Suchergebnis

Tigermücke

Asiatische Tigermücke breitet sich im Südwesten aus

Die asiatische Tigermücke wird zunehmend in Baden-Württemberg gesichtet. Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes in Stuttgart (LGA) wurde die Stechmücke im zurückliegenden Sommer erstmals auch im Großraum Stuttgart entdeckt.

Betroffen waren etwa der Stadtbezirk Möhringen aber auch die Stadt Korntal-Münchingen im Kreis Ludwigsburg sowie Musberg im Kreis Esslingen und die Gemeinde Kernen im Remstal im Rems-Murr-Kreis. Erste größere Vorkommen der aus Südostasien stammenden Tigermücke wurden in Baden-Württemberg 2015 in Freiburg in ...

 So sieht das Rechenzentrum mit Friedrichshafener Technologie in der indonesischen Hauptstadt Jakarta aus.

RRPS liefert Energie für Rechenzentrum

Das Singapurer Unternehmen Space DC hat Anfang November 2020 offiziell sein neues 25,45-Megawatt-Rechenzentrum mit Rolls-Royce-Technologie in Jakarta in Betrieb genommen. „Drei MTU-Gas- und Dieselsysteme von Rolls-Royce mit neuester Abgasnachbehandlungstechnologie sorgen für effiziente und saubere Grundlast- und Notstromversorgung sowie Kühlung“, schreibt Rolls-Roye Power Systems (RRPS). Es sei das erste grüne Rechenzentrum in Indonesien.

„Es gibt eine wachsende Nachfrage nach lokalen Rechenzentren in Südostasien, die seit der ...

Banco Santander

Wirecard-Kerngeschäft geht an Santander

Kurz vor der ersten Gläubigerversammlung beim Skandalkonzern Wirecard kauft die spanische Großbank Santander das Kerngeschäft des insolventen Zahlungsabwicklers.

Die Spanier übernehmen Technologie und Geschäftsbetrieb, die rund 500 noch verbliebenen Mitarbeiter können ebenfalls wechseln. Das teilten Insolvenzverwalter Michael Jaffé und Santander am späten Montagabend mit. An diesem Mittwoch will Jaffé bei der ersten Gläubigerversammlung in München über die Lage des nach einem Betrugsskandal zusammengebrochenen und hoch verschuldeten ...

Mitarbeiter in einem Luftpostverteilungszentrum der China Post: Die in China erfundene Internet-Rabattschlacht Singles Day brich

Der große Bestell-Exzess: Chinas Rabatt-Tag Singles Day bricht alle Rekorde

Die Corona-Pandemie hat Chinas großem Online-Rabatt-Tag einen zusätzlichen Schub gegeben. Der Internetkonzern Alibaba vermeldete am Mittwoch neue Umsatz-rekorde auf seinen chinesischen Einzelhandelsseiten. Bis 20 Uhr abends chinesischer Zeit gingen Bestellungen für Waren im Wert von 60 Milliarden Euro ein. „Die Reisebeschränkungen infolge der Pandemie haben besondere Konsumbereitschaft für ausländische Marken geschaffen“, sagt Alibaba-Vorstandsmitglied Liu Bo.

Martha Riegel-Hertel hat zum fünften Mal im Alten Schloss Amtzell ausgestellt.

Martha Riegel-Hertels Blattgold-Bilder sind nicht abstrakt, sondern abstrahierend

Kein Raum eignet sich besser für die Präsentation der Blattgold-Bilder von Martha Riegel-Hertel als die „Galerie“ im Souterrain des Alten Schlosses Amtzell. Hier kommen die Kraft und Lebendigkeit ausstrahlenden Arbeiten besonders gut zum Tragen. So empfanden es auch die zahlreichen Besucher, die sich am Wochenende von der „mystischen Poesie“ des Gezeigten gefangen nehmen ließen.

Auf zwei Ebenen verteilt, zuvor sorgsam ausgewählt und sich dabei ebenso ergänzend wie auch die künstlerische Entwicklung in unterschiedlicher ...

Gipskonzern Knauf übernimmt USG Boral

Zwei Jahre nach dem Mammutkauf eines Konkurrenten hat der unterfränkische Gipskonzern Knauf erneut zugeschlagen: Das Unternehmen USG Boral mit Hauptsitz in Singapur wurde für 1,015 Milliarden US-Dollar (867 Mio Euro) übernommen, wie Jörg Schanow von der Knauf-Geschäftsleitung am Donnerstag bestätigte. Zuvor hatte die „Main-Post“ darüber berichtet.

Die Gebr. Knauf KG war zuvor bereits zur Hälfte an USB Boral beteiligt. Das Unternehmen gelte als Branchenprimus in Südostasien.

Hungerndes Kind im Jemen

Welthungerhilfe: Corona „Brandbeschleuniger“ für Hunger

Die Welthungerhilfe befürchtet eine drastische Zunahme von Hunger und Armut weltweit durch die Corona-Pandemie.

Besonders in Afrika südlich der Sahara und in Südasien sei die Situation schon vor der Pandemie alarmierend gewesen, sagte die Präsidentin der Organisation, Marlehn Thieme, am Montag bei der Vorstellung des Welthunger-Index 2020 in Berlin. „Covid-19 wirkt wie ein Brandbeschleuniger.“ Zusätzlich werde die Situation durch die Folgen des Klimawandels wie zunehmende Dürrekatastrophen verschärft.

Markus Braun bei einer Konferenz

Ex-Wirecard-Chef Braun bleibt in Haft

Nach dem Bilanzskandal beim insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard bleibt der frühere Vorstandschef Markus Braun vorerst in Untersuchungshaft. Ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts München eröffnete dem österreichischen Manager am Mittwoch einen neuen Haftbefehl, den die Staatsanwaltschaft beantragt hatte, wie das Gericht auf Anfrage mitteilte. Eine von Brauns Anwälten eingereichte Haftbeschwerde war damit erfolglos.

Braun sitzt seit 22.

Wirecard-Zentrale

Ex-Wirecard-Chef Braun legt Haftbeschwerde ein

Der seit zwei Monaten hinter Gittern sitzende frühere Wirecard-Chef Markus Braun will auf freien Fuß gesetzt werden. Seine Anwälte haben Haftbeschwerde eingelegt, wie es in informierten Kreisen hieß.

Zuvor hatte das „Handelsblatt“ darüber berichtet. Eine offizielle Bestätigung oder eine Stellungnahme der Anwälte gab es nicht.

Das Münchner Amtsgericht hatte den österreichischen Manager am 22. Juli auf Antrag der Staatsanwaltschaft hinter Schloss und Riegel gesetzt.

Wirecard - Markus Braun

Ex-Wirecard-Chef Braun legt Haftbeschwerde ein

Der seit zwei Monaten hinter Gittern sitzende frühere Wirecard-Chef Markus Braun will auf freien Fuß gesetzt werden. Seine Anwälte haben Haftbeschwerde eingelegt, wie es am Dienstag in informierten Kreisen hieß. Zuvor hatte das „Handelsblatt“ darüber berichtet. Eine offizielle Bestätigung oder eine Stellungnahme der Anwälte gab es nicht.

Das Münchner Amtsgericht hatte den österreichischen Manager am 22. Juli auf Antrag der Staatsanwaltschaft hinter Schloss und Riegel gesetzt.