Suchergebnis

 Mit einem Sieg gegen den FC Forstern könnte der SV Alberweiler (links Solveig Schlitter) den Vorsprung nach hinten entscheidend

Alberweiler will sich selbst beschenken

Der SV Alberweiler hat in der Frauenfußball-Regionalliga Süd am Sonntag den FC Forstern zu Gast. Bevor es in die Winterpause geht, hat die Mannschaft von Trainerin Chantal Bachteler damit noch einmal ein sehr wichtiges Spiel vor sich. Mit einem Sieg könnte der SVA den Vorsprung nach hinten entscheidend vergrößern. Das Spiel beginnt um 14 Uhr.

Ein letztes Mal vor der Winterpause wird der SVA am Sonntag noch einmal auflaufen. Mit dem FC Forstern kommt eine Mannschaft nach Oberschwaben, die mit dem SVA im direkten Konkurrenzkampf gegen ...

Frau hält sich Telefonhörer ans Ohr

Enkeltrick und Co.: Telefonbetrüger sind in Schwaben sehr erfolgreich

Nachdem eine Weißensbergerin Anzeige bei der Polizei erstattete, weil sich bei ihr ein angeblicher Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung mit dubiosen Forderungen gemeldet hatte, gab das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West auf Nachfrage der Lindauer Zeitung bekannt, dass im laufenden Jahr 2019 insgesamt 2369 Anzeigen dieser Art eingegangen sind.

Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter offizieller Stellen aus und versuchen so, die potentiellen Opfer um Geld, Schmuck oder persönliche Daten zu prellen.

 Für den Volleyball-Nachwuchs des SV Ochsenhausen fallen schon an diesem Wochenende die ersten Entscheidungen.

Ochsenhausens U18 will weiße Weste wahren

Für den Volleyball-Nachwuchs des SV Ochsenhausen fallen schon an diesem Wochenende die ersten Entscheidungen. Während am Samstag die drei U12-Teams in Laupheim erst ihren zweiten Spieltag absolvieren, treten am Sonntag an selber Stelle die U18-Mädchen des SVO zum letzten Spieltag der Leistungsstaffel Württemberg Süd an.

Die ersten drei der Leistungsstaffel sind für die württembergische Meisterschaft im Bezirk Ost am 29. Februar qualifiziert.

 Der HRW Laupheim (hier Timo Remane) will zu Hause weiter ungeschlagen bleiben.

Laupheimer peilen sechsten Heimsieg an

Nach der Spielpause am vergangenen Wochenende empfängt der HRW Laupheim in der Handball-Württembergliga Süd die SG Hegensberg/Liebersbronn. Beginn der Begegnung ist am Samstagabend um 20 Uhr in der Rottumhalle.

„Durch das spielfreie Wochenende haben wir Kräfte sammeln können und möchten nun natürlich in eigener Halle gegen die SG gewinnen“, gibt der Laupheimer Trainer Roland Kroll einen Sieg als Ziel für diese Partie aus. Die Zeichen für einen doppelten Punktgewinn stehen auch nicht so schlecht, schließlich präsentierten sich die ...

 Von der „Fieberkurve der Erde“ zu Wetterextremen wie Orkanen, Überschwemmungen und Hagelstürme: Roland Roth gab den Tagungsbesu

Aulendorfer Wintertagung dreht sich um Klimawandel

„Die Landwirtschaft ist zwar Mitverursacher, aber auch Opfer der Klimaveränderung“, mit diesem Satz brachte Franz Schweizer, Direktor des Landwirtschaftlichen Zentrums Baden-Württemberg, das Spannungsfeld auf den Punkt, in dem sich nicht nur die aktuelle Gesellschaftsdiskussion sondern auch die 58. Aulendorfer Wintertagung am Freitag im Hofgartensaal in Aulendorf bewegt hat. Dort führte unter anderem Roland Roth von der Wetterwarte Süd den rund 80 Teilnehmern vor Augen, was auf die Landwirtschaft in Baden-Württemberg in Sachen Klimawandel ...

 Neuer Razorbacks-Cheftrainer: Sebastian Fandert.

Sebastian Fandert trainiert künftig die Razorbacks

Die Mission Klassenerhalt in der German Football League Süd gehen die Ravensburg Razorbacks mit einem neuen Cheftrainer an. Wie der Erstligaaufsteiger am Freitag mitteilte, steht Sebastian Fandert in der kommenden Saison an der Seitenlinie der American Footballer des TSB Ravensburg.

Der 32-jährige Dresdner wechselt zum 1. Januar von den Luzern Lions aus der ersten Schweizer Liga nach Ravensburg und wird bei den Razorbacks zum einen der Cheftrainer, zum anderen auch Defense Coordinator.

 Nach der Enttäuschung gegen die HSG Langenau/Elchingen wollen die Handballer der MTG Wangen (li. Jakob Endraß) das letzte Heims

MTG Wangen setzt sich klare Ziele

Noch zwei Spiele bestreiten die Handballer der MTG Wangen in diesem Jahr in der Württembergliga. „Wir wollen einen versöhnlichen Abschluss“, sagt der Sportliche Leiter Arno Uttenweiler. Nach einigen Aufs und Abs in dieser Spielzeit soll das heißen: Die MTG-Handballer wollen sowohl das Heimspiel am Samstag (20 Uhr) gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf als auch das Auswärtsspiel eine Woche später beim HV RW Laup-heim gewinnen.

„Wir sind ein wenig angeknockt“, gibt Uttenweiler zu.

 Der HBW und Jannik Hausmann (HBW Balingen-Weilstetten) gehen zur kommenden Saison getrennte Wege. Der Vertrag des Außenspielers

Hausmann muss gehen - Strosack rückt auf

Handball-Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten treibt die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit 2020/21 voran. Der HBW hat die beiden Außenbahnen über die aktuelle Saison hinaus besetzt. Neben einer Vertragsverlängerung wird es auch einen personellen Wechsel geben. Ersatz haben die Gallier - wie so oft in den vergangenen Jahren - im eigenen Perspektivkader gefunden.

Rechtsaußen Jannik Hausmann wird die Gallier nach der aktuellen Spielzeit verlassen.

 Die Weiterfahrt wurde dem 41-Jährigen bis zur Erreichung der erforderlichen Tagesruhezeit untersagt, weshalb er nach der Verkeh

Lkw-Fahrer überschreitet Lenkzeit erheblich

Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag der A96 zwischen den Anschlussstellen Leutkirch-Süd und Leutkirch-West einen Sattelzugmaschinen-Fahrer kontrolliert. Dabei kam heraus, dass der 41-Jährige seine Lenkzeit erheblich überschritten hatte. Er hatte dies laut Bericht durch die Einlage einer auf eine andere Person ausgestellte Fahrerkarte in seinem EG-Kontrollgerät zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten zu vertuschen versucht. Gegen den aus Süditalien stammenden Tatverdächtigen setzte die Staatsanwaltschaft eine empfindliche ...

ICE fährt über Gleise

Behinderungen im Bahnverkehr durch Oberleitungsstörung

Eine Oberleitungsstörung im Kreis Groß-Gerau hat am Freitag zu Zugausfälle und massiven Behinderungen im Bahnverkehr geführt. Betroffen waren der Regional-, Fern- und S-Bahnverkehr zwischen Frankfurt und Mannheim. Pendler und Fernreisende mussten nach Angaben der Deutschen Bahn in Frankfurt lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

ICE-Züge auf der im Bahnverkehr wichtigen Nord-Süd-Achse wurden umgeleitet und brauchten gut eine halbe Stunde länger.