Suchergebnis

 Der TC Bad Schussenried (im Bild Michael Walser) gastiert in der Tennis-Württembergstaffel am kommenden Samstag, 18. Januar (Sp

Derby steigt in der Württembergstaffel

Der TC Bad Schussenried gastiert in der Tennis-Württembergstaffel am kommenden Samstag, 18. Januar (Spielbeginn: 11 Uhr) bei den SF Schwendi. Das Derby ist für die Schussenrieder bereits der zweiten Spieltag der laufenden Winterhallenrunde. Die erste Partie gewann der TCS souverän mit 6:0 gegen den TC BW Vaihingen-Rohr. Beim Auswärtsspiel in Schwendi möchten die Schussenrieder nachlegen und den zweiten Sieg einfahren, um die Chance auf den ersten württembergischen Meistertitel bei den Aktiven in der Vereinsgeschichte zu wahren.

 Zeigten ihr Können am Ball: die F-Junioren des SV Baustetten

Auch die jüngsten Fußballer spielen mit

In der Jubiläumsveranstaltung des 25-jährigen Baustetter Jugendhallenturniers waren auch Kinderspieltage für F-Junioren und Bambinis integriert: Insgesamt 36 Teams tummelten sich an den beiden letzten Tagen des Hallenmeetings in der Laupheimer Rottumhalle. Da am Ende alle Spieler Sieger waren, wurden sie mit Goldmedaillen aus den Händen des Baustetter Jugendleiters Jochen Walter für ihre Teilnahme belohnt.

Der dritte Hallenspieltag gehörte den F-Junioren.

39 Mannschaften spielen ab Freitag um den Siegerpokal bei der 33. Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach.

Türkspor I trifft zum Auftakt auf FVS II

Türkspor Biberach I (Kreisliga B II Riß) und der FV Bad Schussenried II (Kreisliga B III Donau) bestreiten am Freitagabend (Anstoß: 17 Uhr) das Eröffnungsspiel bei der 33. Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach in der BSZ-Halle. Dort werden am ersten Tag des Turniers die Zwischenrunden-Teilnehmer in den Gruppen A und B ermittelt. Insgesamt spielen bis Sonntag 39 Mannschaften um den Siegerpokal.

Neben Türkspor Biberach I und dem FV Bad Schussenried II sind auch der Landesligist SV Ochsenhausen, die SF Schwendi ...

 Der SV Sulmetingen (hier Admir Causevic) überwintert als Tabellenerster in der Bezirksliga Riß.

Im Kampf um den Titel ist vieles möglich

Staffelleiter Gerhard Ehrlicher wäre nach Abschluss der Hinserie in der Fußball-Bezirksliga Riß um ein Haar die in den Vorjahren oft nötige Prozedur von Spiel-Neuansetzungen erspart geblieben. Mit Ausnahme der am allerletzten Spieltag des Fußballjahres 2019 wegen einer Verletzung des Schiedsrichters abgebrochenen Partie zwischen dem TSV Kirchberg und dem SV Dettingen gingen alle Spiele termingerecht über die Bühne. Die Saison 2019/20 findet am 15.

Jenna Frank

Jenna Frank gelingt Titelverteidigung

Die württembergischen Meister der Altersklassen U12 und U13 bei den Juniorinnen und Junioren sind im Rahmen des WGV-Tennis-Cups ermittelt worden. Erneut über den Titel jubeln durfte Jenna Frank von den SF Schwendi.

Austragungsort war die Fünf-Feld-Halle im Bundesstützpunkt in Stuttgart-Stammheim, der auch Landesleistungszentrum ist. Jenna Frank hatte bereits im Vorjahr den Hallentitel im U12-Wettbewerb geholt und wurde als topgesetzte Spielerin ihrer Favoritenrolle gerecht.

