Suchergebnis

Dax

Dax endet knapp im Minus trotz Brexit-Einigung

Trotz eines Brexit-Deals hat die verbleibende Unsicherheit dem Dax am Donnerstag ein paar Punkte gekostet. Der Leitindex rückte nach der Einigung auf einen Scheidungsvertrag erst um mehr als 1 Prozent auf ein Jahreshoch vor.

Der Schwung ging jedoch wegen des Widerstands der nordirischen Partei DUP verloren, in der Schlussauktion drehte er sogar knapp mit 0,12 Prozent auf 12.654,95 Punkte ins Minus. Der MDax dagegen verteidigte einen Aufschlag von 0,59 Prozent auf 26.

Dax

Hoffnung auf Brexit-Einigung treibt Dax nach oben

Die Hoffnung auf eine bevorstehende Einigung zwischen der EU und Großbritannien im Brexit-Streit hat dem deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte weiter angetrieben.

Der Dax stieg am Mittwoch kurz vor Handelsschluss bis knapp unter 12.700 Punkte und erklomm den höchsten Stand seit 14 Monaten. Doch dann verließ die Anleger der Mut. Letztlich beendete der deutsche Leitindex den Tag mit einem Plus von 0,32 Prozent auf 12.670,11 Zähler. Seit Dienstag voriger Woche summiert sich der Dax-Gewinn damit auf knapp 6 Prozent.

Wacker Chemie

Wacker Chemie kappt Jahresprognose: Aktie sackt ab

Der Chemiekonzern Wacker streicht wegen anhaltend schwacher Preise für Polysilicium seine Jahresziele zusammen. Der Umsatz werde 2019 voraussichtlich stagnieren, und der operative Gewinn (Ebitda) dürfte um 30 Prozent niedriger ausfallen als im Vorjahr, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Dienstagabend in München mit. Bisher war der Vorstand von einem Rückgang um 10 bis 20 Prozent ausgegangen. Dennoch rechnet das Konzern weiterhin damit, unter dem Strich einen kleinen Gewinn zu erzielen.

Dax

Optimismus treibt Dax auf Jahreshoch

Am deutschen Aktienmarkt haben die Kurse am Dienstag von der Hoffnung auf die Lösung zweier Dauerkonflikte profitiert. Sowohl im US-chinesischen Handelsstreit als auch beim Brexit machte sich weiter Optimismus breit.

Der Dax baute seine Gewinne aus und schaffte es am Nachmittag in der Spitze mit 12.682 Punkten auf den höchsten Stand seit August 2018. Über die Ziellinie ging er 1,15 Prozent höher bei 12.629,79 Zählern. Der MDax mit den mittelgroßen deutschen Werten stieg um 1,09 Prozent auf 25.

Zalando

Mindestens 40 Prozent: Zalando führt Geschlechterquote ein

Der Modehändler Zalando führt eine Geschlechterquote für sein Management ein. Auf sechs oberen Führungsebenen solle bis Ende 2023 ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern erreicht werden, teilt das Unternehmen mit. Der Anteil soll jeweils zwischen 40 und 60 Prozent liegen.

Der Online-Händler Zalando SE hat europaweit rund 14.000 Beschäftigte. Das Management musste sich zuletzt kritische Fragen gefallen lassen, weil im Vorstand fünf Männer sitzen, aber keine Frau.

Jennifer Morgan

SAP ernennt Vorstandschefin: Duo soll Softwareriesen führen

Der Softwareriese SAP wird künftig von einem Duo geführt und bekommt als erster Dax-Konzern überhaupt eine Vorstandschefin. Die US-Amerikanerin Jennifer Morgan lenkt die Geschicke ab sofort gemeinsam mit Christian Klein, wie SAP am Freitag mitteilte. Die beiden Vorstandsmitglieder folgen auf Bill McDermott, der überraschend seinen Rückzug bekanntgab. Der 58-Jährige hatte Europas größten Softwarekonzern seit 2010 geführt, zunächst ebenfalls als Teil einer Doppelspitze, seit 2014 dann allein.

Dax

Zuversicht im Handelskonflikt stützt deutschen Aktienmarkt

Der Dax hat an seine jüngste Erholung angeknüpft. Angesichts neuer Gespräche im US-chinesischen Handelskonflikt keimte bei den Anlegern Optimismus auf, so dass der deutsche Leitindex 0,58 Prozent höher bei 12.164,20 Punkten schloss.

Der MDax, der die mittelgroßen deutschen Werte umfasst, legte um 0,09 Prozent auf 25.319,29 Punkte zu. Die chinesische Delegation wurde bei den Verhandlungen in Washington von Vizepremier Liu He angeführt, die US-Seite vom Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin.

Ein Kartonausschnitt mit dem Schriftzug von Südzucker

Südzucker leidet weiter unter niedrigen Zuckerpreisen

Europas größter Zuckerproduzent Südzucker hält trotz sinkender Umsatz- und Gewinnzahlen an seinen Jahreszielen fest. Wie der SDax-Konzern am Donnerstag in Mannheim mitteilte, sank der Umsatz im ersten Geschäftshalbjahr bis Ende August auf 3,31 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor waren es noch 3,48 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis brach um fast 47 Prozent auf 74 Millionen Euro ein. Der Rückgang sei im Wesentlichen auf die Verluste im Segment Zucker zurückzuführen, hieß es.

Dax

Neue Hoffnung im Handelsstreit treibt Dax an

Neue Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt hat den Dax am Mittwoch wieder beflügelt. Der am Vortag noch um 1 Prozent gefallene deutsche Leitindex profitierte nun von Spekulationen, wonach China offen sein könnte für einen teilweisen Deal mit den USA.

Zum Handelsschluss stand ein Plus von 1,04 Prozent auf 12.094,26 Punkte zu Buche. Der MDax mit den mittelgroßen deutschen Werten legte um 0,48 Prozent auf 25.295,90 Punkte zu.

China sei weiterhin zugänglich für ein eingeschränktes Handelsabkommen mit den USA, ...

Dax

Dax lässt 12.000 Punkte weit hinter sich

Der Dax hat am Montag seine vor dem Wochenende begonnene Erholung fortgesetzt. Von schwachen Daten zu heimischen Industrieaufträgen ließ sich der deutsche Leitindex kaum beeindrucken.

Er baute im Handelsverlauf seine Gewinne aus und schloss 0,70 Prozent fester bei 12.097,43 Punkten. Damit stieg er weiter über die runde Marke von 12.000 Punkten, die er schon am Freitag zurückerobert hatte. Für den MDax, im dem sich die mittelgroßen deutschen börsennotierten Unternehmen versammeln, ging es am Montag letztlich um 0,32 Prozent auf 25.