Suchergebnis

Entscheidung nicht auf Sand bauen

Neue Sporthalle: Entscheidung nicht auf Sand bauen

Eine überhastete Entscheidung für den Standort Stadthalle und gegen die Anbindung an die Carl-Gührer-Halle wäre falsch. Standort und Raumkonzept sind Ergebnis eines langen politischen Prozesses und der Diskussion mit allen Schulen und Vereinen. Und wichtige Ergebnisse aus den Gutachten fehlen noch.

Eine Verzögerung um ein Jahr ist lediglich ein Risiko und nicht fix. Mehrkosten von 325 000 Euro für die Gründung könnten durch die unerwartet hohe Summe aus dem Ausgleichsstock abgefedert werden.

 Norbert Blüm wurde 84 Jahre alt. 16 Jahre lang war er Arbeits- und Sozialminister in der Bundesregierung unter Kanzler Helmut K

Zum Tod von Norbert Blüm: Kämpfer und Kumpel

Was für ein Politiker, vor allem aber was für ein Mensch! Norbert Blüm, oder „Nobbi“, wie ihn eigentlich alle nannten, ist im Alter von 84 Jahren in Bonn gestorben. Berühmt geworden ist er als Arbeits- und Sozialminister unter Kanzler Helmut Kohl, vor allem mit seinem Versprechen, dass die Rente sicher sei.

Aber auch als unermüdlicher Kämpfer für mehr soziale Sicherheit, für Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit. Er bleibt nicht als verbissener Streiter in Erinnerung, sondern als humorvoller rheinischer Gemütsmensch.

Rabattaktionen nehmen zu, doch viele Kunden lässt das kalt.Foto: Matthias Balk

Warum unsere Wohlstandsgesellschaft ihren Zenit überschritten hat

Eigentlich waren es nur zwei Löcher, weil am Hosenbund eine Naht aufgegangen war. Früher hätte ich Nadel und Faden aus der Schublade geholt und die Hose schnell geflickt. Diesmal aber beschloss ich, sie wegzuwerfen. Eine Hose, deren Stoff vermutlich in Indien gewebt, in Bangladesch gefärbt und in Kambodscha genäht wurde mit Zubehör aus Hongkong, um dann über Rotterdam nach Deutschland zu kommen, wo ich sie für 25 Euro gekauft habe.

Wir Deutschen sind Weltmeister im Wegwerfen.

Diether Krebs

Diether Krebs starb vor 20 Jahren

Er war der Schwiegersohn vom „Ekel“ Alfred Tetzlaff in der WDR-Produktion „Ein Herz und eine Seele“ und schräger Hauptdarsteller in der ARD-Reihe „Sketchup“: Diether Krebs hat Millionen TV-Zuschauer zum Lachen gebracht.

Vor 20 Jahren, am 4. Januar 2000, starb der gebürtige Essener im Alter von 52 Jahren in seiner Wahlheimat Hamburg an Lungenkrebs. Er stammte aus bescheidenen Verhältnissen: Seine Eltern besaßen in Essen ein Schreibwarengeschäft.

Günter Wewel

Promi-Geburtstag vom 29. November 2019: Günter Wewel

Günter Wewels Haus ist eine Welt voller Erinnerungen. Großformatige Fotos im Treppenaufgang zeigen ihn in seinen großen Opernrollen. Im Wohnzimmer hängen Aufnahmen von ihm als Moderator der Musiksendung „Kein schöner Land“, mit der er fast 20 Jahre lang ein Millionenpublikum erreichte.

Dazu stapelweise Fotos, Schrankfächer voller Sendemitschnitte, Platten und Tonaufnahmen. Mit seiner tiefen Bass-Stimme war Wewel jahrzehntelang ein Liebling des Fernsehpublikums.

NDR Talk Show

40 Jahre NDR Talk Show: Skandale und bewegende Momente

Ob Sängerin Eartha Kitt, die auf dem Schoß von Entertainer Rudi Carrell sang und ihm in die Nase biss, oder Schriftstellerin Karin Struck, die wutentbrannt das Studio verließ und neben ihrem Mikro auch noch ein Weinglas ins Publikum warf: Die NDR Talk Show ist reich an skandalträchtigen Auftritten - aber auch berührenden Momenten.

Seit 40 Jahren ist die Gesprächsrunde mit wechselnden Moderatoren eine feste Institution im deutschen Fernsehen und ist neuerdings auch im Ersten zu sehen.

Goldene Kamera

Aus für TV-Gala Goldene Kamera

Die Goldene Kamera als jährliche Preisgala im ZDF soll abgeschafft werden. Am 21. März 2020 werde die 55. Verleihung die „vorerst letzte TV-Show“, teilte die Funke Mediengruppe mit. Moderiert werden soll sie von Thomas Gottschalk.

Den Fernseh- und Filmpreis gibt es seit 1966. Gegründet wurde der Preis von der Fernsehzeitschrift „Hörzu“, die bis 2014 zum Verlag Axel Springer gehörte. Die Rechte gingen mit dem Verkauf der „Hörzu“ von Springer („Bild“, „Welt“) an Funke („WAZ“) über.

 Links: Die aktiven Fußballer überzeugten als durchaus passable Tänzer. Rechts: An Rudi Carrells Show Herzblatt erinnerten die E

Ein Bühnenprogramm wie im Fernsehen

Das dreitägige Eggenroter Dorffest hat Tradition. Dieses Mal haben die Sportfreunde Eggenrot (SFE) das Fest veranstaltet und ein buntes Programm zusammengestellt, wobei auch der Fußball integriert wurde. Doch im Mittelpunkt stand am Samstag der traditionelle Dorfabend im fast vollen Festzelt.

Das Fest begann bereits am Freitagabend mit einem Fußballspiel der Alten Herren. Bei der anschließenden Bierprobe im Zelt zelebrierte Oberbürgermeister Michael Dambacher im Beisein von Ortsvorsteher Albert Schiele und dem SFE-Vorsitzenden ...

Alfred Biolek

Promi-Geburtstag von 10. Juli 2019: Alfred Biolek

Ein Lächeln breitet sich über das schmale Gesicht von Alfred Biolek aus. Nein, einen Wunsch zu seinem 85. Geburtstag am Mittwoch (10. Juli) hat er nicht mehr. „In diesem Alter ist man jetzt relaxt“, sagt er. „Es ist soviel passiert in meinem Leben.

Die vielen Sendungen - und wie ich gelebt habe. Sehr viel extrovertierter als heute. Es war alles anders.“ Sein heutiges Leben bestehe zu einem großen Teil aus der Erinnerung. „Ich erinnere mich gern an die tollen Zeiten, versuche aber auch heute, ein gutes Leben zu führen.

Goethe. Verwandlung der Welt

Jetzt zu sehen: Die Pistole, mit der sich „Werther“ erschoss

Hatte Goethe Schwächen? Durchaus. Er konnte anderen Schriftstellern sehr von oben herab Ratschläge erteilen und vergiftete Komplimente machen. Außerdem war er sich auf irritierende Weise der eigenen Bedeutung bewusst, so ging er zeitweise nicht mehr ohne einen Orden von Napoleon vor die Tür.

Und er konnte sich leicht aufregen, zum Beispiel über Lärmbelästigung durch die Weimarer Gastronomie. „So ward zuletzt von Morgen bis in die Nacht gekegelt, wobei es denn an Geschrei, Lärm, Streit und andren Unarten nicht gebrach“, beschwerte er ...