Suchergebnis

Die Kuppelnauschule in der Ravensburger Nordstadt soll Standort der Gemeinschaftsschule werden und erweitert.

Abriss der Ravensburger Kuppelnauschule ist endgültig vom Tisch

Der angedachte Abriss und Neubau der Ravensburger Kuppelnauschule ist nun endgültig vom Tisch. Das hat der Bildungsausschuss des Gemeinderates entschieden.

Das einstimmige Votum des Gremiums sieht so aus: Am Standort Kuppelnau sollen geeignete Schulräume für eine dreizügige Gemeinschaftsschule und eine zwei- bis dreizügige Grundschule plus Platz für Grundschulförderklassen geschaffen werden. Dafür wird die Schule saniert und erweitert.

In einem der Häuser der Oberschwabenklinik im Kreis Ravensburg ist ein Covid-19-Patient gestorben, wie der Sprecher der Klinik a

Trotz gestiegener Infektionszahlen: „Querdenker“ planen nächste Aktion in Ravensburg

Ein Covid-19-Patient ist in der Oberschwabenklinik gestorben. Das teilt der Sprecher der Klinik am Montag mit. Die Lage auf den Intensivstationen des Krankenhauses mit Standorten in Ravensburg, Bad Waldsee und Wangen ist aber noch nicht angespannt. Trotz zuletzt steigender Infektionszahlen im Landkreis planen die „Querdenker“ eine nächste Aktion in Ravensburg.

Landratsamt meldet am Montag keine neuen Zahlen Seit Beginn der Corona-Pandemie waren sieben Menschen aus dem Kreis Ravensburg an oder mit einer Coronavirus-Infektion ...

 Der Festzug beim Rutenfest: Die Mitglieder der RFK investieren auch in den Höhepunkt des Heimatfestes viel Zeit und Arbeit.

Streit um Dieter Graf: Mitglieder befürchten eine Spaltung der Rutenfestkommission

Der Ravensburger Rutenfestkommission (RFK) droht eine Spaltung, an der der Verein zerbrechen könnte: Diese Sorge treibt eine Gruppe von Mitgliedern um, die sich in den letzten Wochen formiert hat.

Die zum Teil ehrenamtlich in der RFK Engagierten halten eine versöhnliche Lösung nur dann für möglich, wenn Dieter Graf als Vorsitzender zurücktreten und zudem der amtierende Vorstand Platz für eine neue, unbelastete Mannschaft machen würde.

Denn die jüngsten Vorgänge um Graf und die „Querdenker“-Demonstration seien nur die ...

Lara Beck und Malte Jakob sehen als Mitglieder des Ravensburger Schüler- rates ein wichtiges Instrument für Jugendliche in diese

Sie wollen die Welt freundlicher machen

Die Begeisterung, mit der Lara Beck und Malte Jakob über ihr Engagement im Schülerrat reden, ist ansteckend. „Es ist spannend, sich schon in jungen Jahren mit Politik zu befassen, sich einzu-bringen und cool, schon so früh die Welt ein Stück besser zu machen“, sagt Lara (16), die nach dem Realabschluss auf St. Konrad nun das Technische Gymnasium besucht. Sie war vier Jahre im Vorstand und ist seit einem Jahr Sprecherin im Schülerrat. Malte (21) wurde als Schülersprecher der 13.

 Die „Grundrechte-Demonstration“ am 26. Juli, dem Wochenende des aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallenen Rutenfestes, sorgt i

Verdacht: Wurde „Querdenker“-Demo mit Ravensburger Steuergeldern unterstützt?

Sind Zuschüsse der Stadt Ravensburg an die Rutenfestkommission (RFK) und damit Steuergelder dafür verwendet worden, eine umstrittene Veranstaltung der „Querdenker“-Szene zu unterstützen?

Unter anderem diese Frage wird nun eine außerordentliche Kassenprüfung bei dem Verein klären, dessen Vorsitzender Dieter Graf seit Wochen im Mittelpunkt der Kritik steht.

