Suchergebnis

 Der SC Unterzeil-Reichenhofen geht als Außenseiter ins Bezirkspokalfinale gegen den TSV Eschach.

Sehnsucht nach einem emotionalen Moment

Wenn sich der TSV Eschach und der SC Unterzeil-Reichenhofen am Samstag (15.30 Uhr) im Leutkircher Stadion zum Endspiel im Fußball-Bezirkspokal gegenüberstehen, werden die Rollen vermeintlich klar verteilt sein. Auf der einen Seite werden die gerade in die Landesliga aufgestiegenen Eschacher als Favorit ins Spiel gehen, auf der anderen die Unterzeiler aus der Kreisliga A als Außenseiter. Doch Eschach ist nicht zuletzt wegen des letztjährigen Finals gewarnt.

 Die Handballerinnen des TV Weingarten II spielen auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse.

TVW II geht mit neuem Trainerteam in die Saison

Die Saison 2019/20 bei den Handballerinnen des TV Weingarten II war überwiegend von schwankenden Leistungen geprägt. Oft machten es große Veränderungen im Kader dem Trainergespann Baur/Felcini/Kühl schwer, Konstanz ins Spiel der Landesligareserve zu bringen. Dennoch zeigte die Mannschaft um Kapitänin Rebecca Hilebrand über Phasen hinweg, dass sie nicht umsonst in dieser Liga antrat. Das Ziel war in erster Linie der Klassenerhalt mit Blick auf die obere Tabellenhälfte – letztlich half dem TVW II dabei der Saisonabbruch.

 Bereiten sich derzeit noch im Freien vor: die Landesliga-Handballerinnen der SG Argental.

Handballerinnen der SG Argental starten die Saisonvorbereitung

Die Handballerinnen der SG Argental bereiten sich zwar schon seit gut drei Wochen auf den für Anfang September geplanten Saisonstart in der Landesliga vor. Bisher allerdings meist im Freien. Am kommenden Montag kehren Trainerin Stefanie Raaf und ihre Spielerinnen in die Sporthalle Laimnau zurück.

„Meine Mädels können es kaum erwarten, dass wir wieder in die Halle zurück können, was ja laut Gesetzgebung schon seit 1. Juli erlaubt ist“, sagt Raaf, die mit dem Tabellensiebten der vergangenen Saison recht ambitionierte Ziele verfolgt.

Gruppenbild

Schwarzwald-Bodenseeliga – das waren Zeiten

Der Juni 1970 ist ein Monat, den so mancher Fußballfreund in und außerhalb der Region nicht vergessen haben dürfte. Dreierlei spielt dabei eine Rolle – bundesweit sicher die Weltmeisterschaft in Mexiko, mit der Fußball als Volks- und Fernsehsport sein Potenzial andeutet.

Dann sind da die Gastspiele der „Großen“ in der Region, die ebenso Tausende auf die Beine bringen wie es damals noch die Lokalkämpfe vermochten. In der legendären Schwarzwald-Bodenseeliga tummeln sich fünf Vereine aus dem Bezirk, darunter der SV Kressbronn.

 Freut sich schon auf das „Abenteuer“ Landesliga mit dem Frauenteam der TSG Ailingen: Trainer Lars Rossi.

„Ich spüre das Vertrauen“

Lars Rossi, Trainer der Handballerinnen der TSG Ailingen, im Gespräch mit Thomas Schlichte über den Vorbereitungsstart beim Landesliga-Aufsteiger und ein Saisonende in der Bezirksliga, das für Spielerinnen, Verantwortliche und den Verein so nicht zu erwarten war.

Herr Rossi, Sie und Ihr Team sind in die Landesliga aufgestiegen. Wie fühlt sich das an?

Es ist ein tolles Gefühl, gar keine Frage. Wir wollten in der Bezirksliga - so lange wie möglich - oben mitspielen und hatten uns schon auf das Spitzenspiel beim ...

 Sportarten wie Tischtennis und Tennis, bei denen viel Abstand naturgemäß dazugehört, sind nicht so problematisch, wie solche, b

Auch in Tettnang dürfen Sportvereine langsam wieder hochfahren

Auch für die Sportvereine gibt es ab Montag, 11. Mai, erste Lockerungen. Die Stadt Tettnang weist darauf in einem Schreiben an die Vereine hin und nimmt Bezug auf die aktuelle Corona-Verordnung des Landes. So ist laut der Vorgaben des Kultusministeriums während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig einzuhalten. Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.

 Oscar Schnell freut sich am Fenster über das Ständchen.

Zum 80. Geburtstag gibt es ein Ständchen am Fenster

Oskar Schnell ist 80 Jahre alt geworden und das haben die Sportgemeinschaft Argental (SG) und der Musikverein Laimnau zum Anlass genommen, ihn am Montag im Tettnanger Haus der Pflege St. Johann zu besuchen. Den Corona-Regelungen entsprechend blieben die Besucher draußen, schreiben die beiden Vereine in einer Pressemitteilung. Der Jubilar konnte das Ständchen durch das Fenster genießen.

„Oskar Schnell ist im Argental eine Ikone, eine bekannte Persönlichkeit“, heißt es.

 Der ehemalige Handballprofi Jörg Lützelberger spielte in der abgebrochenen Saison 2019/20 in der Bezirksklasse für den TSV Lind

Drei Tage Handball im virtuellen Raum

In der Handball-Bundesliga wird noch der letzte Strohhalm gesucht, um die Saison doch noch irgendwie beenden zu können – vor allem aus finanziellen Gründen. Im Amateurbereich sind die Spielzeiten dagegen abgebrochen worden. Über Handball soll in den kommenden Tagen dennoch viel gesprochen werden – beim ersten Handball-Online-Kongress. Referenten dabei sind unter anderem Jörg Lützelberger und Stefanie Raaf.

Jörg Lützelberger – ehemaliger Handballprofi und zuletzt Spieler beim TSV Lindau in der Bezirksklasse – sowie Stefanie Raaf, ...

Bietet ab Dienstag über Instagram eine Trainingsform zum Mitmachen an: Stefanie Raaf, Trainerin der SG Argental.

Über Instagram vereint: SGA-Trainerin Stefanie Raaf bietet ein Live-Video-Workout an

Wie bei allen anderen Vereinen in der Region ist auch bei den Landesliga-Handballerinnen der SG Argental an ein normales Mannschaftstraining derzeit nicht zu denken. Um dennoch gemeinsam sporteln zu können, hat Trainerin Stefanie Raaf sich etwas überlegt: Ab sofort bietet die Neuroathletik-Trainerin und Sportpsychologin zweimal wöchentlich ein Live-Video- Workout an.

Los geht's am Dienstag, 24. März, ab 18 Uhr – und zwar auf dem Instagram-Kanal von Steffi Raaf unter „raafstefanie“.

Gebrauchtradmärkte wie diese gibt es erst mal nicht.

Diese Veranstaltungen fallen in Tettnang wegen Corona aus

Zahlreiche Vereine und Organisationen sagen vor dem Hintergrund der derzeitigen Entwicklung rund um Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ihre Veranstaltungen ab:

Der Maschinenring Tettnang sagt seine Mitgliederversammlung am Donnerstag, 19. März, ab. Geschäftsführer Hubert Hengge und Vorstand Hubert Bernhard verweisen auf die Verantwortung für die Mitglieder, deren Familien, die landwirtschaftlichen Betriebe, die Mitarbeiter und deren Familien.