Suchergebnis

Kunterbunt geht’s zu im Roncalli-Haus: Die Fraternität feiert dort Fasnet und die Besucher haben sich „eingehäst“.

Fraternität feiert Fasnet im Roncalli-Haus

Die Fraternität hat im vollen Sall im Roncalli-Haus in Ailingen mit Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen Fasnet gefeiert. Es wurde gesungen und getanzt und die Mitglieder hatten jede Menge Spaß, wie die Fraternität mitteilt. Rudi Öttl und Seppi Ammann verstanden es, mit ihrer Musik eine ausgelassene Stimmung zu verbreiten.

Sylvia Hiß-Petrowitz versetzte alle zurück in die 50er- und 60er-Jahre, forderte zum Mitsingen ihrer Schlager auf und hatte so manche lustige Geschichte parat, heißt es in der Pressemitteilung.

St. Petrus Canisius: Derzeit ist der Kirchturm von einem Gerüst umgeben. Die Fassade der 1927/28 nach Entwürfen von Hugo Schlöss

Auf Entdeckungsreise durch die Stadtgeschichte

Die Pfarrkirche St. Petrus Canisus in der Katharinenstraße, die St. Gangolf-Kirche in Kluftern sowie eine Fotoausstellung historischer Kapellen, Bildstöcke und Brunnen gestatten Interessierten aanlässlich des Tages des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, ungewöhnliche Einblicke und laden zur Entdeckungstour ein. Auch Zeppelin-Museum und Graf-Zeppelin-Haus beteiligen sich und bieten einen Blick hinter die Kulissen an. „Modern(e) – Umbrüche in Kunst und Architektur“ lautet das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals.

Im Pfahlbaumuseum in Uhldingen-Mühlhofen lernt man auch, wie man früher Feuer machte.

Langeweile? Dann ab ins Museum

In den Pfingstferien bieten das Schulmuseum, das Zeppelin-Museum, das Dornier-Museum in Friedrichshafen und die Pfahlbauten in Uhldingen ein buntes Programm an. Ein kleiner Überblick.

Das Schulmuseum lädt für Dienstag, 11. Juni, ab 11 Uhr zu einer Reise durch die Schul- und Kindheitsgeschichte mit Museumsguide Rudi Öttl ein. Ein Familienticket kostet sechs Euro. Eine vorherige Anmeldung wird per E-Mail erbeten an schulmuseum@friedrichshafen.


 Die beste Ailinger Apfelkuchenbäckerin Christel Neurohr (Mitte) mit Touristinfo-Chefin Melanie Raßmann und Ortsvorsteher Georg

Warteschlange vor dem Backhäusle

Der Aillinger Verkehrsverein hat am vergangenen Sonntag das „21. Apfelfeschtle“ in den Grünanlagen des Rathauses gefeiert. Vom bevorstehenden Wetterwechsel ließen sich die Ailinger nicht irritieren, kamen in Scharen und genossen den frischen Apfelmost und Apfelkuchen bei der fröhlichen Musik des Musikantenduos Rudi Öttl an der Gitarre und Michael Staubmann am Akkordeon.

Die Apfelernte verspricht schließlich in diesem Jahr eine besonders gute zu werden, wenngleich sie nicht so großartig ausfallen wird, wie erwartet.

Der ehemalige OB Martin Herzog gratuliert Magda Krom mit einer unterhaltsamen Festrede. Sie verbindet eine langjährige Freundsch

Martin Herzog: Magdas Masterpläne gingen auf

Mehr als 60 Mal im Jahr ist Magda Krom als ehrenamtliche Stellvertreterin des Oberbürgermeisters im Einsatz, um Altersjubilaren und Jubiläumshochzeitspaaren zu gratulieren. Am Dienstag stand die CDU-Kommunalpolitkerin selbst im Mittelpunkt: Im Restaurant des Graf-Zeppelin-Hauses hat ihren 80 Geburtstag gefeiert. Übrigens mit zweimonatiger Verspätung, weil der eigentliche Geburtstag aufs Seehasenfest fiel.

Magda Kroms Wirken in weniges Sätze zu fassen, ist schier unmöglich: Seit 1980 sitzt sie für die CDU im Häfler Gemeinderat, von ...


