Suchergebnis

Zieleinlauf

Biathleten auch ohne Antholz-Sieg gerüstet für Februar-WM

Auch wenn Deutschlands Biathlon-Team den dritten Saisonsieg bei der WM-Generalprobe nur knapp verpasst hat, blickt nicht nur Laura Dahlmeier den anstehenden Titelkämpfen im Februar optimistisch entgegen.

„Es tut vielleicht auch ganz gut, wenn man Zweiter wird, dann weiß man, es ist vielleicht noch die eine oder andere Stellschraube zu drehen für die WM. Und trotzdem gibt es schon sehr, sehr viel Zuversicht“, meinte die zweimalige Olympiasiegerin als ZDF-Expertin.

Bedrohtes Biotop: Fallende Preise machen den Besitzern von Streuobstbäumen zu schaffen.

Keltereien am Bodensee kündigen massenweise Verträge für Streuobst

Gerade im Frühling bieten sie einen blühend-schönen Anblick: In keinem anderen Bundesland gibt es so viele Streuobstwiesen wie in Baden-Württemberg – zumindest noch. Denn wer mit seinen Äpfeln Geld verdienen will, hat es zunehmend schwer.

Große Keltereien am Bodensee haben offenbar Tausenden Produzenten die Verträge gekündigt. Die Bäume wirtschaftlich zu nutzen, sei nun nicht mehr möglich, sagen Bauern. Schaden könnte das vor allem der Artenvielfalt.

Ambitioniert

Das bringt der Wintersport am Samstag

An einem pickepackevollen Wintersport-Wochenende stehen die Abfahrt der Ski-Asse in Kitzbühel und Biathlon in Antholz im Fokus. Aber auch nordischen Skisportler, Snowboarder, Eisschnellläufer und Kufencracks im Eiskanal sind im Einsatz.

SKI ALPIN

Weltcup in Crans-Montana, Schweiz

10.00 Uhr: Abfahrt der Frauen (ZDF und Eurosport)

Die Speedfahrerinnen sind ein zweites Mal in Crans-Montana am Start. Nachdem Kira Weidle am Freitag den heftigen Winden trotzte, will sie wieder in die Top Fünf fahren.

Roman Rees

Männer-Staffel in Antholz mit Rees statt Horn

Ohne Philipp Horn läuft die deutsche Biathlon-Staffel der Männer beim Weltcup in Antholz. Für die WM-Generalprobe am 23. Januar nominierte Bundestrainer Mark Kirchner Erik Lesser, Roman Rees, Olympiasieger Arnd Peiffer und Benedikt Doll.

Vor vier Jahren gab es in der Südtirol-Arena den letzten Staffelsieg für die deutschen Skijäger.Hinter dem Elftplatzierten Peiffer war Rees im zweiten Einzelrennen der Saison zweitbester deutscher Skijäger geworden.

Arnd Peiffer

Biathleten bei WM-Generalprobe: 20 Strafminuten im Einzel

Arnd Peiffer war nach der Biathlon-Tortur beim Weltcup in Antholz geschafft. „Das letzte Schießen hier ist immer schwer, weil man so fertig ist von der Runde. Es ist ärgerlich“, sagte der Olympiasieger, der seine beiden Strafminuten beim letzten Auftritt am Schießstand kassierte.

Beim ersten Saisonsieg des Russen Alexander Loginow war der 33-Jährige im schweren Einzelrennen über 20 Kilometer in der Höhenlage der Südtirol-Arena trotzdem noch Elfter geworden - und damit bester deutscher Skijäger.

Philipp Horn

Nach Fehlschüssen: Horn bedankt sich für Team-Unterstützung

Philipp Horn hat sich für die Unterstützung der Teamkollegen nach seinen Staffel-Fehlschüssen beim Biathlon-Weltcup in Oberhof bedankt.

„Das ist natürlich immer ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass die Teamkollegen da hinter einem stehen. Die wissen aus eigener Erfahrung wie schnell es gehen kann“, sagte Horn vor dem 20-Kilometer-Einzelrennen der Männer am heutigen Freitag (13.15 Uhr/ZDF und Eurosport) im italienischen Antholz.

Der für Eintracht Frankenhain laufende Horn startet in den Biathlon-Klassiker mit der Nummer ...

Janina Hettich

Zweite Reihe trumpft auf - Vize-Weltmeisterin Hinz hofft

Vanessa Hinz kann weiter auf das WM-Ticket hoffen, Janina Hettich haderte nach dem besten Weltcup-Ergebnis ihrer Biathlon-Karriere mit dem letzten Schuss.

„Das war völlig unnötig, den daneben zu schießen. Aber ich bin trotzdem megahappy mit Platz fünf“, sagte die Schwarzwälderin in Antholz. Mit ihrem Fehlversuch beim 20 und letzten Schuss verspielte die 24-Jährige einen Podestplatz im Einzel-Wettbewerb.

Ihren ersten Karrieresieg feierte trotz einer Strafrunde die läuferisch starke Österreicherin Lisa Theresa Hauser.

Vanessa Hinz

Vanessa Hinz muss liefern: „Genügend einen Kopf gemacht“

Es ist noch gar nicht so lange her, da jubelte Vanessa Hinz in Antholz über den größten Einzelerfolg ihrer Biathlon-Karriere. Vor gut einem Jahr holte die Schlierseerin über die 15-Kilometer-Distanz WM-Silber.

Nun steht die 28-Jährige in der Südtirol-Arena unter Druck, sie hat sich noch nicht für die nächsten Titelkämpfe in Pokljuka/Slowenien (10. bis 21. Februar) qualifiziert.

Die Bayerin hat vielleicht am heutigen Donnerstag (14.

Marion Deigentesch

Biathletin Deigentesch ersetzt Weidel in Antholz

Biathletin Marion Deigentesch ersetzt bei der WM-Generalprobe ab Donnerstag im italienischen Antholz Anna Weidel im deutschen Weltcup-Team.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte, ist dies die einzige Veränderung im Aufgebot nach dem Heim-Weltcup in Oberhof. Die 26 Jahre alte Bayerin Deigentesch hatte sich mit guten Leistungen im zweitklassigen IBU-Cup angeboten. Angeführt wird die Mannschaft in Südtirol von Olympiasieger Arnd Peiffer und der Gesamtweltcup-Fünften Franziska Preuß.

Biathletin

Preuß als Medaillen-Hoffnung zur Biathlon-WM

Die Glückwünsche für seine Freundin konnte Simon Schempp nicht mal persönlich überbringen. Während sich Franziska Preuß in Oberhof zur großen WM-Medaillenhoffnung aufschwang, musste die einstige Nummer eins der deutschen Biathleten die Rennen im Fernsehen verfolgen.

Der formschwache Ex-Weltmeister Schempp spielt gut drei Wochen vor den Titelkämpfen in Pokljuka (10. bis 21. Februar) keine Rolle im Team und wird ziemlich sicher schon wieder einen Saison-Höhepunkt verpassen.