Suchergebnis

Justitia-Statue

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen deutsche Skigruppe

Rund zwei Jahre nach einem tödlichen Lawinenunglück in Südtirol, das eine Skigruppe aus Baden-Württemberg betraf, hat die Staatsanwaltschaft in Bozen Anklage erhoben. Das teilte die italienische Behörde am Dienstag auf Anfrage mit und bestätigte Berichte mehrerer deutscher Medien. Demnach werfen die Ermittler der begleitenden Gruppe von fünf Skifahrern unter anderem fahrlässige Tötung und das Auslösen eines Schneebretts vor.

Nach dem Lawinenabgang im Skigebiet Haideralm Anfang Januar 2018 waren eine Mutter aus Ludwigsburg und ihre ...

Die besten Schützen nahmen ihre Urkunden entgegen. In erster Linie soll das Winterturnier den Spaß am Bogenschießen fördern.

Viel Lob fürs Winterbogenturnier

Andreas Brausch aus Eichbühl hat den ersten Platz beim Winterbogenturnier der Umlachtaler Bogenschützen belegt. Die Bogenschützen Ehrenfried Merwar aus Götzis und Philipp Mehnle aus Landsberg belegten Platz zwei und drei. Lokalmatador Konrad Vögele aus Bellamont hat unter 53 Teilnehmern in seiner Klasse den siebten Platz belegt.

Auf dem Gelände der Vereinsmitglieder Franz und Andreas Denzel bauten Manne Erhardt, Georg Neiss, Andreas Brausch und Franz Denzel einen abwechslungsreichen 3-D-Parcours auf.

 Eine Eisschicht umschließt im April 2017 die Blüten eines Kirschbaumes.

Bauern fürchten milden Winter und späten Frost

Auf Mallorca blühen schon die Mandelbäume, im Schussental werden die Zierkirschenbäume in Vorgärten schon grün, und von Schnee war im Kreis Ravensburg bisher so gut wie nichts zu sehen. Insbesondere für die Arbeit von Landwirten und Obstbauern bedeutet der milde Winter nicht unbedingt Gutes.

Ein so milder Januar ist aus Sicht des Vorsitzenden des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben, Waldemar Westermayer, außergewöhnlich. Weil kein Schnee liegt, der auf einem Acker wie eine Zudecke für das schon acht bis zehn Zentimeter große ...

Benedikt Doll

Zu viele Fehlschüsse: Biathleten in Staffel nur Fünfter

Im dichten Schneetreiben von Ruhpolding haben die deutschen Biathleten die WM-Staffelgeneralprobe verpatzt. Weil es am Schießstand nicht rund lief, mussten sich Roman Rees, Philipp Nawrath, Arnd Peiffer und Benedikt Doll mit Rang fünf zufrieden geben.

35 Tage vor der WM-Staffel von Antholz ließen die DSV-Athleten zu viele Scheiben stehen - zwölf Nachlader waren einfach zu viel, um die erstmals in diesem Winter siegreichen Franzosen anzugreifen.

Ski-Ass Dreßen Dritter bei Abfahrts-Klassiker in Wengen

Skirennfahrer Thomas Dreßen ist bei der Abfahrt von Wengen auf Platz drei gerast und hat für den ersten deutschen Podestplatz bei dem legendären Rennen seit 29 Jahren gesorgt. Der Oberbayer wurde am Lauberhorn nur vom Schweizer Sieger Beat Feuz und Dominik Paris aus Südtirol geschlagen. Als bis dahin letzter Deutscher war Markus Wasmeier 1992 in Wengen in die Top drei gefahren - er wurde damals Zweiter.

Thomas Dreßen

Ski-Ass Dreßen Dritter bei Abfahrts-Klassiker am Lauberhorn

Skirennfahrer Thomas Dreßen ist bei der legendären Lauberhorn-Abfahrt von Wengen Dritter geworden und hat in seiner Comeback-Saison damit abermals für Furore gesorgt.

Bei dem Klassiker musste sich der 26-Jährige nur dem Schweizer Sieger Beat Feuz und Dominik Paris aus Südtirol geschlagen geben. „Ich bin natürlich extrem happy mit der Fahrt“, sagte der Mittenwalder, der in diesem Winter schon mit seinem Sieg zum Abfahrts-Auftakt in Lake Louise und Platz drei beim Super-G von Gröden überzeugt hatte.

Biathlon Weltcup Ruhpolding , Staffel Frauen

Damen-Staffel sucht die vierte Frau: Rang vier in Ruhpolding

Schon wieder Vierter! Bei der WM-Generalprobe in Ruhpolding hat es die deutsche Damen-Staffel erneut nicht auf das Podest geschafft - dabei war das das selbsterklärte Ziel. Die Ernüchterung bei den 16 500 Zuschauern in der Chiemgau Arena war spürbar, als Vanessa Hinz am Freitag die Vorlagen von Karolin Horchler und Franziska Preuß nicht nutzen konnte und gleich zwei Strafrunden drehen musste.

Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann blieb danach zwar fehlerfrei.

Denise Herrmann

Deutsche Biathletinnen verpassen Podium in Ruhpolding

Schon wieder Vierter! Bei der WM-Generalprobe in Ruhpolding hat es die deutsche Damen-Staffel erneut nicht auf das Podest geschafft - dabei war das das selbsterklärte Ziel.

Die Ernüchterung bei den 16.500 Zuschauern in der Chiemgau Arena war spürbar, als Vanessa Hinz am Freitag die Vorlagen von Karolin Horchler und Franziska Preuß nicht nutzen konnte und gleich zwei Strafrunden drehen musste.

Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann blieb danach zwar fehlerfrei.

Personen stehen sich gegenüber

Kino: „Crescendo – #Makemusicnotwar“

Die Orchesterprobe artet zu einer tumultartigen Kraftprobe aus. Es fliegen die Fetzen, als die jungen Juden und Araber versuchen, ein Konzert zu geben. Im Film „Crescendo #makemusicnotwar“ ist der tief verwurzelte Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis Ausgangspunkt einer Geschichte über die versöhnende Kraft der Musik. Der Österreicher Peter Simonischek wirkt als fürsorglicher und strenger Dirigent eines eigens zusammengestellten Jugendorchesters, das begleitend zu Friedensverhandlungen in den Bergen Südtirols aufspielen soll.

Speedfahrer

Wer folgt auf Hirscher? - Speedfahrer wieder mit Chancen

Der Gesamtweltcup der alpinen Skirennfahrer ist offen und spannend wie seit Jahren nicht mehr. Nach den drei Rennen in Wengen an diesem Wochenende ist Halbzeit.

Und die Norweger Aleksander Aamodt Kilde und Henrik Kristoffersen, der Franzose Alexis Pinturault oder Dominik Paris aus Südtirol können sich berechtigte Hoffnungen auf ein Foto mit der großen Kristallkugel am Saisonende machen. Denn der achtmaligen Champion Marcel Hirscher ist kein Konkurrent mehr.