Suchergebnis

Bayer-Sportchef

Bayer glaubt nicht an Wunder - will aber „einen raushauen“

Über Newcastle United hat dieser Tage in Leverkusen niemand geredet. Die Engländer haben im Herbst 2002 als einziges Team in der 26-jährigen Geschichte der Champions League die Vorrunde überstanden, obwohl sie die ersten drei Spiele allesamt verloren haben.

Dieses Beispiel hat bei Bayer niemand bemüht, denn an ein Champions-League-Wunder glaubt keiner mehr ernsthaft. Doch beim echten Charaktertest am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) gegen Atlético Madrid will Bayer noch „einen raushauen“.

 Der FCH und Marnon Busch (links) hatten in Bremen mit Milot Rashica das Nachsehen.

Wie Heidenheim mit dem bitteren Pokal-Aus von Bremen umgeht

Auf dem Weg zur Pressekonferenz hatte Florian Kohfeldt noch einen Moment Zeit, blieb vor dem Bildschirm in der Mixed Zone stehen und stellte überrascht fest, dass beim 1. FC Nürnberg ein Feldspieler im Tor stand. Er nahm es verwundert wie alle anderen hin. Dass es sich um Enrico Valentini handelte, einem Ex-Feldspieler des VfR Aalen, ist eine Randnotiz.

Solche verrückte Sachen (auch dass Valentini auch noch ins Elfmeterschießen musste) passierten im Weserstadion in der zweiten Runde des DFB-Pokalspiels zwischen Werder Bremen und 1.

 Nach dem kleinen Festakt mit der Segnung des neuen Außenreitplatzes durch beide Pfarrer, zeigten die Reiterinnen und Reiter des

Bopfinger Reit- und Fahrverein weiht neuen Außenreitplatz ein

Weit mehr als 500 Arbeitsstunden und knapp 60 000 Euro investierten die Mitglieder und Freunde des Bopfinger Reit- und Fahrvereins in ihren neuen Außenreitplatz, der mit 30 mal 60 Metern allen Anforderungen gerecht wird.

„Für einen genormten Platz hätten wir eigentlich nur 20 mal 40 oder 20 mal 60 Meter benötigt“, sagt eine sichtbar erleichterte Vorsitzende Verena Winkler. „Aber das wäre dann ein hässlicher Schlauch geworden. Daher haben wir uns entschlossen den Platz noch zehn Meter breiter zu machen.

 Röhlingen (weißes Trikot) war Dalkingen nicht nur hier überlegen.

Derby-Niederlage verdaut: Schrezheim wieder in der Spur

Sie war schmerzhaft aber sie hat keine bleibenden Schäden hinterlassen. Nach der Niederlage gegen Eggenrot hat der gestürzte Spitzenreiter der Kreisliga B aus Schrezheim gegen Fachsenfeld einen 4:2-Sieg gefeiert.

Kreisliga B II: Frickenhofen - Essingen II 2:4 (0:1). Tore: 0:1 Patzer (18.), 0:2, 2:4 Dayan (47., 85., FE), 0:3 Keksin (72.), 1:3 Grau (74.), 2:3 Bauer (77.). Die Gäste waren anfangs die bessere Mannschaft und führten verdient.

Pressekonferenz

Pflicht zur Sensation: Bayer freut sich auf Ronaldo

Als die Leverkusener Spieler in ihren schicken dunklen Anzügen in Turin aus dem Flieger stiegen, sahen einige von ihnen schon etwas geschafft aus.

Den Abflug zum „geilen Spiel“ bei Juventus Turin mit Megastar Cristiano Ronaldo am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) hatten sie kaum erwarten können - und dann hingen sie erst einmal auf der Startbahn fest. Der Sonderflug PUE 901 erhielt aus Verkehrsgründen erst eine Stunde später als geplant die Starterlaubnis.

Den Silbernen Zeppelin ertanzten sich am Samstag Susanne und Thomas Schmidt.

Hochleistungssport im Rhythmus der Musik

Dass Tanzsport körperliche Höchstleistungen erfordert, haben am Wochenende die 98 teilnehmenden Paare beim Deutschlandpokal der Senioren III in Ettenkirch bewiesen. „Man kann einen Tanz mit der körperlichen Leistung eines 400-Meter-Laufs vergleichen“, erklärte Holger Lang, Präsident des ausrichtenden ATC Friedrichshafen. Diesen 400-Meter-Lauf absolvieren die sechs Finalisten 30-mal an diesem Tag. Der Unterschied sei, dass die Tänzer am Ende immer noch lächeln, meinte Präsident Holger Lang schmunzelnd.

 Archie Clapp präsentiert sein Programm „Scheiße, Schatz, die Kinder kommen nach Dir“.

Saisonauftakt mit Archie Clapp

Nach seiner kongenialen, vom Publikum gefeierten Moderation der Wettbewerbsabende der „Tuttlinger Krähe“ im April kommt der Berliner Anarcho-Clown und Komiker Archie Clapp wieder in die Angerhalle: Er stellt am Freitag, 4. Oktober, um 20 Uhr sein neues Soloprogramm „Scheiße, Schatz, die Kinder kommen nach Dir“ vor.

Bevor Archie Vater wurde, sagt er, „war ich wie die meisten Komiker: Ich schlief bis 14.30 Uhr, weil meine Frau um 15 Uhr nach Hause kam.

Orgelkonzert am 22. September in der Marienkirche

Im Anschluss an den Sonntag „ Isny macht auf“ am 22. September, will der frühere Isnyer Kirchenmusiker Harald Geerkens ab 17 Uhr in der Kirche St. Maria ein musikalisches Feuerwerk entfachen. Im ersten der drei Konzerte des Isnyer Orgelherbstes soll ein breites Spektrum an Kompositionen zu Gehör gebracht werden, wie es in der Ankündigung heißt.

Das Programm beginnt mit Dietrich Buxtehude, einem barocken Meister der norddeutschen Orgelmusik.

Fahrradmitnahme

Verbände fordern Lösungen für Fahrradmitnahme in Zügen

Ob auf dem Weg zur Arbeit oder in den Feierabend: Die Bahnen sind voll, die Stimmung ist angespannt. In solchen Situationen kommt es nicht selten zu Streitigkeiten zwischen Fahrgästen und Radfahrern, die ihr Bike in überfüllten U- oder S-Bahnen mitnehmen.

Die Fahrradmitnahme zu Stoßzeiten beschäftigt längst Städte und Verbände. „Konflikte um den Platz im ÖPNV gibt es besonders zu Stoßzeiten im Berufsverkehr und am Wochenende in den Ballungsgebieten recht häufig“, teilte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) auf Anfrage mit.

 Da war was los: Bei Stödtlen gegen Westhausen fielen sechs Tore.

7:0 – Tannhausen zerlegt Ellwangen

Viertes Spiel, vierter Sieg: Der SSV Aalen hat seinen Spitzenplatz in der Fußball-Kreisliga A untermauert. Westhausen verspielte in Stödlen eine 3:0-Führung.

Kreisliga AII: Bopfingen - Pfahlheim 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Meier (88.). Das Spiel war geprägt von Fehlpässen. Der Bopfinger Torhüter vereitelte einige Großchancen der Gäste. Bopfingen kam in der Schlussphase zu einem glücklichen Sieg. Die Gäste waren die bessere Mannschaft. Reserven: 2:2.