Suchergebnis

 Beim gemeinsamen Staffeltag des Fußballbezirks Riß in Mettenberg haben auch die Staffelleiter auf die vergangene Spielzeit zurü

Fußballbezirk Riß: Zahlen und Fakten zur Saison 2018/2019

Beim gemeinsamen Staffeltag des Fußballbezirks Riß in Mettenberg haben auch die Staffelleiter auf die vergangene Spielzeit zurückgeblickt. Hier gibt es die Zahlen und Fakten zur Saison 2018/2019.

Bezirksliga: Die Anzahl der Urteile des Schiedsgerichts ist nach Angaben von Staffelleiter Gerhard Ehrlicher im Vergleich zur Vorsaison auf 25 gestiegen (2017/18: 20). Die meisten gingen auf das Konto des SV Baltringen (5). Ohne Urteil blieben der TSV Ummendorf, der VfB Gutenzell, der SV Steinhausen und der SV Ringschnait.

 Thilo Denzel (rechts) trifft mit dem SV Ochsenhausen in Runde eins des WFV-Pokals auf den VfB Stuttgart II. Der FV Biberach (li

SV Ochsenhausen erwischt Hammerlos

Ein Hammerlos hat der Landesligist SV Ochsenhausen in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals zugelost bekommen. Das Team des neuen Spielertrainerduos Simon Boscher und Mathias Wesolowski empfängt den Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II. Die Spiele der ersten Runde werden nach Angaben des Württembergischen Fußballverbands (WFV) am Samstag und Sonntag, 3. und 4. August, ausgetragen.Die erste Runde des WFV-Pokalwettbewerbs 2019/20 wurde von Michael Gentner, Sportlicher Leiter der U21 beim VfB Stuttgart, und Holger Ludwig, Trainer von ...

 Thilo Denzel (rechts) trifft mit dem SV Ochsenhausen in Runde eins des WFV-Pokals auf den VfB Stuttgart II. Der FV Biberach (li

SV Ochsenhausen erwischt Hammerlos

Ein Hammerlos hat der Landesligist SV Ochsenhausen in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals zugelost bekommen. Das Team des neuen Spielertrainerduos Simon Boscher und Mathias Wesolowski empfängt den Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II. Die Spiele der ersten Runde werden nach Angaben des Württembergischen Fußballverbands (WFV) am Samstag und Sonntag, 3. und 4. August, ausgetragen.

Die erste Runde des WFV-Pokalwettbewerbs 2019/20 wurde von Michael Gentner, Sportlicher Leiter der U21 beim VfB Stuttgart, und Holger Ludwig, ...

 Florian Treske beginnt mit dem FV Biberach am Montag die Vorbereitung.

Landesligisten starten mit der Vorbereitung

Fünf Vereine aus dem Kreis Biberach spielen in der kommenden Saison in der Fußball-Landesliga. Während der FV Biberach und der SV Ochsenhausen bereits in der vergangenen Spielzeit in dieser Liga zu Hause waren, stoßen Verbandsliga-Absteiger FV Olympia Laupheim und die beiden Bezirksliga-Meister SV Mietingen (Riß) und FV Bad Schussenried (Donau) neu dazu. Für alle fünf Teams neigt sich die Sommerpause dem Ende entgegen, in der ersten beziehungsweise zweiten Juliwoche bitten die Trainer ihre Spieler wieder auf den Platz.

 Hinter den Fußballern des SV Mietingen liegt die perfekte Saison. Sie sicherten sich sowohl Meisterschaft als auch Pokal.

SV Mietingen kehrt ungefährdet zurück in die Landesliga

Was Meisterfeierlichkeiten anbelangt, sind sie inzwischen „alte Hasen“. Der SV Mietingen durfte am 18. Mai, drei Spieltage vor Saisonschluss in der Fußball-Bezirksliga Riß, seine dritte Meisterschaft innerhalb von vier Jahren feiern. Vor der Saison war der SVM als der große Meisterschaftsfavorit gehandelt worden und wurde diesen Vorschlusslorbeeren gerecht. Als Krönung einer grandiosen Saison packte der souveräne Meister den Bezirkspokalsieg drauf.

