Suchergebnis

Terminal 5 am Flughafen BER

Am BER soll ein Terminal geschlossen werden

Am neuen Hauptstadtflughafen BER soll wenige Monate nach der Eröffnung ein Terminal geschlossen werden. Der Grund ist, dass wegen der Corona-Krise viel weniger Passagiere den Flughafen nutzen als gedacht, wie ein Unternehmenssprecher am Montag sagte.

Die Geschäftsführung plane deshalb, Terminal 5 ab März zunächst für ein Jahr vom Netz zu nehmen. Darüber berichteten am Montag die „Berliner Morgenpost“ und die „B.Z.“.

Terminal 5 ist das in den 70er Jahren errichtete Abfertigungsgebäude des damaligen DDR-Zentralflughafens ...

Ryanair-Maschinen

Ryanair rechnet mit verlustreichem Winter

Der Einbruch des Flugverkehrs in der Corona-Pandemie hat Europas größten Billigflieger Ryanair wie auch andere Airlines im Sommer in die roten Zahlen gedrückt.

Für den Winter macht sich Konzernchef Michael O'Leary angesichts steigender Infektionszahlen, neuer Lockdowns in mehreren Staaten und vieler Reisebeschränkungen keine Illusionen. So hat das Unternehmen sein Flugangebot für die Wintermonate noch einmal deutlich zusammengestrichen.

Hauptstadtflughafen BER

BER startet - Probleme bleiben

Eine Party soll es nicht geben für den neuen Hauptstadtflughafen BER - dennoch wird es feierlich zugehen, wenn am Wochenende dort mit neun Jahren Verspätung die ersten Flugzeuge aufsetzen werden.

Für Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup dürfte der lang erwartete Start zunächst nur ein kurzer Lichtblick bleiben. Sowohl die Corona-Krise als auch die angespannte Finanzlage haben die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg fest im Griff. So werden auch in den ersten Betriebstagen nur wenige tausend Fluggäste am neuen Standort erwartet.

Hauptstadtflughafen BER

Mehdorn: BER wird Wirtschaftsmotor für Berlin/Brandenburg

Trotz aller Schwierigkeiten sieht der frühere Flughafenchef Hartmut Mehdorn eine gute Zukunft für den BER.

„Er ist ein schöner und funktioneller moderner Flughafen“, sagte Mehdorn der Deutschen Presse-Agentur. „Seine Rolle als Wirtschaftsmotor der Region Berlin/Brandenburg wird sich nach kurzem Anlauf von selbst einstellen.“

Der frühere Bahnchef Mehdorn versuchte bis 2015 als Geschäftsführer zwei Jahre lang, den BER fit für eine Inbetriebnahme zu machen.