Suchergebnis

 Rund 220 Senioren nahmen an der Feier teil.

Großer Andrang bei der Seniorenadventsfeier

Nach zweijähriger Zwangspause durch die Pandemie, entschloss der DRK-Ortsverein Leutkirch kurzfristig, den Seniorennachmittag am zweiten Adventssonntag durchzuführen. Die Planung mit den möglichen Akteuren fand natürlich größtenteils schon früher statt, vorbehaltlich der Coronasituation.

Schon ab 13 Uhr standen die ersten Besucher vor der Tür und bis zu Beginn der Veranstaltung fanden sich etwa 220 Seniorinnen und Senioren ein. Durch das Programm führte in bekannter Weise der stellvertretende Vorsitzende Floribert Föhr.

 Der EV Lindau (li. Arturs Sevcenko) ist im Duell mit Rosenheim klarer Außenseiter.

Topteam zum Blaulichttag in der Lindauer Eissportarena

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der eigentlich schon gegen Höchstadt am 04. Dezember geplante Blaulichttag bei den EV Lindau Islanders wird mit einer Woche Verspätung stattfinden. Im Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim am Sonntag um 18 Uhr sind alle Mitglieder und Helfer von Freiwilligen Feuerwehren, Rotem Kreuz, Technischem Hilfswerk, Wasserwacht und Kriseninterventionsdienst aus Lindau und dem gesamten Landkreis bei freiem Eintritt zu diesem Spiel eingeladen.

 Landrat Elmar Stegmann bei der Übergabe des Ehrenzeichens am Bande an Kreisbereitschaftsleiter des BRK (Kreisverband Lindau) Ma

Auszeichnungen für Wolfgang Strahl und Markus Natterer

Landrat Elmar Stegmann hat im Rahmen einer Feierstunde in kleiner Runde Bürger des Landkreises, die sich seit Jahren über das übliche Maß hinaus in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich engagieren, geehrt. Ausgezeichnet wurden vier Personen mit der Verdienstmedaille des Landkreises Lindau. Ein Mitbürger erhielt die Kommunale Dankurkunde des Freistaats Bayern für seine Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung. Ein weiterer Bürger wurde im Namen des Freistaats Bayern für seine langjährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz mit dem ...

Entladen neuer Waren am Ulmer Tafelladen: Hier werden Lebensmittel zu günstigen Preisen an Bedürftige verkauft.

In den Tafelläden der Region treffen Krisen, Hunger und Not aufeinander

Elena weiß genau, was sie braucht: Gemüse, Nudeln, Brot. Gezielt geht sie im Ulmer Tafelladen von Regal zu Regal und füllt ihren Einkaufskorb. Die 44-Jährige aus der Ukraine und Mutter von zwei Kindern, die ihren richtigen Namen nicht in der Zeitung lesen will, muss für ihre Familie sorgen.

„Da mein Mann krank ist, haben wir nur wenig Geld.“ 70 Prozent des täglichen Bedarfs deckt Elena in der Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK): „Ohne den Tafelladen würde es schwierig für uns.

Liebherr ist ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber

Liebherr-Mischtechnik in Bad Schussenried und das Liebherr-Werk Ehingen sind vom Land Baden-Württemberg als ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet worden.

Ausgezeichnet werden Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Ausübung ihres Ehrenamts unterstützen und damit sicherstellen, dass Menschen Hilfe erhalten, wenn sie sie brauchen. Im Notfall können Mitarbeiter unverzüglich in den Einsatz gehen. „Ohne diese Unterstützung durch die Arbeitgeber wäre die Bewältigung von verheerenden Naturkatastrophen, ...

Annalena Baerbock

Trotz Brexits: Baerbock betont Partnerschaft mit London

Außenministerin Annalena Baerbock hat angesichts des russischen Kriegs in der Ukraine trotz des Brexits die Partnerschaft zu Großbritannien wie zum EU-Mitglied Irland unterstrichen. «Wir sind enge Partner und Freunde», erklärte die Grünen-Politikerin vor dem Abflug zu einem zweitägigen Besuch in Irland und Großbritannien.

Mit Blick auf Russlands Präsidenten Wladimir Putin fügte sie hinzu: «Wir beweisen Putin, welche Macht von geteilten Werten und unserer Entschlossenheit ausgeht, diese auch in stürmischer See zu verteidigen.

 Gute Nachrichten für die Feuerwehr, das Rote Kreuz und die Polizei in Oberkochen: Der Gemeinderat hat jetzt endgültig grünes Li

Trotz gestiegener Kosten: Gemeinderat Oberkochen hält an „Blaulichtzentrums“ fest

Gute Nachrichten für die Feuerwehr, das Rote Kreuz und die Polizei in Oberkochen: Der Gemeinderat hat jetzt endgültig grünes Licht für den Bau eines „Blaulichtzentrums“ im Kapellenweg 9 gegeben. Und das obwohl die veranschlagten Baukosten gegenüber der Schätzung vom April von 9,6 auf 13,5 Millionen Euro gestiegen sind.

Nach Auskunft von Architekt Christoph Baur erfolgt die Wärmeversorgung des Gebäudes mittels Erdsonden sowie mit einer Wärmepumpe mit 60 Kilowatt.

Radfahrer in Freiburg

Freiburg schafft mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger

Breitere Radwege, sichere Kreuzungen: Die Stadt Freiburg hat 16 Millionen Euro investiert, um den Autoverkehr einzudämmen und damit Radfahrern und Fußgängern mehr Platz zu bieten. Das seit eineinhalb Jahren laufende Programm sei in der Schwarzwaldmetropole beispiellos und suche auch bundesweit seinesgleichen, erklärte Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) am Donnerstag.

Vier Fünftel der insgesamt 30 Einzelprojekte seien bereits abgeschlossen.

Wladimir Putin

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Russland will nach Angaben des Kreml vorerst keine weiteren Gebiete der Ukraine annektieren, sondern die offiziell schon einverleibten Regionen ganz unter seine Kontrolle bringen. Dafür stehe «viel Arbeit» an, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag. Präsident Wladimir Putin stimmt sein Land auf einen längeren Krieg ein. Vor allem im Osten der Ukraine wird weiter heftig gekämpft.

Trotz der gespannten Beziehungen wegen des Ukraine-Kriegs gelang es Russland und den USA aber, zumindest einen Konfliktpunkt auszuräumen: Bei einem ...

 Die Ampelanlage an der Kreuzung Wurzacher Straße/Hermann-Neuner-Straße ist derzeit außer Betrieb.

Ampelanlage an zentraler Leutkircher Kreuzung „bis auf weiteres“ außer Betrieb

Wer aus Richtung Bad Wurzach nach Leutkirch kommt und Richtung Innenstadt möchte, hat am Leutkircher Ortseingang derzeit freie Fahrt. Eine rote Ampel ist seit mehreren Tagen vorerst kein mögliches Hindernis, die Ampelanlage dort ist derzeit, Stand Mittwochvormittag, nach wie vor außer Betrieb.

Auf SZ-Nachfrage erklärt Jacqueline Zenker von der Leutkircher Stadtverwaltung dazu: „Auf Nachfrage bei der Straßenmeisterei des Landratsamtes Ravensburg wurde uns mitgeteilt, dass aufgrund eines technischen Defekts im Schaltschrank der ...