Suchergebnis

Michael van Gerwen

Price, Cross und Co.: Viele Herausforderer für van Gerwen

Die sportliche Jagd auf „Mighty Mike“ beginnt. Zum Auftakt der Darts-Weltmeisterschaft in London ist Michael van Gerwen an diesem Freitag (20.00 Uhr/Sport1 und DAZN) gleich geforder.

Der Niederländer will im Alexandra Palace erstmals seinen Titel erfolgreich verteidigen, hat aber zahlreiche starke Widersacher. Die Deutsche Presse-Agentur liefert einen Überblick über die Favoriten beim größten Pfeile-Turnier der Welt.

DER GEJAGTE: Titel Nummer vier im Visier, perspektivisch dürfte bei MICHAEL VAN GERWEN sowieso nur noch ...

Florentino Perez

Medien: Real Madrid will weltweiten Clubwettbewerb

Champions-League-Rekordsieger Real Madrid will laut „Financial Times“ einen weltweiten Konkurrenzwettbewerb zur Königsklasse des europäischen Fußballs aufbauen.

Die Zeitung berichtete unter Hinweis auf nicht namentlich genannte Gewährsleute, dass Real-Präsident Florentino Perez mit dem Finanzunternehmen CVC Capital Partners Gespräche über einen weltumspannenden Clubwettbewerb, der jährlich ausgetragen werden soll, geführt habe.

Ein Modell bestehe dabei aus zwei Ligen mit je 20 Mannschaften.

Siegesparade

Tausende Südafrikaner feiern Rugby-Helden in ihrer Heimat

Tausende Südafrikaner haben die Rugby-Helden in ihrer Heimat nach dem Sieg bei der Weltmeisterschaft gefeiert. „In vielerlei Hinsicht habt ihr geholfen, unser Land zu vereinen“, sagte Südafrikas Präsiden Cyril Ramaphosa vor dem Regierungssitz in Pretoria.

Der Sieg der Springboks in Japan habe „die Stimmung etlicher Menschen in unserem Land gehoben“. Das Team um Kapitän Siya Kolisi und Trainer Rassie Erasmus hatte bei der WM in Japan am Samstag im Finale gegen England zum dritten Mal nach 1995 und 2007 den Titel für Südafrika geholt.

Rugby-WM: England und Südafrika kämpfen um WM-Titel

England und Südafrika kämpfen zum Abschluss der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan um den Titel. In das Finale heute in Yokohama gehen die Engländer als Favorit, nachdem sie im Halbfinale den dreimaligen Champion Neuseeland mit 19:7 demontiert hatten. Unterstützung beim angestrebten zweiten WM-Titel nach 2003 erhalten die Engländer von Prinz Harry, der bei der Neuauflage des WM-Finals von 2007 dabei sein sollte. Südafrika hofft derweil auf den dritten Gewinn der Webb-Ellis-Trophy nach 1995 und 2007.

Kleines Finale

Rugby-WM: Neuseeland holt gegen Wales Bronze

Nach der verpassten Chance auf den historischen vierten WM-Titel hat sich Neuseeland bei der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan die Bronzemedaille gesichert.

Im letzten Spiel von Trainer Steve Hansen und Kapitän Kieran Read setzten sich die All Blacks am Freitag in Tokio gegen Wales deutlich mit 40:17 (28:10) durch.

Die Neuseeländer, deren Traum vom dritten WM-Titel in Serie durch die 7:19-Halbfinalpleite gegen England platzte, waren vor den Augen von Ex-Kaiser Akihito und dessen Frau Michiko in dem mitreißenden Duell mit ...

Rugby-WM

England freut sich aufs Finale der Rugby-WM

Gut gelaunt und lachend spazierten die englischen Rugby-Profis in dieser Woche durch Tokio. Vor dem mit Spannung erwarteten Endspiel der Weltmeisterschaft gegen Südafrika ist die Stimmung im Team von Eddie Jones gelöst.

Und das ist ganz im Sinne des England-Trainers. „Wir wollen am Samstag ohne Angst spielen“, sagte Jones in der japanischen Hauptstadt und wirkte dabei selbst total entspannt. „Wir gehen da einfach raus und spielen das Spiel.

Prinz Harry

Prinz Harry reist nach Japan zum Rugby-Finale

London dpa) - Englands Prinz Harry unterstützt die englische Rugby-Nationalmannschaft beim Finale der Weltmeisterschaft in Japan. Wie der Buckingham Palace am Dienstag mitteilte, wird der 35-Jährige sich das Endspiel am Samstag in Yokohama gegen Südafrika live anschauen.

Harry, der Duke of Sussex, ist Schirmherr der englischen Rugby Football Union und spielte früher selbst Rugby. Eigentlich wollte er mit seinem Bruder nach Japan fliegen.

All Blacks

Ein Land trägt Schwarz - Neuseeland im Rugby-Fieber

Alle vier Jahre wird es schwarz in Neuseeland. So wie jetzt wieder. Vor dem Halbfinale der Rugby-WM am Samstag gegen England haben von den 4,8 Millionen Neuseeländern viele das Trikot ihrer Nationalmannschaft aus dem Schrank geholt: das schwarze Hemd der legendären All Blacks.

Ein paar wenige sind noch im Besitz der alten Baumwolltrikots, die man kaum kaputt bekommt. Das 2019er-Trikot hingegen ist aus Funktionsstoff und mit 75 Euro auch nicht gerade billig.

Neuseeland - Irland

Rugby-WM: Champion Neuseeland und England im Halbfinale

Titelverteidiger Neuseeland und England haben als erste Mannschaften das Halbfinale der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan erreicht und treffen dort am kommenden Samstag aufeinander.

Auf dem Weg zum angestrebten Titel-Hattrick gewann Neuseeland in Tokio 46:14 (22:0) gegen Irland. Zuvor siegte Ex-Weltmeister England in Oita 40:16 (17:9) gegen den zweimaligen Titelträger Australien und erreichte erstmals seit zwölf Jahren wieder die Runde der letzten vier Teams.

Gedenken

Gastgeber Japan will bei Rubgy-WM „Geschichte schreiben“

Was ist dieses Jahr das gruseligste Halloween-Kostüm in Irland und Schottland? Das rot-weiße Ringeltrikot der japanischen Rugby-Nationalmannschaft.

Seit den sensationellen Vorrundensiegen der „Brave Blossoms“ (Tapfere Kirschblüten) gegen die beiden etablierten europäischen Schwergewichte müssen die sich solche Spötteleien im Internet gefallen lassen. Gastgeber Japan lehrt die Rugby-Welt bei der Weltmeisterschaft das Fürchten.

Im Netz reden sie jetzt von „Brighton 2.