Ausstellungen, Sonderführungen und Bilderschauen gibt es am Tag des offenenen Denkmals am 9. September im Zeppelin-Museum zuseh

Zeppelin-Museum zeigt Sonderausstellung

Exklusiv am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, zeigt das Zeppelin-Museum im ZeppLab im Erdgeschoss eine Sonderausstellung zur Geschichte der Bodenseeschifffahrt. Außerdem präsentiert die Gesellschaft für Geschichte und Heimatpflege Ailingen-Berg in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Stadtgeschichte des Stadtarchivs Friedrichshafen im Nebengebäude der Ittenhauser Mühle 16 Geschichtspfad-Tafeln.

Das Motto des diesjährigen Tag des offenen Denkmals „Entdecken, was uns verbindet“ nahmen Isabella Bailly, Mitarbeiterin in ...

Anton Emele aus Oberteuringen bekommt viele Glückwünsche zu seinem 90. Geburtstag.

Eine Stütze im Oberteuringer Vereinleben

Seinen 90. Geburtstag hat am Dreikönigstag Anton Emele aus der Schubertstraße in Oberteuringen gefeiert. Zu seinen Gästen gehörten seine Frau Maria und seine Geschwister, Enkel und Urenkel.

Am Montag überraschten den 90-Jährigen Oberteuringens Bürgermeister Ralf Meßmer, Rudolf Öttl und Rudi Hinne von der Soldatenkameradschaft sowie Gerhard Janke von der Raiffeisenbank. Meßmer übereichte dem Jubilar zusammen mit den Glückwünschen der Gemeinde einen Geschenkkorb und eine Urkunde vom Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.


Das Verkehrsvereinsteam mit seinem Vorsitzenden Georg Schellinger, von links: Martha Neurohr, Carmen Eisele, Info-Tourist-Leite

Zwei Geburtstage, ein Fest

Bei Sonnenschein und spätsommerlich warmen Temperaturen hat der Ailinger Verkehrsverein am Samstag sein 50-jähriges Bestehen in den Grünanlagen des Rathauses gefeiert. Gleichzeitig genossen die froh gelaunten Besucher das „20. Ailinger Apfelfeschtle“. Die Stimmung war heiter und gelöst, zumal Rudi Öttl und Seppi Amann mit Akkordeon und Gitarre auftraten und zum Mitsingen animierten.

Ab und zu schwebte der Duft frischer Dinette, die im Holzofen des neuen Backhäusles gebacken wurden, durch die Luft.


Ortsvorsteher Georg Schellinger (Mitte) bedankt sich bei Bruno Müller für seine Mühen beim Aufbau der Krippenausstellung, recht

Krippen im Ailinger Rathaus

Am Samstag hat der neue Ailinger Ortsvorsteher Georg Schellinger die 15. Krippenausstellung im Rathaus eröffnet. Wie all die Jahre zuvor stammten die Krippen, diesmal 34 an der Zahl, aus Privathaushalten in Ailingen und Umgebung. Der 92-jährige Bruno Müller hatte sie rechtzeitig, zusammen mit seinen Helfern, im Rathaussaal, zur beginnenden Adventszeit arrangiert und mit Tannenzweigen dekoriert.

Die Besucherzahl fiel etwas geringer aus als in früheren Jahren, aber auffällig viele jüngere Paare hatten sich eingefunden mit ihrem ...

Die Musikanten sorgen für zünftige Musik.

Fraternität feiert Oktoberfest

Zu fröhlicher Geselligkeit, Musik und Gesang haben sich die Mitglieder und Freunde der Fraternität Friedrichshafen bei ihrem Oktoberfest im Roncallihaus zusammengefunden.

Auch die Fraternität Friedrichshafen war der Dirndl- und Lederhoseneuphorie erlegen und feierte mit zünftiger Musik und Weißwurst ihr eigenes Oktoberfest im Roncallihaus. Die Musikanten Seppi Ammann und Rudi Öttl verstanden es ausgezeichnet, die Besucher in Stimmung zu bringen, wie die Fraternität mitteilt.