Suchergebnis

Heimkämpfe für Nendingen und Wurmlingen/Tuttlingen

Die Ringer-Mannschaften des ASV Nendingen (Oberliga) und der KG Wurmlingen/Tuttlingen (Landesliga) genießen am Samstag Heimrecht. Die Nendinger empfangen als Dritter den aktuellen Zweiten SG Weilimdorf, die KG hat Benningen II zu Gast. Der SV Dürbheim und der KSV Trossingen sind kampffrei.

Oberliga Württemberg: Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem AB Aichhalden und der SG Weilimdorf geht weiter. Der ABA wies den Angriff des TSV Ehningen mit 16:12 ab und die SGW ließ beim 22:13 gegen den KSV Neckarweihingen nichts anbrennen.

Nendingen, Dürbheim und Trossingen gehen als Favorit auf die Matte

Die Ringer des ASV Nendingen (Oberliga), SV Dürbheim (Verbandsliga) und KSV Trossingen (Landesliga) stehen vor Heimkämpfen. Wähend die Dürbheimer schon am Freitag im Einsatz sind, gehen die Nendinger und Musikstädter am Samstag auf die Matte.

Oberliga Württemberg: Die Meisterschaft wird mit großer Wahrscheinlichkeit Ende November in Aichhalden entschieden, wenn der ABA die SG Weilimdorf zu Gast hat. Zuvor müssen die Aichhalder beim SV Ebersbach (Freitag Abend) und die Stuttgarter Stadtteil-Ringer beim TSV Ehningen ihre Hausaufgaben ...

Nur Adrian Rubach und Marvin Grosch können punkten

Der Ringer-Landesligist KSV Trossingen hat sich im letzten Vorrundenkampf beim SC Korb 7:27 geschlagen geben müssen. Der Aufsteiger musste auf vier Ringer verzichten und war in der Korber Ballspielhalle chancenlos. Fünf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen verzeichnen die Trossinger auf ihrem Konto und beenden die Vorrunde auf Platz vier.

Zwei Trossinger Ringer konnten mit herausragenden Leistungen glänzen: Marvin Grosch ließ in der Klasse bis 98 kg Freistil seinem Gegner Jan Hoffmann keine Chance und gewann deutlich mit ...

 Samuele Varicelli (rot) von der KG Wurmlingen/Tuttlingen, hier beim schnellen Überlegenheistssieg gegen den Korber Moritz Gamme

KG verliert Kampf und Tabellenführung

Im letzten Vorrundenkampf der Ringer-Landesliga musste die KG Wurmlingen/Tuttlingen beim VfL Obereisesheim mit 16:19 ihre erste Niederlage hinnehmen. Damit musste die KG die Tabellenführung an den SC Korb abgeben.

Nach den ersten Kämpfen sah es noch gut für die KG aus. Erst im letzten Kampf wurde über Sieg oder Niederlage entschieden.

Nach dem 8:10-Pausenstand aus KG-Sicht standen sich Matteo Maffezzoli und Nico Kloos gegenüber.

 Abteilungsleiterin Kathrin Karnath war mit den Ergebnissen der Fecht-Equipe der TG Biberach in Kirchheim/Teck sehr zufrieden: (

Swantje Borta sichert sich Goldmedaille

Einmal Gold und zweimal Bronze: Das ist die Ausbeute der Fecht-Equipe der TG Biberach beim zehnten Pokalturnier im Florett- und Degenfechten in Kirchheim/Teck gewesen. Dort starteten rund 140 Sportler aus 27 Vereinen aus ganz Deutschland. Die acht Sportler der TG traten in den Florett-Wettbewerben an.

In der Altersklasse U11 war Samuel Guglielmi einer von insgesamt 15 Teilnehmern. Nach der Vorrunde zog er auf Platz drei gesetzt ins Achtelfinale.

Mattenleiter Manuel Senn aus Stuttgart-Münster zeigt’s an; Alexander Kinzel (rot) von der KSV Trossingen legt seinen Gegner Gant

Trossingen ringt Wurmlingen/Tuttlingen einen Punkt ab

Der KSV Trossingen und die KG Wurmlingen/Tuttlingen trennen sich im Lokalderby der Ringer-Landesliga mit einem 18:18-Unentschieden. Knapp 400 Zuschauer verfolgten in der Fritz-Kiehn-Halle in Trossingen das Spitzenduell zwischen dem Tabellendritten KSV Trossingen und dem Tabellenführer KG Wurmlingen/Tuttlingen. Gewann die KG im Vorfeld gegen den Tabellenführer SC Korb, verlor der KSV überraschend gegen das Schlusslicht der Tabelle RSV Benningen.

Das Trossinger Ehrenmitglied Levent Sahin kochte im Vorfeld einige Kilos ab und musste ...

 Im Spitzenduell der Ringer Landesliga besiegte die KG Wurmlingen/Tuttlingen den SC Korb überraschend deutlich 21:11. Den Auftak

KG übernimmt die Tabellenführung

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hat den Spitzenkampf in der Ringer-Landesliga gegen den SC Korb 21:11 gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die 180 Zuschauer sahen in der Tuttlinger Stadionhalle spannende und abwechslungsreiche Paarungen und eine Heimmannschaft, die bis in die Haarspitzen motiviert war.

Die Korber konnten nicht in Bestbesetzung antreten, verkauften sich aber teuer. 6:4-Einzelerfolge und viermal die vollen vier Mannschaftspunkte gaben den Ausschlag für den Sieg der Schumacher-Zehn.

KG Wurmlingen/Tuttlingen besiegt SC Korb 21:11

Die Landesliga-Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben gegen den SC Korb aufgetrumpft. Vor 180 Zuschauern feierte die Kampfgemeinschaft einen 21:11-Sieg und setzte sich damit an die Tabellenspitze. Bilder: Helmut Bucher

Merlins-Coach

Crailsheim Merlins verzaubern die BBL

Bayern München? Na klar. Die EWE Baskets Oldenburg? Auch zu erwarten. Aber die Hakro Merlins Crailsheim? Nein, mit dem kleinen Club aus Baden-Württemberg hatte nach drei Spieltagen niemand in der Spitzengruppe der Basketball-Bundesliga gerechnet.

Doch die „Zauberer“ aus Crailsheim zählen zu dem Trio, das bislang alle drei Begegnungen gewonnen hat. Am Samstag feierte der Fast-Absteiger der Vorsaison einen 114:82-Kantersieg bei den Telekom Baskets Bonn und zeigte dabei phasenweise Basketball vom Feinsten.

Heimische Ringer vor schweren Kämpfen

Auf die heimischen Ringer warten am Samstag teilweise schwere Aufgaben. Während der ASV Nendingen (Oberliga) und der SV Dürbheim (Verbandsliga) jeweils auswärts bei den Tabellenführern AB Aichhalden beziehungsweise AC Röhlingen antreten müssen, hat die KG Wurmlingen/Tuttlingen (Landesliga) Heimrecht gegen den Spitzenreiter SC Korb. Die Trossinger fahren als Favorit zum Schlusslicht RSV Benningen II.

Oberliga Württemberg: Mit dem 18:14 Sieg bei der SG Weilimdorf hält der AB Aichhalden alle Trümpfe für die Halbzeitmeisterschaft und ...