Suchergebnis

Aalens Nummer eins Daniel Bernhardt ist nicht nur ein sicherer Rückhaklt für seine Mannschaft, sondern auch einer von zehn Torhü

Endspurt verspricht Hochspannung

Wäre die 3. Liga eine Autobahn, die Fußballvereine würden fast zwangsläufig in einen Stau geraten. Die Abstände zwischen den Mannschaften sind nach dem letzten Spieltag 2011 und vor der am 21. Januar beginnenden Restrunde äußerst gering.

„Wintermeister“ Regensburg (38 Punkte) und der Tabellenzweite Sandhausen (37), der gegenüber Regensburg noch mit einer Partie im Rückstand ist, sind nur ein wenig „davongebraust“, sehen die Konkurrenz aber deutlich im Rückspiegel.

Viertes Heimremis: Erfurt nur 0:0 gegen Offenbach

Erfurt (dpa) - Rot-Weiß Erfurt hat in der 3. Fußball-Liga zum vierten Mal in Serie zu Hause Unentschieden gespielt. Von Kickers Offenbach trennten sich die Thüringer vor 6500 Zuschauern 0:0.

Die Gastgeber taten sich schwer, während Offenbach sehr defensiv eingestellt und auf Konter aus war. So kam Erfurt in der ersten Halbzeit durch Rudolf Zedi nur zu zwei Torchancen. Auf der Gegenseite hatte Pascal Testroet eine gute Möglichkeit. Nach dem Seitenwechsel dominierte Erfurt zunächst weiter, doch die Gäste aus Hessen starteten nun ...

Schlechte Stimmung in Wehen - „Lilien“ gegen Jena

Frankfurt/Main (dpa) - Beim Fußball-Drittligisten SV Wehen Wiesbaden ist die Stimmung im Keller. Das desaströse 1:5 bei der SpVgg Unterhaching fordert im kommenden Spiel gegen den Chemnitzer FC eine Reaktion heraus.

Zur gleichen Zeit muss sich Kickers Offenbach bei Rot-Weiß Erfurt bewähren. Bereits am Freitag stehen sich zur Flutlichteinweihung am Böllenfalltor Darmstadt 98 und Carl-Zeiss Jena gegenüber.

„Konstanz ist für uns ein Fremdwort“, grantelte SVWW-Coach Gino Lettieri.

Burghausen rettet Serie - 3:3 in Erfurt

Erfurt (dpa) - Die Serie von Wacker Burghausen hat gehalten. Im letzten Moment schaffte der Fußball-Drittligist bei Rot-Weiß Erfurt ein 3:3 (2:0) und blieb damit zum elften Mal hintereinander ungeschlagen. Vor 4860 Zuschauern brachte Rudolf Zedi (28.) die Erfurter in Führung.

Gaetano Manno (45.) erhöhte zum 2:0, nachdem er Gästetorwart René Vollath umkurvt hatte. Sahr Senesie (52.) gelang der Anschluss für Wacker, bevor Manno (60.) mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder herstellte.

Erfurt trennt sich zu Hause gegen Wehen 2:2

Erfurt (dpa) - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat sich in der 3. Fußball-Liga vom SV Wehen Wiesbaden 2:2 (1:1) getrennt.

Vor 4718 Zuschauern brachte Olivier Caillas (9.) die Erfurter früh in Führung, als er eine Flanke von Marcel Reichwein verwertete. Die Chance zum 2:0 vergab kurz darauf Rudolf Zedi, der aus vier Metern das leere Gästetor verfehlte. Zlatko Janjic (15.) machte es wenig später auf der anderen Seite besser und glich aus Nahdistanz aus.

Erfurt bremst Aufsteiger Darmstadt mit 2:0 aus

Erfurt (dpa) - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat in der 3. Fußball-Liga den starken Aufsteiger SV Darmstadt 98 ausgebremst. Vor 4978 Zuschauern gewannen die Thüringer mit 2:0 (1:0).

Marcel Reichwein (33.) brachte Erfurt durch seinen Treffer aus Nahdistanz in Führung. Die Entscheidung für die Erfurter fiel, als Olivier Caillas einen Konterangriff nach schöner Vorbereitung von Smail Morabit zum 2:0 (81.) abschloss.

Anfangs war Darmstadt die bessere Mannschaft, vergab aber zwei frühe Großchancen.

Da ist es geschehen: Nach schöner Vorarbeit von Robert Lechleiter erzielt Christoph Sauter (links) seinen ersten Drittligatreffe

Lechleiter wird für VfR Aalen zum Vorbereiter

Der Fußball-Drittligist VfR Aalen hat sich von dem Tiefschlag bei der 0:4-Niederlage am vergangenen Mittwoch in Regensburg schnell erholt und gegen Rot-Weiß Erfurt mit 2:0 verdient gewonnen. Bei hochsommerlichen Temperaturen leiteten zwei Geniestreiche von Robert Lechleiter den zweiten Heimdreier in dieser Saison ein.

Die Rohrwangelf agierte aber keineswegs über die gesamte Spieldauer souverän, denn die größten Torchancen vergaben die Gäste aus Thüringen durch den ehemaligen Aalener Rudolf Zedi und Marcel Reichwein.

Unzufrieden: VfR verabschiedet sich mit Niederlage

Zufrieden mit dem Saisonausklang war nach dem 1:0 (1:0) von Rot-Weiß Erfurt gegen den VfR Aalen am letzten Spieltag der 3. Fußballiga wohl niemand. Die Gastgeber verpassten trotz des 18. Saisonsiegs den Einzug in die Hauptrunde des DFB-Pokals, weil Wehen Wiesbaden zeitgleich 4:1 bei Absteiger Werder Bremen II gewann.

Die Aalener Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl, die den Klassenerhalt bereits zuvor gesichert hatte, verabschiedete sich mit einer Niederlage aus dieser Saison.

Rostock zweiter Aufsteiger - Rang 3 heiß umkämpft

Leipzig (dpa) - Hansa Rostock musste gar nichts mehr machen, so spielten sie dann auch. Am 35. Spieltag der 3. Fußball-Liga patzte mit Wehen Wiesbaden der ärgste Verfolger des Tabellenzweiten und machte diesen vorzeitig zum Zweitliga-Aufsteiger.

Durch eine 0:1-Heimniederlage des bisherigen Dritten gegen Rot-Weiß Erfurt sind die Hanseaten, die am Sonntag beim FC Bayern München II nicht über ein torloses Remis hinauskamen, uneinholbar. Dafür rückten die Kandidaten für Relegationsplatz drei noch enger zusammen.

Bayern München II erster Absteiger

Erfurt (dpa) - Die zweite Mannschaft von Bayern München ist in die Regionalliga abgestiegen. Die Mannschaft von Trainer Hermann Gerland verlor in der 3. Fußball-Liga bei Rot-Weiß Erfurt mit 0:2 (0:0) und kann in den letzten vier Saisonspielen die Abstiegsplätze nicht mehr verlassen.

Dabei tat sich der Gastgeber vor 7480 Zuschauern im heimischen Steigerwaldstadion lange schwer, kam durch Kapitän Rudolf Zedi (67.) und Marcel Reichwein (70.