Suchergebnis

Fantastisches Ergebnis dank Ihnen, den SZ-Lesern: „Helfen bringt Freude“ knackt Euro-Schallgrenze

Über eine Million Euro haben Leserinnen und Leser der „Schwäbischen Zeitung“ im Jahr 2021 für die Aktion „Helfen bringt Freude“ gespendet: Am Donnerstag übergab Chefredakteur Hendrik Groth den symbolischen Spendenscheck an Bischof Gebhard Fürst.

Im virtuellen Konferenzraum versammeln sich an diesem Wintermorgen die Aktionspartner, die im Nordirak, in Rumänien, Äthiopien, Kenia und Oberschwaben unterwegs sind. Zugeschaltet sind Mitarbeitende der Caritas und der Kommandant der Feuerwehr Tuttlingen: Die Stadt hat ein Löschfahrzeug ...

Republik Moldau

Gasmangel in Moldau - Ausnahmezustand

Inmitten einer schweren Krise bei der Gasversorgung hat die an Rumänien grenzende Republik Moldau erneut den Ausnahmezustand verhängt. Die Sicherheit des Staates und seiner Bürger sei gefährdet, teilte das Parlament in der Hauptstadt Chisinau mit.

Mit diesem Schritt sollen demnach die Rationierung des Brennstoffes und Maßnahmen zur schnellen Beschaffung erleichtert werden. Der Ausnahmezustand soll 60 Tage gelten.

Eine solche Maßnahme wurde bereits im vergangenen Oktober ergriffen.

Blaulicht

Lastwagenfahrer entdeckt neun junge Flüchtlinge im Fahrzeug

Ein Lastwagenfahrer hat während seiner Pause auf einem Autohof an der A3 zwischen Frankfurt und Würzburg Klopfgeräusche aus seinem Sattelzug gehört und danach neun junge Flüchtlinge darin entdeckt. Der Fahrer hatte nach Auskunft der Bundespolizei am Mittwoch sein Fahrzeug bei Wertheim (Main-Tauber-Kreis/Baden-Württemberg) geparkt und nach den Geräuschen aus seinem Fahrzeug die Polizei gerufen. Die Beamten öffneten den Lastwagen und fanden neun afghanische Staatsangehörige im Alter von 12 bis 16 Jahren darin.

Rolls-Royce liefert Blockheizkraftwerk nach Rumänien

Rolls-Royce hat zusammen mit seinem Vertriebspartner Knopf & Wallisch (K&W) drei maßgeschneiderte und in Containern untergebrachte Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlagen (KWKK) an den rumänischen Cloud-Dienstleister Cluster-Power geliefert. Sie werden für eine nachhaltige und effiziente Energieversorgung auf dessen neuem Technologie-Campus in der Nähe der südrumänischen Stadt Craiova eingesetzt, wo das IT-Unternehmen das größte Rechenzentrum in Rumänien eröffnen wird, teilt das Unternehmen Rolls-Royce Power Systems mit, das seinen ...

 Eine Flüchtlingsfamilie in einem Zelt an der polnisch-belarussischen Grenze. Auch über diese Route kamen im Jahr 2021 Menschen

Deutschland bleibt wichtiges Zielland für Migranten

Die Corona-Pandemie schlägt sich auch in den Zahlen zur Migration nieder. Vor allem seit März 2020 wanderten deutlich weniger Menschen nach Deutschland ein als in den Jahren zuvor. Auch die Zahl derjenigen, die das Land verließen, ist 2020 gesunken. Das geht aus dem Migrationsbericht 2020 hervor, den das Bundeskabinett am Mittwoch verabschiedete. Im vergangenen Jahr stieg allerdings die Zahl der Asylanträge, die in Deutschland gestellt wurden, wieder deutlich an.

 Die Helfer verteilen die Hilfspakete.

Der etwas andere Weihnachtstrucker verteilt Pakete

Eigentlich kehren zum Ende des Jahres und Anfang Januar die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Johanniter-Weihnachtstruckers von der Verteilung der Pakete in den Zielländern zurück. Doch wie schon vergangenes Jahr war es etwas anders, berichtet die Johanniter-Unfall-Hilfe. Mit Unterstützung von Speditionen brachten sie die Pakete nach Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und die Ukraine. Dort wurden sie von den bewährten Partnern der Johanniter an Hilfsbedürftige verteilt, die dabei ebenfalls vor Herausforderungen gestellt waren.

Impfung

Scholz peilt Impfpflicht für alle Erwachsenen an

Die geplante Impfpflicht in Deutschland soll nach dem Willen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) alle Menschen über 18 Jahre umfassen.

«Es sollte um alle Erwachsenen gehen», sagte Scholz am Mittwoch in seiner ersten Regierungsbefragung als Kanzler im Bundestag in Berlin. Scholz verteidigte den angekündigten Weg mit fraktionsübergreifenden Gruppenanträgen im Parlament gegen Kritik der Union. Er hoffe auf zügige Beratungen im Bundestag, sagte er.

Impfdosen

Bund beschafft weitere fünf Millionen Biontech-Impfdosen

Das Bundesgesundheitsministerium hat weitere fünf Millionen Dosen des Impfstoffs von Biontech für die angestrebte Beschleunigung der Corona-Impfungen in Deutschland organisiert.

Sie sollen ab der Woche vom 24. Januar zur Verfügung stehen, wie es am Dienstagabend aus dem Ministerium hieß. Gekauft werden die Dosen aus einem EU-Kontingent Rumäniens, das sie derzeit nicht benötigt.

Insgesamt sollen damit in den drei Wochen vom 17.

 Viele Hilfspakete gingen nach Rumänien.

Kleiderpakete für die Bedürftigen in Rumänien

Groß war die Unterstützung in der Kleiderhilfe von der Kolpingsfamilie Isny für die Bedürftigen in Rumänien. Rund 2200 Pakete mit Kleidung, Schuhe, Kinderspielzeug, Bettwäsche, Kinderwagen, Rollators und anderes gingen vom Sammel- und Zwischenlager vom Hof der Familie Halder in Gründels im vergangenen Jahr in fünf voll beladenen LKW nach Rumänien.

Die Isnyer Hilfe kommt über die Hilfsorganisation Ost-Europa-Hilfe „Triumph des Herzens“ des Schweizer Priesters Rolf Schönenberger zu den Bedürftigen.

 Anton Halder von der Osteuropa-Hilfe freut sich über die Spende aus Rohrdorf.

Rohrdorf spendet Schulstühle für Rumänien

Im vergangenen Jahr konnten sich die Kinder in der Rohrdorfer Schule sehr über die Anschaffung neuer, bequemerer Stühle freuen. Der Austausch war wichtig, damit die Kinder aus ergonomischer Sicht bestmöglich sitzen und Haltungsschäden vermieden werden. Es war auch dringend an der Zeit, nachdem auf den bisher genutzten, ausgetauschten Stühlen bereits einige Generationen von Schulkindern gesessen hatten.

Nichts desto trotz sollten die ausgemusterten Sitzmöbel der Grundschule Rohrdorf aber im Sinne der Nachhaltigkeit auch nicht einfach ...