schieben.

In der Winterpause hat sich der SV Beuren mit Musa Gaye von der SpVgg Lindau verstärkt. Vor seiner Zeit am Bodensee spielte Gaye

SV Beuren schnuppert Bundesligaluft

Der SV Beuren steckt bereits mitten in der Wintervorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga. Zwei Spiele und ein Trainingslager hat der – punktgleich mit Spitzenreiter TSV Eschach – auf Rang zwei rangierende SVB schon absoviert. Zudem hat er sich mit einem weiteren Offensivspieler verstärkt. Eine Ansage in Richtung Eschach bezüglich der Meisterschaft gibt es allerdings nicht, denn die Beurener sind seit vergangener Saison gewarnt.

„Ich werde im Moment oft mit dieser Frage konfrontiert“, sagt der SVB-Vorsitzende Remig ...

 Theresa Egle (links) und Elisabeth Lock belegten im Doppel der Mädchen 11 den dritten Platz.

Drei Podestplätze für den SC Berg

Die württembergischen Jahrgangseinzelmeisterschaften der Jugend in Metzingen sind erfolgreich für den SC Berg verlaufen. Allein die Tatsache, dass Berg mit elf Teilnehmern mehr als ein Drittel der Starter des Bezirks Ulm stellte, zeigt das Niveau der Berger Talentschmiede. Mit einem Titel, einem zweiten und einem dritten Platz waren auch die Resultate mehr als zufriedenstellend.

Nominiert waren jeweils die besten zwei Mädchen und Jungen eines Bezirks und Jahrgangs, 32 pro Klasse.

 Thomas Maier (links) und Michael Glanz waren das einzige Duo aus dem Raum Ehingen im Wettbewerb der Aktiven A beim Neujahrsturn

Größere Beteiligung als im Jahr zuvor

An zwei Tagen ist in der Ehinger Längenfeldhalle der Tischtennis beim 46. Neujahrsturnier des SC Berg im Mittelpunkt gestanden. Wegen des Final Four um den deutschen Tischtennispokal in Neu-Ulm am Samstag wurden die Aktiven-Wettbewerbe erst am Sonntag, die Jugend-Wettbewerbe am Montag ausgetragen.

Die SZ sprach mit Gerhard Scheuing, der wie jedes Jahr bei der Organisation des Berger Neujahrsturniers eine bedeutende Rolle spielte. Mit insgesamt 82 Aktiven-Zweiermannschacften und 55 Jugend-Zweiermannschaften war die Beteiligung ...

Sophia Aumann

Altersklassensiege für TVD- und TG-Nachwuchs

Sophia Aumann vom TV Dettingen hat sich beim 50. Kißlegger Silvesterlauf den Sieg in ihrer Altersklasse bei den Mädchen gesichert. Mehrere Siege gab es auch für den Triathlonnachwuchs der TG Biberach.

Während Sophia Aumann auf Rang eins lief, belegte ihre Schwester Emma den zweiten Platz in ihrer Altersklasse, ihr Bruder Paul wurde Vierter. Rainer Aumann erreichte im Hauptlauf über 7100 Meter (7 Runden) den 21. Platz in der Gesamtwertung, der ebenfalls verbunden war mit dem Sieg in seiner Altersklasse.