Suchergebnis

Harry & Meghan

Prinz Harry: Kapstadt ist ein fantastischer Ort

Der britische Prinz Harry (35) hat Kapstadt in Südafrika als „fantastischen“ Ort zum Leben bezeichnet - allerdings mit deutlichen Einschränkungen. Denn es gebe auch viele Probleme dort, räumte der Prinz in einem Dokumentarfilm über die jüngste Afrika-Reise mit seiner Familie ein.

„Ich glaube, es ist ein ziemlich schwieriger Ort zum Leben, wenn du weißt, was dort los ist.“ Afrika werde im Mittelpunkt ihrer künftigen Arbeit stehen, sagte Harrys Ehefrau Meghan (38).

Martin Kaymer

Golfer Kaymer Fünfter bei Open de France - Colsaerts siegt

Golfprofi Martin Kaymer hat seine bisher beste Saison-Platzierung auf der European Tour erreicht.

Der 34-Jährige aus Mettmann beendete die Open de France mit insgesamt 276 Schlägen auf dem geteilten fünften Rang und darf damit weiter auf die Teilnahme am Saisonfinale vom 21. bis 24. November in Dubai hoffen. In der Jahreswertung der Europa-Tour, dem Race to Dubai, kletterte der zweimalige Major-Sieger auf den 70. Platz. Nur die 50 besten Spieler des Rankings dürfen beim Jahresabschluss in den Vereinigten Arabischen Emiraten ...

Japan - Südafrika

Viertelfinal-Aus für Japan - Südafrika siegt klar

Japans unerwarteter Siegeszug durch die Rugby-WM im eigenen Land ist mit dem Viertelfinal-Aus gegen Südafrika beendet. Das Überraschungsteam des Turniers unterlag dem zweimaligen Titelträger am Sonntag in Tokio 3:26 (3:5).

Die Japaner verpassten in ihrem ersten WM-Viertelfinale damit deutlich einen erneuten Coup wie vor vier Jahren, als sie Südafrika in der Vorrunde der WM in England sensationell besiegten. Auch eine zehnminütige Überzahl nach einer Zeitstrafe in der ersten Hälfte nutzte nichts, in den zweiten 40 Minuten dominierten ...

Tuberkulose

WHO braucht Geld für Tuberkulose-Prävention bei Kindern

Die Kinder von Tuberkulose-Patienten müssen besser geschützt werden, vor allem in Ländern mit niedrigem Einkommen, verlangt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Nur ein Viertel der Kinder unter fünf Jahren, die mit Tuberkulosekranken zusammenwohnen, bekomme vorbeugende Medikamente.

Nur die Hälfte der Kinder, die selbst an Tuberkulose (TB) erkrankt sind, seien medizinisch ausreichend versorgt, berichtete die WHO am Donnerstag.

Die WHO schätzt, dass insgesamt zur Behandlung von TB-Patienten in ärmeren Ländern in diesem ...

Gedenken

Gastgeber Japan will bei Rubgy-WM „Geschichte schreiben“

Was ist dieses Jahr das gruseligste Halloween-Kostüm in Irland und Schottland? Das rot-weiße Ringeltrikot der japanischen Rugby-Nationalmannschaft.

Seit den sensationellen Vorrundensiegen der „Brave Blossoms“ (Tapfere Kirschblüten) gegen die beiden etablierten europäischen Schwergewichte müssen die sich solche Spötteleien im Internet gefallen lassen. Gastgeber Japan lehrt die Rugby-Welt bei der Weltmeisterschaft das Fürchten.

Im Netz reden sie jetzt von „Brighton 2.

Nelson & Winnie Mandela

TNT Theatre zeigt „Nelson and Winnie Mandela“

Im Theater Lindau ist am Montag, 21. Oktober, um 9 und 11.15 Uhr das englische Drama „Nelson and Winnie Mandela“ zu sehen. Das Stück ist für Zuschauer ab 15 Jahren geeignet und erzählt von Nelson Mandelas „langem Weg zur Freiheit“ entlang der Geschichte seiner Ehe mit Winnie Madikizela-Mandela, teilt das Theater mit.

In Filmen und Theaterstücken über die Einführung der Apartheid in Südafrika und ihren Zusammenbruch werden viel zu oft die komplexen Probleme ausgeblendet, die mit der Errichtung einer ethnisch gemischten Gesellschaft ...

Japan - Schottland

Japan und Wales im Viertelfinale der Rugby-WM

Gastgeber Japan hat seinen Siegeszug bei der Rugby-Weltmeisterschaft fortgesetzt und sich erstmals für ein WM-Viertelfinale qualifiziert.

Die Asiaten setzten sich in einem ebenso spannenden wie hochklassigen Spiel 28:21 (21:7) gegen Schottland durch. Mit vier Erfolgen aus vier Spielen beendeten die Japaner die Vorrundengruppe A als Tabellenerste. Im Viertelfinale am 20. Oktober geht es für sie jetzt gegen Mitfavorit Südafrika.

Schon zuvor hatte sich Wales durch ein 35:13 (7:0) über Uruguay den Sieg in der Gruppe D geholt.

Irland - Samoa

Irland erreicht mit Sieg über Samoa Viertelfinale

Mitfavorit Irland ist bei der Rugby-WM in Japan durch einen klaren Sieg ins Viertelfinale eingezogen.

Die als Weltranglisten-Erste ins Turnier gestarteten Iren ließen Samoa am Samstag beim 47:5 (26:5) keine Chance und setzten sich nach dem vierten und letzten Gruppenspiel vorerst an die Spitze der Staffel A.

Um den anderen Viertelfinalplatz geht es am Sonntag in der Partie zwischen dem bislang ungeschlagenen Gastgeber Japan und Schottland.

Ein würdiger Nobelpreisträger - und ein Segen für die junge Klimaschützerin

Lieber Abiy als Greta: Ein würdiger Nobelpreisträger - und ein Segen für die junge Klimaschützerin

Das Nobelpreiskomitee in Oslo hat klug entschieden. Es hat in Abiy Ahmed einen würdigen Träger des Friedensnobelpreises gefunden – und der als Favoritin gehandelten Greta Thunberg eine schwere Bürde erspart.

Der Einsatz der jungen Schwedin für einen engagierteren Klimaschutz ist ehrenwert und nötig, und die Folgen der Erderwärmung wirken sich unmittelbar auf Krieg und Frieden aus.

Die Verleihung eines „Klima-Nobelpreis“ in den nächsten Jahren ist also denkbar und wünschenswert – aber eben nicht jetzt für Greta Thunberg.

Rugby-WM

Spielabsage wegen Taifun: Italien scheidet bei Rugby-WM aus

Wegen des nahenden Taifuns „Hagibis“ sind bei der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan zwei Spiele abgesagt worden. Die Partien Neuseeland gegen Italien in Toyota und England gegen Frankreich in Yokohama fallen am Samstag aus.

Alle Teams erhalten nach Angaben des Veranstalters zwei Punkte. Italien ist dadurch ausgeschieden. Nie zuvor in der 32-jährigen Geschichte des Turniers mussten Begegnungen abgesagt werden.

Titelverteidiger Neuseeland folgt Südafrika damit in der Gruppe B ins Viertelfinale.