 SZ-Volontärin Mesale Tolu und Ralf Weckenmann vom SV Schemmerhofen bei der Auslosung der Gruppen für die Fußball-Hallenmeisters

Fußball-Hallenmeisterschaft: Alle fünf Landesligisten sind am Start

Mit 40 Mannschaften geht die Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach im kommenden Jahr in die 33. Runde. Gespielt wird vom 3. bis zum 5. Januar in der Biberacher BSZ-Halle. In der SZ-Redaktion in Biberach sind diese Woche die Gruppen ausgelost worden. Zwei der acht Gruppen spielen am Freitag, 3. Januar, ab 17 Uhr. Die restlichen sechs Gruppen tragen ihre Partien am Samstag, 4. Januar, ab 9 Uhr aus. Zwischen- und Endrunde sind für Sonntag, 5.

 Die Schwendier Turnerinnen v.l.: Jennifer Menhard, Jasmin Berg, Melanie Barth, Luisa Kieselbach, Marisa Sax und Romy Schneider.

Schwendierinnen turnen auf Landesebene erfolgreich mit

Die Turnerinnen der Offenen Klasse der Sportfreunde Schwendi erreichten als Mannschaft beim Württembergischen Landesfinale in Niederstetten einen achtbaren 7. Platz. Das Team der Offenen Klasse um Trainer Holger Vogelmann und Gabi Bürk hat in der Altersklasse 12 Jahre und älter alle Stationen durchlaufen: vom Gaufinale Platz 1 zum Bezirksfinale Platz 3 und beim Württembergischen Landesfinale den 7. Platz mit 186,15 Punkten.

Das Landesfinale der Offenen Klasse ist ein Aufeinandertreffen der neun besten Mannschaften in Württemberg.

 Reinstetten (l. Steffen Laubheimer) setzte sich gegen Gutenzell durch (r. Florian Maier).

Sulmetingen überwintert als Tabellenführer

Der letzte Spieltag im Jahr 2019 hat in der Fußball-Bezirksliga Riß einigermaßen überraschend geendet. Der SV Sulmetingen nutzte die Gunst der Stunde und geht nach dem eigenen 2:0-Derbysieg gegen Laupheim II als Tabellenführer in die Winterpause. Das Illertalderby endete frühzeitig, der bisherige Spitzenreiter Schwendi kam nicht über ein 2:2 hinaus. Reinstetten entschied das Derby gegen Gutenzell für sich. Der SV Steinhausen setzte seine starke Serie fort.

 Jana Stepanenko und Nemanja Bojkovic vom TC Ehingen waren bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften unter den Besten ihrer Alterskl

Drei Podestplätze für TC-Jugend

In den vergangenen zwei Wochen sind in Biberach die WGV-Tennis-Cup-Jugendmeisterschaften Winter 2019 des Tennisbezirks ausgetragen worden. Für die Jugend des TC Ehingen gab es drei Top-Platzierungen im den Altersklassen U12, U13 und U14.

Das Ehinger Top-Talent Jana Stepanenko erspielte sich gegen ihre zwei Jahre ältere Konkurrenz den Bezirksmeistertitel. Im Achtelfinale siegte Jana Stepanenko gegen Marla Stiefet (SF Schwendi) mit 7:6 und 6:4, im Viertelfinale gegen Lea Benz vom TV Biberach-Hühnerfeld setzte sie sich mit 6:3, 6:4 ...

 Im Derby gastiert der VfB Gutenzell in Reinstetten (links Patrick Kramer).

Drei Lokalderbys zum Jahresabschluss

Der 17. Spieltag schließt am Samstag, 23. November, zugleich auch das Jahr 2019 in der Fußball-Bezirksliga Riß ab. Tabellenführer SF Schwendi will gegen die SGM Warthausen/Birkenhard Platz eins in die Winterpause retten. Der punktgleiche SV Dettingen spekuliert im Illertalderby auf den nächsten Sieg und einen Ausrutscher der SF. Im zweiten Derby gastiert Gutenzell in Reinstetten. Lokalkampf Nummer drei lautet Sulmetingen gegen Laupheim II. Anpfiff ist bei allen Partien um 14.