Suchergebnis

Michael Schiele

Würzburger Kickers zeigen „großes Kino“

Mit prickelndem Schaumwein und „Super FWK, super FWK“-Gesängen feierten die Würzburger Kickers ihr Happy End. Nach drei Jahren und einem Herzschlag-Finale sicherten sich die Unterfranken die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Mit einem erst in der Nachspielzeit verwandelten Handelfmeter erlöste Kapitän Sebastian Schuppan die Mannschaft von Trainer Michael Schiele. „Schuppi hat das Drehbuch für diese Saison überragend beendet“, verkündete Aufstiegscoach Schiele vor seiner Bierdusche.

Steffen Baumgart

Baumgart bleibt Trainer in Paderborn

Steffen Baumgart bleibt auch nach dem Bundesliga-Abstieg Trainer des SC Paderborn. Der 48-Jährige will seinen Vertrag, der bis zum 30. Juni 2021 läuft, erfüllen, wie der Tabellenletzte der abgelaufenen Erstliga-Saison bekanntgab.

Baumgart hatte den SCP 2017 als Trainer übernommen und war mit dem Club 2018 von der 3. Liga in die 2. Bundesliga und im vergangenen Sommer dann ins Oberhaus des deutschen Fußballs aufgestiegen. Er hat die Rückendeckung von Geschäftsführer Sport, Fabian Wohlgemuth, und dem Wirtschaftsrat der Ostwestfalen.

Ab in den Urlaub

Nach 54 Spielen: Frankfurts Marathon-Männer urlaubsreif

Nach der emotionalen Verabschiedung von Urgestein Marco Russ freute sich Adi Hütter auf den Sommer-Urlaub in seiner Heimat Österreich.

„Ich will ein wenig abschalten und Verwandte besuchen“, sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt am Ende einer Marathon-Saison mit 54 Pflichtspielen. Seine Schützlinge waren nach dem 3:2 (2:0) gegen Absteiger SC Paderborn ebenfalls urlaubsreif. „Ich gebe den Jungs gerne vier Wochen frei, damit sie sich geistig und körperlich auf Vordermann bringen können“, sagte Hütter.

Dankbar

Die besten Sprüche zum 34. Spieltag der Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 34. Spieltag der Bundesliga gesammelt:

„Wir danken Union Berlin. Unglaublich, dass sie am letzten Spieltag Vollgas gegeben haben. Ich weiß nicht, ob wir da noch mal eine Kiste Bier rüberwachsen lassen müssen...“

(Werder Bremens Niclas Füllkrug zur Schützenhilfe von Union Berlin)

„Das hat sie gut gemacht. Ich hoffe, sie schreibt mir am Donnerstag und Montag wieder ein paar gute Zahlenverhältnisse.

Eintracht Frankfurt - SC Paderborn 07

Eintracht mit Arbeitssieg gegen Absteiger Paderborn

Nach dem mühevollen 3:2 (2:0)-Arbeitssieg von Eintracht Frankfurt gegen Absteiger SC Paderborn versammelte Trainer Adi Hütter die komplette Mannschaft am Mittelkreis zur emotionalen Verabschiedung von Urgestein Marco Russ.

Nach 353 Pflichtspielen beendete der Innenverteidiger, der 22 Jahre lang für die Hessen am Ball war, am Samstag seine Karriere. „Ich bin dankbar für die ganzen Jahre. Ich bin gesund. Das zählt“, sagte Russ. „Es war schön, das alles zu erleben.

3:0

Werder in Relegation - Fortuna-Abstieg - Gladbach Vierter

Werder Bremen rettet sich mit einer Sechs-Tore-Show in die Relegation, Fortuna Düsseldorf steigt direkt ab: Das Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga hat im Abstiegskampf eine überraschende Wende gebracht.

Die Bremer setzten sich am Samstag 6:1 (3:0) gegen den 1. FC Köln durch und kletterten auf Rang 16. Düsseldorf steigt nach dem 0:3 (0:1) bei Union Berlin ab. „Jetzt ist die Tür wieder offen, ich bin sehr optimistisch, dass wir es schaffen können“, sagte Bremens Aufsichtsratschef Marco Bode.

Feierlaune

Wieder Gesänge und Zaun-Party bei Union Berlin

Auch nach dem letzten Bundesliga-Geisterspiel der Saison im Stadion An der Alten Försterei haben die Profis von Union Berlin gemeinsam mit ihren Fans den Klassenerhalt gefeiert.

Getrennt durch einen Zaun - und damit wohl im vorgeschriebenen Corona-Abstand - bejubelten mehr als 100 Anhänger das Fußball-Team um Torwart Rafal Gikiewicz nach dem 3:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf.

Schon während des ganzen Spiels waren deutlich Gesänge von Fans des Gastgebers zu hören.

Zuversichtlich

Werder oder Fortuna? - Bayer oder Borussia?

An heutigen Samstag (15.30 Uhr/Sky) endet die angesichts der Coronavirus-Pandemie wohl ungewöhnlichste Saison der Fußball-Bundesliga - und das Finale der 57. Spielzeit hat es auch ohne Fans in den neun Stadien noch einmal sich.

Um die Chance, über die Relegation noch den Klassenerhalt zu schaffen, gibt es ebenso ein spannendes Duell wie um den letzten Platz in der Champions League und den direkten Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

Uwe Rösler

Was spricht für Düsseldorf - Was spricht für Werder

Gesucht wird der zweite direkte Absteiger neben dem SC Paderborn. Der Kampf um den Relegationsplatz ist ein Fern-Duell zwischen Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen. Was spricht vor dem Showdown am 34. Spieltag für die Rheinländer, was für die Hanseaten?

DIE AUSGANGSLAGE: Die Fortuna liegt vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin als Tabellen-16. zwei Punkte vor den Bremern und hat dazu das um vier Treffer bessere Torverhältnis. Bei einem Sieg hätte Düsseldorf den Relegationsplatz also sicher, ein Remis würde reichen, wenn ...

Philippe Coutinho

Der 34. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Alle neun Begegnungen des 34. und letzten Spieltages werden am Samstag, dem 27. Juni ab 15.30 Uhr (Sky) ausgetragen.

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim

SITUATION: Der BVB hat den zweiten Tabellenplatz sicher. Hoffenheim will sich noch von Rang 7 auf Platz 6 verbessern. Das würde die Qualifikation für die Gruppenspiele der Europa League ersparen.

STATISTIK: Bereits zum dritten Mal treffen beide Teams an einem letzten Saisonspieltag aufeinander.