Suchergebnis

 Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Ravensburg und das Vocalvollegium Ravensburgvor der gemeinsamen Aufführung von Ross

Klänge aus rund tausend Jahren Musikgeschichte

Das Programm zum 40-jährigen Bestehen des Vocalcollegiums Ravensburg hatte etwas in Erstaunen gesetzt: A-cappella-Chorwerke von Gregorianik bis Poulenc, eine Orgelimprovisation, danach Schuberts „Unvollendete“ und zwei Chorstücke von Rossini und Mendelssohn zum Abschluss, so recht wollte das ja nicht passen. Aber, so erklärte die Sopranistin Katharina von Glasenapp in ihrer Einführung zum Konzert, der Chor habe unbedingt mit dem Jugendsinfonieorchester zusammen musizieren wollen.

 Kirchenmusikdirektor Rudolf F. Schadt, der vor 39 Jahren das VocalCollegium Ravensburg gegründet hat, dirigierte den a cappella

Musik aus Frühzeit, Renaissance und Moderne

Zum abendlichen Konzert am Samstag mit dem VocalCollegium unter der Leitung seines Gründers, Kirchenmusikdirektor Rudolf F. Schadt, begrüßte Kantor Udo Rüdinger, sein Nachfolger an der Liebfrauenkirche, mit großer Freude die zahlreichen Besucher. Ein Konzert mit diesem Ensemble sei immer ein besonderes Ereignis, erklärte Rüdinger, da seine Programme selten aufgeführte musikalische Werke beinhalteten und so eine besondere Stimmung entstünde.

Der aus neun Männerstimmen und fünfzehn Frauenstimmen bestehende a cappella-Chor sang zur ...

Pastoralreferent i. R. Hermann Schoch spricht in der Pfarrkirche St. Christina.

Den Menschen das Wunderbare nahe bringen

Hoch oben in der Pfarrkirche St. Christina in Ravensburg hat der ökumenische Krippenspaziergang der Museumsgesellschaft Ravensburg unter Federführung von Anne Merkt am Samstagnachmittag als Erstes Halt gemacht. Es folgten nach dem Abstieg weitere Stationen in der Evangelischen Stadtkirche, der Jodokskirche und der Liebfrauenkirche. Sich noch einmal das Geschehen von der Menschwerdung Gottes zu vergegenwärtigen, das machten Texte, Musik und Gesang den vielen Krippenbesuchern zum nachweihnachtlichen Geschenk.

Werke von erhabener Schönheit sind zu hören

Das Vocal-Collegium Ravensburg gestaltet im Auftrag der Stadt Ravensburg am Sonntag, 3. Oktober, um 17 Uhr in der Klosterkirche Weißenau das diesjährige Konzert zum Nationalfeiertag. Als Orchester konnte erneut die russische Kammerphilharmonie St. Petersburg gewonnen werden, die vom Jubiläumskonzert des VocalCollegiums im vergangenen Jahr noch in bester Erinnerung ist.

Die Solopartien werden gesungen von Birgit Plankel aus Feldkirch (Sopran), Verena Bodem aus Wien (Mezzosopran), Klaus Steppberger aus München (Tenor), und Thomas ...

Franziskus freut sich auf Sonnengesang

Die Endphase der Vorbereitungen für das Musical "Franziskus" laufen auf Hochtouren. Denn am 29. und 30. März stehen die Ravensburger Theresa Immerz und Matthias Schwölm auf der Bühne der Oberschwabenhalle, zusammen mit anderen Solisten. Die beiden sind schon richtig gespannt und freuen sich auf den Auftritt.

Eine Mischung aus Kribbeln und Lampenfieber fühlen Theresa Immerz und Matthias Schwölm im Hinblick auf ihren Auftritt als Klara und Franz von Assisi bei dem Musical "Franziskus".

Franziskus freut sich auf Sonnengesang

Die Endphase der Vorbereitungen für das Musical "Franziskus" laufen auf Hochtouren. Denn am 29. und 30. März stehen die Ravensburger Theresa Immerz und Matthias Schwölm auf der Bühne der Oberschwabenhalle, zusammen mit anderen Solisten. Die beiden sind schon richtig gespannt und freuen sich auf den Auftritt.

Eine Mischung aus Kribbeln und Lampenfieber fühlen Theresa Immerz und Matthias Schwölm im Hinblick auf ihren Auftritt als Klara und Franz von Assisi bei dem Musical "Franziskus".

Carl Orffs "Carmina Burana" reißen das Publikum mit

RAVENSBURG - Dem Landesmusikfestival ist es zu verdanken, dass in Ravensburg Carl Orffs häufig aufgeführtes Meisterwerk "Carmina Burana" in der aufwendigen großen Orchesterfassung zu hören war. Harald Hepner, Stadtorchester und VocalCollegium Ravensburg, der Jugendchor Grünkraut und erstklassige Solisten sorgten für ein mitreißendes Erlebnis.

Musikalische Glanzpunkte hatte zuvor bereits das von Isabelle Ruf-Weber geleitete Landesblasorchester gesetzt mit seinem Streifzug durch die Musikgeschichte vom Frühbarock bis zur Moderne.

Hidras-Requiem

in St. Jodok

RAVENSBURG - Ein außergewöhnliches Werk erklingt am Sonntag, 29. Oktober, ab 17 Uhr in der Jodokskirche in Ravensburg: das Requiem des Ungarn Frigyes Hidas. Es singen das VocalCollegium Ravensburg und die Mädchenkantorei St. Johannes Bad Saulgau. Den Orchesterpart übernimmt das Kreisverbands-Jugend-Blasorchester (KVJBO).

Von unserem Mitarbeiter Christoph Stehle

Ein weites Kriegsgräberfeld im fahlen Novemberlicht - darin eine Mutter, vom Erinnern aufgewühlt, doch getröstet im Angesicht der ...

Hidras-Requiem

in St. Jodok

RAVENSBURG - Ein außergewöhnliches Werk erklingt am Sonntag, 29. Oktober, ab 17 Uhr in der Jodokskirche in Ravensburg: das Requiem des Ungarn Frigyes Hidas. Es singen das VocalCollegium Ravensburg und die Mädchenkantorei St. Johannes Bad Saulgau. Den Orchesterpart übernimmt das Kreisverbands-Jugend-Blasorchester (KVJBO).

Von unserem Mitarbeiter Christoph Stehle

Ein weites Kriegsgräberfeld im fahlen Novemberlicht - darin eine Mutter, vom Erinnern aufgewühlt, doch getröstet im Angesicht der ...

Die Chorarbeit des VocalCollegiums war immer ein Wagnis

Mit der Aufführung anspruchsvoller Chormusik hat sich das VocalCollegium (VC) Ravensburg unter Kirchenmusikdirektor Rudolf F. Schadt einen Namen gemacht. Am Samstag feierte das Ensemble mit einem ungewöhnlich spannungsreichen Konzert in der Liebfrauenkirche sein 25-jähriges Jubiläum.

Im Jahr 1979 trieb den damaligen Kirchenmusiker von Liebfrauen Rudolf F. Schadt der "Hunger nach Musik" dazu, das VocalCollegium ins Leben zu rufen. Beim Festakt nach dem Konzert begrüßte Vorstand Winfried Osswald Sänger aus Stuttgart, die in ...