Suchergebnis

 Der neue Familienwart Marco Gola (links) und Vertrauensmann Rudi Späth.

Talheimer Albverein geht neue Wege

Die Talheimer Ortsgruppe des Schwäbischen Albverein geht neue Wege. Das haben die Mitglieder bei der Generalversammlung und dem Wanderabschluss erfahren. Schon die Veranstaltung des Abends stellte eine Neuerung dar: Wanderabschluss und Hauptversammlung wurden erstmals zusammengelegt.

„Zu diesem Schritt haben wir uns entschlossen, um die Arbeit transparenter zu machen“, sagte Vertrauensmann Rudi Späth. Eine weitere Neuerung war die Einsetzung eines Familienwartes.

 Bürgermeister Wolfgang Späth (rechts) gratuliert Rudi Behrendt zum 90. Geburtstag.

Was der Weihnungszeller Rudi Behrendt in 90 Jahren alles erlebt hat

Mit einem schönen Fest feierte der auch über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Rudi Behrendt aus Weihungszell in der vergangenen Woche seinen 90. Geburtstag. Er war der Mittelpunkt einer Geburtstagsfeier am Samstagabend zusammen mit seinen Gästen in der Sießener Gemeindehalle und dabei sehr dankbar, dass er „diesen hohen Geburtstag, obwohl etwas gesundheitlich angeschlagen, in einer relativ guten körperlichen und geistigen Verfassung noch erleben durfte“.

 Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt, von links: Isolde Götz (25 Jahre), Liselotte Zaczyk (25 Jahre), Herbert Götz (25

Gerhard Späth erhält Silbernes Ehrenschild

Ganz im Zeichen des 125-jährigen Bestehens hat der Wanderabschluss der Talheimer Ortsgruppe des Schwäbischen Albverein kürzlich in der Pfarrscheuer stattgefunden. In den vergangenen 25 Jahren war Gerhard Späth der Vertrauensmann in Talheim. Darüber hinaus war er viele Jahre lang Wander-, Wege- und Turnwart und engagierte sich für die Talheimer Ortsgruppe. Dafür wurde er mit dem Silbernen Ehrenschild des Hauptvereins ausgezeichnet.

Sichtlich gerührt nahm Gerhard Späth diese Ehrung aus den Händen von Gau-Obmann Klaus Butschle entgegen.


 Diakon Klaus Maier (rechts) spendete in den Räumen der ehemaligen Bäckerei Klink den Segen. Mit dabei: Diakon Marcel Goerres,

Aus Kolping-Sozialladen wird auch in Bad Waldsee „Solisatt“

Schon seit drei Monaten hat der Kolping-Sozialladen Bad Waldsee die Räume der ehemaligen Bäckerei Klink am Schwanenberg bezogen. Am Mittwoch spendete Diakon Klaus Maier als Präses der Kolpingsfamilie bei einem kleinen Festakt mit vielen geladenen Gästen den kirchlichen Segen.

Eva Neumann als Leiterin des Sozialladens wartete gleich zu Beginn der Veranstaltung mit einer Namens-Veränderung der sozialen Einrichtung auf. Diese wird künftig ebenfalls wie auch bereits an anderen Orten in der Umgebung unter dem Namen „Solisatt“ – satt ...

Seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel: Der Lupfenturm auf Talheims Hausberg.

Todesfalle Lupfenturm?

Ärger um den Talheimer Lupfenturm: Der Trossinger Rupert Schumacher sieht in dem Gebäude wegen fehlenden Brandschutzes eine „Todesfalle“, die sofort geschlossen werden müsste. Ist das das Ende der beliebten Aussichtsplattform? Nein, sagt Klaus Butschle, Albvereins-Vorsitzender des Heuberg-Baar-Gaus. Getan wird jetzt trotzdem etwas - allerdings nicht in Sachen Brandschutz.

Rupert Schumacher, der nun die Schließung fordert, war selbst jahrelang ein Fan des viel besuchten Lupfenturms.


Heißes Duell: Bei den Fanclubmeisterschaften treffen zwei Berliner Teams aufeinander.

