Suchergebnis

«TV total» - Sebastian Pufpaff

„TV total“ bleibt ein Quotenhit

Nach dem phänomenalen Comeback hat die Show «TV total» bei der zweiten Ausgabe zwar rund ein Drittel der Zuschauer verloren, behauptet sich in der Zielgruppe aber auf sehr gutem Niveau.

Die ProSieben-Sendung mit Sebastian Pufpaff schalteten am Mittwoch ab 20.15 Uhr 1,89 Millionen ein. Die Einschaltquote betrug 6,3 Prozent, bei der für Privatsender wichtigen Gruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es 18,4 Prozent.

Steiler bergab ging es hingegen für das Magazin «Zervakis &

Rudi Cerne (r.) im Gespräch mit Polizeihauptkommissar Frank Daiber von der Ulmer Kripo.

Fall Amani wird im ZDF thematisiert - Erste Hinweise gehen bereits ein

Spätestens seit vergangenen Mittwochabend kennt man Amani Aljaffal aus Rechtenstein in ganz Deutschland: Der Fall der am Morgen des 26. Juli 2021 verschwundenen 16-jährigen Schülerin ist in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ geschildert worden. Die Kripo Ulm erhofft sich durch den Beitrag neue und verwertbare Hinweise auf den möglichen Aufenthaltsort der aus Syrien stammenden Jugendlichen.

Inmitten einer Reihe von Filmbeiträgen über schreckliche, auch tödliche Verbrechen berichteten Moderator Rudi Cerne und Polizeihauptkommissar ...

Rudi Cerne

„Aktenzeichen XY... ungelöst“ hat die meisten Zuschauer

«Aktenzeichen XY... ungelöst» war am Mittwochabend das beliebteste Primetime-Format. Die ZDF-Fahndungssendung erreichte ab 20.15 Uhr 5,01 Millionen Zuschauer (18,1 Prozent).

Der Moderator Rudi Cerne befasste sich diesmal unter anderem mit einem Tötungsdelikt an einer Kölner Bushaltestelle im Jahr 1992, zu der es neue Hinweise gibt.

Das Drama «Geliefert» mit Bjarne Mädel und Anne Schäfer wollten im Ersten 4,01 Millionen Menschen (14,4 Prozent) sehen.

«Aktenzeichen XY ... ungelöst»

5,36 Millionen Menschen sehen TV-Fahndung im ZDF

Mit der TV-Fahndung «Aktenzeichen XY ... ungelöst» hat das ZDF am Mittwochabend ab 20.15 Uhr einen ungefährdeten Quotensieg errungen. 5,36 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer interessierten sich für die von Moderator Rudi Cerne präsentierten ungelösten Kriminalfälle.

Der Marktanteil lag bei 20,8 Prozent.

Das Drama «Eine gute Mutter» in der ARD schalteten 3,37 Millionen ein, die Quote betrug 13,1 Prozent. Die übrigen Sender folgen mit deutlichem Abstand: Sat.

Olympia-Berichterstattung

Wie ARD, ZDF und Eurosport die Olympischen Spiele zeigen

So viele bewegte Bilder von Olympischen Spielen gab es für die deutschen Sportfans noch nie. Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD/ZDF und die Kanäle des US-Konzerns Discovery rund um Eurosport liefern sich einen Wettstreit im Fernsehen und im Internet.

Wer die komplette Auswahl haben will, muss allerdings dafür zahlen.

Was läuft im Fernsehen?

Das Erste beginnt bereits am 22. Juli mit dem ersten Übertragungstag vom olympischen Fußballturnier der Männer, an dem die deutsche Mannschaft in der Gruppe D ihr ...

«ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview»

Zervakis-Debüt: Wenig Interesse an Interview mit Scholz

Ihr ProSieben-Debüt am Mittwochabend war für die ehemalige «Tagesschau»-Sprecherin Linda Zervakis alles andere als ein Quotenhit.

Gerade einmal 0,74 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer interessierten sich für das Interview, das Zervakis und Louis Klamroth mit SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in der Sendung «ProSieben Spezial Live» führten. Der Marktanteil betrug 2,5 Prozent.

Damit war der Zuspruch geringer als beim ProSieben-Interview mit Annalena Baerbock, das Katrin Bauerfeind und Thilo Mischke Mitte April mit der ...

Aktenzeichen XY ... ungelöst

„Aktenzeichen XY“ knapp vor „ARD extra“ zu Corona

Die ZDF-Fahndungssendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» war am Mittwochabend das beliebteste Fernsehformat. 5,63 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr den Klassiker mit Rudi Cerne im Zweiten ein.

Zwei Mordfälle standen im Mittelpunkt der Ausgabe: In Bayreuth wurde ein 24-Jähriger erstochen, als er nachts mit dem Fahrrad auf dem Heimweg war; und in der Nähe von Siegen wurde ein Cafébesitzer in seinem eigenen Haus im Schlaf erschlagen.

Aktenzeichen XY... ungelöst

„Aktenzeichen XY“ punktet in der Primetime

Die ZDF-Fahndungssendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» hat sich am Mittwochabend in TV-Deutschland an die Spitze gesetzt.

5,49 Millionen (16,8 Prozent) Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr, wie Rudi Cerne offene Fälle der Kripo vorstellte: unter anderem einen skrupellosen Überfall auf eine 90-Jährige in Corona-Isolation in Oberhausen und der Angriff auf eine Wanderin in einem Wald in Hessen.

Das Erste hatte die romantische Komödie «Tanze Tango mit mir» mit Michael A.

Malaika Mihambo

Mihambo, Draisaitl und FC Bayern sind „Sportler des Jahres“

NHL-Star Leon Draisaitl als erster Eishockeyspieler, Weitspringerin und Vorjahressiegerin Malaika Mihambo und die Allesgewinner des FC Bayern München sind die „Sportler des Jahres“ 2020.

Das ist das Ergebnis einer Online-Abstimmung von 960 Sportjournalisten, das bei der Preisverleihung in Baden-Baden bekanntgegeben wurde. Nur mit sehr wenigen geladenen Gästen und ohne Publikum nahmen die ZDF-Moderatoren Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne die Auszeichnung am Ende eines Sportjahres mit zahlreichen Absagen von Großereignissen vor.

Aktenzeichen XY... ungelöst

Mehr als 5,7 Millionen sehen „Aktenzeichen XY... ungelöst“

Die ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ hat am Mittwochabend mit Abstand die meisten Primetime-Zuschauer angezogen.

5,73 Millionen (18,4 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr ein, als Rudi Cerne unter anderem um Hinweise zum Millionencoup von Emmerich bat. Das Erste erreichte mit dem Justizdrama „Ökozid“ 3,11 Millionen (9,9 Prozent). Die Sat.1-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ wollten 1,90 Millionen (6,8 Prozent) sehen.

RTL strahlte die Flirtshow „Die Bachelorette“ aus - 1,79 Millionen (5,9 Prozent) waren an ...