Suchergebnis


Das erste Schaufenster: Susanne Orlowski (von links) von der Wirtschaftsförderung, HFU-Professor Marc Peter Radke, die Studenti

Werbung hübscht die Leerstände auf

Um die Leerstände in den Innenstädten von Villingen-Schwenningen kaschieren zu können, wird Werbung für die Stadt-App gemacht. In der Muslen ist das erste Schaufenster bereits gestaltet.

Leerstehende Ladenflächen und kahle Schaufenster sind nicht nur wenig ansprechend, sondern werden häufig Opfer von Vandalismus. Schäden, auf denen die Eigentümer sitzen bleiben und die es diesen gleichzeitig noch schwerer machen, Mieter für ihre Räume zu finden.


Die Lindauer Winzer freuen sich aufs „Komm und See“ – bei jedem Wetter.

Winzer sind für jedes Wetter bestens gewappnet

Das „Komm und See“ steht vor der Tür – und der Wetterbericht meldet für Freitag Regen. Kein Problem für die Winzer in Lindau und den Seegemeinden. Sie sind bestens gewappnet – und haben für ihre Gäste wieder viele kulinarische, musikalische und vor allem alkoholische Schmankerl im Gepäck.

Zum ersten Mal serviert die Familie Brög in Schönau in diesem Jahr einen Muscaris, anstelle von Rotling gibt es Rosé. Bacchus serviert Richard Brög in diesem Jahr nicht.

Neymar

Neymar-Show sorgt für Diskussionen

Im seltenen Regen von Sotschi wagte sich Neymar zunächst nicht auf den Trainingsplatz. Die Brasilianer blieben bei dem schlechten Wetter in ihrem Hotel am Schwarzen Meer.

Seine große Show hatte ihr Superstar bereits am Vortag beim späten 2:0-Sieg gegen Costa Rica abgezogen. Permanenten Diskussionen mit Schiedsrichter Björn Kuipers folgte eine denkwürdige Schwalbe, die ohne Video-Referee zum Elfmeter geführt hätte - und schließlich sank der 26-Jährige nach seinem späten Tor zum Endstand unter Tränen auf die Knie.

Klaus von Dohnanyi

Promi-Geburtstag vom 23. Juni 2018: Klaus von Dohnanyi

„Elder ja, Statesman - weiß ich nicht“, sagt Klaus von Dohnanyi auf die Frage, ob er sich treffend beschrieben fühlt. Understatement ist eine hanseatische Tugend.

Der frühere Erste Bürgermeister der Hansestadt Hamburg sitzt entspannt am Schreibtisch seines Arbeitszimmers, blickt in den Garten der Stadtvilla im noblen Harvestehude, wo er nur ein paar Schritte von der Alster entfernt mit seiner dritten Frau, der Schriftsellerin Ulla Hahn, lebt.

Mola Adebisi

Musiksender Viva wird endgültig eingestellt

Viva begann mit einem Versprechen. Es ist ein Dezembertag 1993, ein gewisser Mola Adebisi fläzt sich betont lässig auf ein Kissen in einer grotesken Dachboden-Kulisse.

Dass er für lange Zeit zu einer der wenigen Konstanten des neu gegründeten Senders werden wird, weiß er da noch nicht. Vielleicht auch deshalb überlässt Adebisi die Verkündung des Viva-Manifests seiner Kollegin - einer gewissen Heike Makatsch, damals 22 Jahre alt und aus Düsseldorf.

Kapitäne unter sich: Florian Dangel (li.) von der SG Hettingen/Inneringen, gegen Betzenweilers Thomas Traub (re.). Am Samstag ha

Schmidt hält den Sieg fest

Die SG Hettingen/Inneringen steht im Relegationsspiel zur Fußball-Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Uli Theuer besiegte am Samstag in Langenenslingen den SV Betzenweiler im Duell der beiden A-Liga-Zweiten vor 1100 Zuschauern in Langenenslingen und trifft nun im eigentlichen Relegationsspiel auf den SV Ebenweiler.

Es stimmte in Langenenslingen. Von A wie Anreise über O wie Organisation über S wie Schiedsrichterteam bis Z wie Zeltbetrieb.

Andriy Satuchiyer von der Seekrone serviert bei „Fisch und Mehr“ Feines aus Bodensee und Mittelmeer.

Bodenseefisch trifft Mittelmeer

Wieder einmal hat sich bei „Fisch und Mehr“ der Wasserburger Lindenplatz in ein riesiges Fischrestaurant verwandelt, in dem die Wasserburger Gastronomen gezeigt haben, was sich aus Fisch alles machen lässt. Die zahlreichen Besucher, die schon ab dem Nachmittag die Plätze gefüllt haben, waren zumindest begeistert. Vom Fisch, wie auch vom Mehr.

„Es läuft super“, sagt Willi Fischer, der seit „mindestens“ zehn Jahren jene von der Wasserburger Touristik Gemeinschaft (TGW) ins Leben gerufenen Veranstaltung organisiert, bei der die ...

Ulrich Wilhelm

Große Plattform: ARD-Vorsitzender will europäische Lösung

Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm plädiert für eine gemeinsame Plattform von Sendern und Verlagen auf europäischer Ebene.

„Deutschland und Frankreich sollten die Initiatoren sein, die das Projekt voranbringen, wie einst Airbus als europäische Antwort auf Boeing“, erklärte Wilhelm am Dienstag. „Das ist ein Vorhaben, das zu unseren europäischen Werten passt. Eine solche Plattform würde die kulturelle Selbstbehauptung Europas besser sichern.


Medaillenreiche Austrian Open für den BSV Friedrichshafen (von links:) Aleksandar Radojkovic, Faysal Sawadogo, Ismael Yacouba,

Sechs Medaillen bei Weltranglistenturnier

Beim G1-Weltranglistenturnier in Innsbruck, Österreich, entsandte der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen 13 Kämpfer. Sechs davon standen am Ende auf dem Siegerpodest. Mit einer Gold- und fünf Bronzemedaillen war das Häfler Trainergespann bestehend aus Markus Kohlöffel, Boris Winkler und Dimitrij Schmidt mehr als zufrieden.

In der Jugend B bis 37 Kilogramm setzte sich Daniel Drosdowski gegen den britischen EM-Teilnehmer, Jacob Wishart (14:11), den Stuttgarter Atila Kaplan (10:6), den Croatia Open-Sieger aus Kroatien, ...


Das Gitarrentrio David Heieck, Robert Menzcel und Martin Schäfer spielte spanischen und einer brasilianischen Volksweise.

Musiklehrer entfalten buntes Kaleidoskop

Ein musikalisches Kaleidoskop haben die Lehrerensembles der Trossinger Musikschule am Sonntagnachmittag im evangelischen Gemeindehaus von Aldingen dargeboten. „Das farbige Zusammenfallen von Zufällen, das dennoch ein ausgewogenes, aufeinander bezogenes Gesamtbild hervorrufen kann“, so erklärte Musikschul-Leiter Achim Robold in seiner Begrüßungsansprache das Kaleidoskop.

Bei der zweiten Auflage dieses musikalischen Kaleidoskops wollten die Lehrkräfte den Zuhörern musikalische Splitter bieten, die ein Gesamtbild ergeben sollten über ...