BR Volleys sind auch bei den Fanclubs spitze

Lüneburg, Berlin, Schwerin – Kein Weg war den Volleyballfans zu weit, um bei der zwölften Fanclubmeisterschaft im Beachvolleyball dabei zu sein. Am Ende setzte sich der Fanclub BR Volleys MOBA gegen den 7. Mann der BR Volleys durch.

Bei sommerlichen Temperatur hatten alle 15 Teams viel Spaß. „Man hat gesehen, dass nicht nur die Profis diesen Sport beherrschen, sondern auch die Fans“, fand Klaus-Dieter Hermsdorf vom Orga-Team. „Bereits in der Vorrunde gab’s tolle Ballwechsel mit spektakulären Rettungsaktionen.


Ehrennarr Willibald Schneider umrahmt von der neu gewählten und im Amt bestätigten Vorstandschaft der Narrenzunft Lindau/B. e.V

Jochen Dreher im Amt bestätigt

Trotz tollem „Sommerwetter“ fanden sich knapp 80 Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Narrenzunft Lindau/B. e.V. im Sparkassensaal ein.

Nach der Begrüßung bedankte sich Zunftmeister Jochen Dreher erst einmal bei allen Mitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz in der Fasnacht und unterm Jahr. Im Rückblick wurde die reibungslose Bewirtung am Lindauer Stadtfest sowie beim Kinderfest in Reutin und natürlich bei den eigenen Veranstaltungen in der Fasnacht und beim erst kürzlich stattgefundenen Starkbierfest ...

Ein Bild von einem Mann: Stefan Mappus (CDU), ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, ziert nun das Staatsministeriu

Mappus ist zurück im Staatsministerium

Stefan Mappus ist zurück im baden-württembergischen Staatsministerium. Und im Gegensatz zu seiner 15-monatigen Amtszeit als Ministerpräsident ist er diesmal gekommen, um zu bleiben. Zumindest als Porträt, wie alle baden-württembergischen Ministerpräsidenten vor ihm. Für die Enthüllung seines Abbilds am Freitag ist der CDU-Politiker mit seiner Frau Susanne und dem 16-jährigen Sohn Christian in die Villa Reitzenstein zurückgekehrt, die er 2011 nach der verlorenen Landtagswahl für seinen Nachfolger Winfried Kretschmann (Grüne) geräumt und seither ...


Das Verpflegungsteam – hier Christa Messner und Helmut Späth – hatte beim Jubiläumsmaifest des Albvereins Talheim besonders vie

Viele kommen wegen des Jubiläums

125 Jahre Talheimer Ortsgruppe im Schwäbischen Albverein. Dieses Jubiläum haben die Mitglieder am 1.Mai bei ihrem Mai-Hock auf der Wilhelmshöhe gefeiert.

Dort wo traditionell am Sonntag nach Aschermittwoch das Funkenfeuer abgebrannt wird, wurden ein Gastro-Zelt, ein Zelt für den Aufenthalt und ein Pavillon für die Kinderbetreuung aufgestellt. Im Gastro-Zelt wurden die Würste gebraten, die Pommes frittiert, die Flädlesuppe zubereitet sowie Kaffee und Kuchen gereicht.

Kreisverbandsvize Monika Späth mit der reinen Männervorstandsriege um SPD-Ortsvereinschef Jürgen Haas (links).

Schelklinger SPD sucht Kandidaten für Kommunalwahl

Im Sommer möchte der SPD-Ortsverein Schelklingen mit der Suche nach Kandidaten für die Kommunalwahlen beginnen. Die Wahlen finden zusammen mit der Europawahl im Mai 2019 statt. Die Mitarbeit im Schelklinger Gemeinderat könne empfohlen werden. „Es ist ruhig und sachlich geworden“, sagte der Fraktionsvorsitzende Jürgen Haas und sein Gemeinderatskollege Thomas Tolksdorf pflichtete später durch ein ähnlich lautendes Statement bei. Der Ortsverein hat vier Mitglieder verloren, wobei Neueintritte von zwei jungen Genossen zu verzeichnen sind.