Suchergebnis

Nordkorea: Keine Absicht zu neuen Atomgesprächen mit den USA

Nordkorea sieht in der Verschiebung eines Militärmanövers der USA mit Südkorea keinen Grund für die Rückkehr zu den Verhandlungen über sein Atomwaffenprogramm. „Wir fordern, dass die USA das Manöver ganz einstellen“, erklärte der Vorsitzende des koreanischen Asien-Pazifik-Friedenskomitees und frühere Geheimdienstchef Nordkoreas, Kim Yong Chol. Er unterstellte Washington eine „feindselige Politik“. Neue Atomgespräche könnten erst stattfinden, wenn die USA diese Politik abstellten, sagte Kim.

USA und Südkorea brechen Gespräche über Militärkosten ab

Die USA habe ihre Differenzen mit Südkorea über die Aufteilung der Kosten für die Stationierung von US-Soldaten bei neuen Verhandlungen nicht ausräumen können. Die Gespräche in Seoul seien vorzeitig abgebrochen worden, teilte das südkoreanische Außenministerium mit. Sie seien nicht wie geplant verlaufen. Die US-Seite habe von Südkorea eine deutliche Erhöhung seines Beitrags verlangt, die für die südkoreanische Seite inakzeptabel sei.

Sarah Köhler

Köhler imponiert mit Weltrekord - Wellbrocks Titel-Hattrick

Die neue Weltrekordlerin Sarah Köhler und Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock machen Lust auf Olympia.

Das herausragende Paar des deutschen Schwimmens nährte bei den nationalen Kurzbahnmeisterschaften die Hoffnungen auf ein Ende der seit 2008 andauernden Medaillenflaute in olympischen Becken. Gut acht Monate vor den Spielen in Tokio beeindruckte Köhler sich und die Konkurrenz in Berlin mit ihrer Fabelzeit von 15:18,01 Minuten über 1500 Meter Freistil auf der 25-Meter-Bahn und setzte ihre imposante Entwicklung der letzten Monate ...

USA und Südkorea verschieben gemeinsame Manöver

Südkorea und die USA verschieben ihre für Ende November geplanten gemeinsamen Manöver der Luftstreitkräfte. Dadurch solle die Diplomatie im Atomstreit mit Nordkorea unterstützt werden, sagten US-Verteidigungsminister Mark Esper und sein südkoreanischer Kollege Jeong Kyeong Doo laut südkoreanischer Agentur Yonhap in Bangkok. Die USA und Südkorea wollten ihre gemeinsamen Flieger-Übungen Ende des Monats starten. Dagegen hatte Nordkorea protestiert und vor einer „schockierenden Strafe“ gewarnt.

Marcello Lippi

Nach Lippi-Rücktritt: China will Nationalmannschaft umbauen

Der chinesische Fußballverband hat nach der 1:2-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Syrien und dem Rücktritt von Trainer Marcello Lippi tiefgreifende Veränderungen angekündigt.

„Der Verband wird sich hinterfragen und das Nationalteam umbilden“, hieß es in einer Verbandsmitteilung. Der ehemalige italienische Nationaltrainer Lippi war nach nur vier Pflichtspielen von seiner zweiten Amtszeit als chinesischer Nationaltrainer zurückgetreten.

Ludwig Jörissen erläuterte den Wasserstoffantrieb.

Mit Wasserstoff fährt man zukunftsträchtiger Auto

Über eine neue Art, sich automobil fortzubewegen, berichtete Ludwig Jörissen, Leiter des Fachbereichs Wasserstoff/Brennzellentechnologie des ZSW, am Dienstag im Hotel-Gasthof Hirsch in Dellmensingen. Der CDU-Stadtverband Erbach hatte ihn zum Vortrag eingeladen.

ZSW steht für Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg und ist eine gemeinnützige Stiftung mit 250 Mitarbeitern an den Standorten Stuttgart, Ulm und Widderstall bei Merklingen (ZSW).

Sun Yang

Fall von Chinas Schwimm-Star Sun Yang vor CAS

Bei der WM von der Konkurrenz geächtet, bei Olympia wegen Dopings ausgeschlossen? Geht es nach der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA droht dem chinesischen Schwimm-Weltmeister und dreimaligen Olympiasieger Sun Yang eine Sperre zwischen zwei und acht Jahren.

Der spektakuläre Fall des früheren Konkurrenten von Paul Biedermann wird am 15. November noch einmal aufgerollt und vor dem CAS verhandelt. Die Anhörung in Montreux ist nach einem Antrag von Sun Yang erst die zweite öffentliche in der Geschichte des Internationalen Sportgerichtshofs.

Boxer

Rüstungsexporte auf Rekordkurs: Über sieben Milliarden Euro

Die deutschen Rüstungsexporte steuern auf einen neuen Rekord zu. Die Bundesregierung hat in den ersten zehn Monaten dieses Jahres fast 10.000 Genehmigungen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern mit einem Gesamtwert von 7,42 Milliarden Euro erteilt.

Das ist schon jetzt fast so viel wie im bisherigen Rekordjahr 2015, als die große Koalition den Export von Waffen und anderen Rüstungsgütern für 7,86 Milliarden Euro erlaubte.

Die neuen Zahlen gehen aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der ...

Florian Wellbrock

Florian Wellbrock: „Erfolge machen Lust auf mehr“

Europameister, Weltmeister - und bei Olympia? Nach Doppel-Gold bei der WM im Sommer ist Florian Wellbrock die große Hoffnung der deutschen Schwimmer für die Sommerspiele in acht Monaten in Tokio.

„Die Erfolge machen natürlich Lust auf mehr. Wenn man Europameister wird und ein Jahr später Weltmeister - dann möchte man auch unbedingt eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewinnen“, sagte der 22-Jährige in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.