Der Verdacht, dass zumindest ein Teil der im Frühsommer als „Nothilfe“ überwiesenen 125.

 Steffen Wohlfarth (li.) und Harald Scheufler.

Kultsänger schreibt dem FV Ravensburg eine neue Hymne

Wer einmal bei den Ravensburg Towerstars in der CHG-Arena war, der kennt die Hymne des Eishockey-Zweitligisten. Auch die American Footballer der Ravensburg Razorbacks haben ein eigenes Lied. Die Gemeinsamkeit: beide Lieder sind vom Ravensburger Kultsänger Harald Scheufler von Gsälzbär und Wunderfizz geschrieben worden. In diese Reihe kann sich jetzt auch der Fußball-Oberligist FV Ravensburg einfügen.

„Fünf Jahre sind wir da jetzt schon dran“, sagt FV-Trainer Steffen Wohlfarth.

Johanna Oswald feierte.

Von der Schützenkönigin zur „Drecks-Emanze“

13 Jahre alt ist die Spohnschülerin Johanna und gerade erst von Augsburg nach Ravensburg gezogen, als ihr beim Mädchenschießen der große Coup gelingt: Sie zielt, drückt ab, das Stadtwappen fällt. Jubel bricht los, das Troko spielt einen Tusch für die Schützenkönigin, ein Landsknecht setzt ihr einen Kuss auf die Wange. Johanna Oswald ist endgültig angekommen in der Stadt und beim Rutenfest. Das war 2005.

Drei Jahre später ist alles anders.

Die Affäre Graf hat die Stadt Ravensburg gespalten.

Oberbürgermeister: „Dem Rutenfest wurde schwerer Schaden zugefügt“

Die Frage, wer künftig an der Spitze der Ravensburger Rutenfestkommission (RFK) stehen wird, dürfte sich in wenigen Wochen entscheiden. Im Oktober oder November soll es die nach den Vorgängen am Rande der „Querdenker“-Demo von mehreren Mitgliedern geforderte außerordentliche Vereinssitzung geben.

Für Oberbürgermeister Daniel Rapp ist offenbar klar, dass der Vorsitzende nicht mehr Dieter Graf heißen kann: „Dem Rutenfest ist durch das Verhalten von Dieter Graf ein schwerer Schaden zugefügt worden“, sagte Rapp der „Schwäbischen ...

Der Wohnmobilstellplatz „Wernerhof“ war am Wochenende überfüllt.

Wohnmobilstellplatz „Wernerhof“ in Ravensburg ist so gefragt wie nie

Der regionale Tourismus ist durch die Corona-Pandemie mehr denn je auf Besucher angewiesen. Eine wichtige Rolle spielen dabei Wohnmobilfahrer.

Doch auf dem Wohnmobilstellplatz „Wernerhof“ in der Mühlbruckstraße mussten einige Wohnmobilisten am Wochenende direkt wieder wegfahren, da der Parkplatz voll war. Sonst schien der Platz vor allem während des Rutenfestes belegt zu sein, doch die Nachfrage nach Wohnmobilplätzen steigt.

Die Leiterin der Touristeninformation, Katja Böhmer, beobachtet diesen Trend schon länger: ...

 Annette Brunke-Kullik in ihrem neuen Büro: Sie leitet ab dem beginnenden Schuljahr das Albert-Einstein-Gymnasium in Ravensburg.

Diese Schulleiterin wechselt von Athen nach Ravensburg

Die Sonne scheint ins Rektorat des Albert-Einstein-Gymnasiums. Vor dem wuchtigen Holzschrank, über dem ein schwarzer Adler von den Schießwettbewerben beim Rutenfest hängt, sitzt Annette Brunke-Kullik. An ihrem Hals leuchten die bunten Steine einer Halskette.

Die 61-Jährige hat das Büro erst diese Woche bezogen, sie ist die neue Leiterin des AEG, Nachfolgerin von Mark Overhage, der auf eigenen Wunsch ans Gymnasium Bad Waldsee wechselte.