Die beiden Spieler im Zweikampf um den Ball

Ummendorf muss zurück in Kreisliga A

Der als Drittletzter in den finalen Spieltag der Bezirksliga Riß gegangene Aufsteiger TSV Ummendorf muss nach einer eigenen 0:5-Niederlage beim Meister Mietingen und gleichzeitigen Siegen von Reinstetten und Achstetten auf direktem Weg den bitteren Gang zurück in die Kreisliga A antreten. Der SV Baltringen konnte nach einem 0:0 gegen Sulmetingen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber der TSG Achstetten die Relegation vermeiden.

SV Mietingen – TSV Ummendorf 5:0 (2:0).

 Alle Spiele am finalen 26. Spieltag werden am Samstag zeitgleich um 16 Uhr angepfiffen.

SGM will Konzentration weiter hochhalten

Der SV Ellwangen hat sich am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B II gesichert. Auch der Relegationsplatz ist bereits fest in den Händen der SGM Attenweiler/Oggelsbeuren. Alle Spiele am finalen 26. Spieltag werden am Samstag zeitgleich um 16 Uhr angepfiffen.

Der neue Meister SV Ellwangen reist am letzten Spieltag zum FC Inter Laupheim, der in der vergangenen Woche spielfrei war. Auch wenn der SVE noch in Feierlaune sein wird, möchte er sicher keine zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen.

 Der SV Reinstetten (rechts Robin Kammerlander) ist einer von vier Clubs, die noch um den Klassenerhalt bangen müssen.

Alle Blicke richten sich auf den Abstiegskampf

Vorn sind die Entscheidungen gefallen, in der Abstiegsfrage ist der letzte Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß an Spannung groß. Achstetten kann den Direktabstieg nur mit einem Sieg gegen Kirchberg vermeiden, Reinstetten hat Laupheim II zu Gast, der Viertletzte Baltringen den SV Sulmetingen. Ummendorf muss zum Meister SV Mietingen. Die Partie in Dettingen wird um 14.15 Uhr angepfiffen, alle anderen Spiele am Samstag, 8. Juni, um 16 Uhr.

Der SV Baltringen war als einziges Team der vier Abstiegsbedrohten während der Saison nie auf ...

 Die Sieger und Platzierten der Tennis-Bezirksmeisterschaft 2019 mit WTB-Präsident Stefan Hofherr (links) auf der Anlage des Gas

Favoritin Flachs holt sich den Titel

Angelina Flachs (TV Biberach-Hühnerfeld) hat sich bei den Damen A den Bezirksmeistertitel gesichert. Der Titel bei den Herren A ging an Gaston-Arturo Grimolizzi (SF Schwendi). Die Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren wurden auf der Anlage des TC Meckenbeuren-Kehlen ausgetragen.

Über vier Tage wurden die Titelträger des Bezirks Oberschwaben/Alb-Donau in insgesamt sieben Kategorien ermittelt. Im 24er-Feld der Herren A war Gaston-Arturo Grimolizzi eine Klasse für sich.

 Freuen sich über ihre Bezirksmeistertitel: Jenna Frank (links) und Angelina Flachs.

Flachs und Frank holen sich den Titel

Beim WGV-Tennis-Cup der Jugendmeisterschaften im Bezirk F ist in Ravensburg jeweils ein Titel an den TV Biberach-Hühnerfeld und die SF Schwendi gegangen. Die Königsklasse der U16-Juniorinnen wurde bis ins Finale von Angelina Flachs (TV Biberach-Hühnerfeld) dominiert. Erst ihre Finalgegnerin Jule Feyen (ebenfalls TV Biberach-Hühnerfeld) verlangte ihr beim 6:4, 6:4 einiges ab. Die dritten Plätze gingen an Liz Döhner (SSV Ulm 1846) und Carolin Krauß (TC Ravensburg).