Suchergebnis

 Ein Konvektionslötsystem VisionXC.

Blaubeurer Firma präsentiert sich in Thailand

Das Blaubeurer Unternehmen Rehm präsentiert sich auf der Messe „Nepcon“ in Thailand. In Bangkok trifft sich ab Mittwoch laut Mitteilung die südostasiatische Elektronikbranche.

Die Elektronikindustrie in Südostasien (ASEAN) wächst schnell, ebenso die Nachfrage nach Präzisionselektronikteilen und -komponenten, heißt es seitens des Unternehmens. Die NepconThailand sei Treffpunkt der Branche und biete Fachbesuchern die richtige Technologie, die richtigen Geschäftsverbindungen und das richtige Know-How, um die Produktivität und das ...

 Eine weibliche Asiatische Tigermücke (Aedes albopicts) – laut Leutkirchs Umweltbeauftragten gibt es keine Hinweise, dass diese

Mückenplage in Rimpach: „Keine Hinweise“ auf eingewanderte Mückenarten

Nach dem Bericht über von Mücken geplagte Bewohner in Rimpach hat sich bei der „Schwäbischen Zeitung“ eine Anwohnerin aus Winterstetten gemeldet, die ebenfalls von ungewöhnlich vielen Mücken berichtet. Außerdem berichtet sie von einer „Versuchsregentonne“, in der sie Veränderungen bei den Mücken festgestellt habe. Sie vermutet eingewanderte Arten.

Laut Michael Krumböck, dem Umweltbeauftragten der Stadt Leutkirch, gebe es dafür allerdings „keine Hinweise“.

Südostasien fürchtet Afrikanische Schweinepest

In Südostasien wächst die Sorge vor einer weiteren Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest. Nach dem Ausbruch in China fürchten Nachbarstaaten wie Vietnam und Myanmar, dass die hoch ansteckende Virus-Infektion auch bei ihnen schwere Schäden anrichtet. Auf Anweisung von Vietnams kommunistischer Regierung wurden seit den ersten Fällen im Februar mehr als zwei Millionen Tiere notgeschlachtet. Die Virusinfektion ist für Menschen ungefährlich, aber meist tödlich für Schweine.

Plastikabfall

Asien will nicht zur „Müllkippe der Welt“ werden

Nachts ist der Gestank in Sungai Petani immer besonders schlimm. Nachts, wenn rund um die Stadt in Malaysias Norden die illegalen Müllverbrennungsanlagen wieder ihre Öfen hochfahren, damit niemand so genau sieht, was für ein Dreck oben herauskommt.

Wenn der Tag anbricht, haben sich die schwarzen Wolken meist wieder verzogen und auch ein Teil des Gestanks. Der säuerliche Geruch der vielen wilden Abfallhalden hier in der Gegend ist dann allerdings immer noch da.

Willi Thomsen (links) zeigt den Besuchern seinen Garten und kennt sich in allem bestens aus.

Naturgarten besticht durch Artenvielfalt

Schon zum zweiten Mal hat der Naturgarten am Rande von Fischbach seine Tore geöffnet. Besitzer Willi Thomsen zeigte interessierten Besuchern, welche kleinen Wunderwerke die Natur zu bieten hat. Die Aktion vom Netzwerk Bodenseegärten lud am Samstag in den Naturgarten Thomsen-Fischer, als auch zu dem Lernbiotop am Riedlewald und zum Schau- und Schulgarten im Zeppelindorf ein.

Zu der Führung von Willi Thomsen kamen Besucher, um die Vielfalt des Gartens zu bewundern und um sich praktische Tipps für den eigenen Garten vom Fachmann aus ...

 Romy Scholze beim jüngsten Isny-Besuch mit „ihren“ beiden Männern, Papa Günther Scholze (l.) und Partner Pini Wietchner im Café

Serienstart: „Vom Allgäu in die ganze Welt“

Auch wenn es hier in der Region noch so schön ist: Allgäuer zieht es hinaus in die Welt. In einer neuen Serie spürt die „Schwäbische Zeitung“ Unternehmen nach, die dank schwäbischen Tüftler- und Erfindergeists mit ihren Produkten Erfolge rund um den Globus feiern. Und auch Menschen, die ihr Glück in der Ferne gesucht – und vielfach auch gefunden – haben.

Eine von ihnen ist die knapp 30-jährige Isnyerin Romy Scholze. Seit dem Silvestertag 2014 lebt sie in Israel und macht – nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium in ...

«MV Bavaria»

Philippinen schicken Müll nach Kanada zurück

Nach monatelangen diplomatischen Querelen schicken die Philippinen mehr als 1300 Tonnen Müll nach Kanada zurück. Der Frachter „MV Bavaria“ verließ mit 69 Containern den philippinischen Hafen Subic Bay.

Das Schiff, das unter der Flagge Liberias fährt, soll Ende nächsten Monats in Vancouver an der kanadischen Westküste ankommen. Der Streit um den Müll beschäftigt beide Länder schon seit Monaten. Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hatte Kanada deshalb sogar mit „Krieg“ gedroht.

Automatisierungsspezialist Pilz legt nur minimal zu

Der Automatisierungsspezialist Pilz hat 2018 die schwächelnde Weltkonjunktur zu spüren bekommen. Der Umsatz habe lediglich um 2,1 Prozent auf 345 Millionen Euro zugelegt, teilte das Familienunternehmen am Donnerstag in Ostfildern (Kreis Esslingen) mit. Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht. Das meiste Geschäft macht Pilz mit Steuerungs- und Antriebstechnik, es werden inzwischen aber auch mehr und mehr Sensorik-Technik und Dienstleistungen verkauft.

 Fotograf Manfred Nester (von links) mit Kim Wursthorn, Betreiberin des Cafés „Bella Casa“ und Margarete Schmitz von Morys Hofbu

Trossingen durch die Kamera betrachtet

Trossingen gilt gemeinhin nicht als städtebauliche Schönheit. Doch der Fotograf Manfred Nester zeigt nun mit seiner Fotoserie, die als Postkarten bei Morys Hofbuchhandlung verkauft werden, welche architektonischen Glanzlichter in der Musikstadt verborgen sind.

Viel Zeit und noch mehr Liebe zum Detail hat Manfred Nester in die Arbeit an den Karten gesteckt. Aus alltäglichen Motiven, wie die Außenansicht der Musikschule, des Konzerthauses oder dem Café „Bella Casa“ hat er kleine Kunstwerke gemacht.

Plastikmüll in Fürstenwalde

Etappensieg im Kampf gegen Plastikmüll

Neue Vorschriften für den weltweiten Handel mit Plastik-Abfall sollen helfen, das Müllproblem in den Griff zu bekommen.

„Die schärferen Exportregeln des Baseler Übereinkommens sind ein großer Fortschritt und eine wirksame Handhabe gegen den zunehmenden Meeresmüll“, sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). Jetzt sei ein Exportstopp für verschmutzte und fragwürdige Plastikabfälle aus der EU nach Asien und Afrika möglich, sagte Schulze zu der Vereinbarung.