Suchergebnis

 Bei dem Unfall zweier Autos wurde niemand verletzt.

Bei Rot über die Ampel

An der Einmündung der Ulmer Straße in die Ravensburger Straße sind am Montagmittag in Weingarten zwei Autos zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr gegen 13.45 Uhr ein 79-jähriger Mann mit seinem Fiat Panda in der Ravensburger Straße bei Rot über die Ampel. Dabei nahm er einem aus der Ulmer Straße kommenden Honda, der grün hatte, die Vorfahrt. Die beiden Autos prallten zusammen. Es entstand Sachschadenvon rund 9500 Euro, verletzt wurde niemand.

Virtuelle Zuspiele: Volleyballer aus der Region landen Hit mit Facebook-Video

Das Coronavirus bestimmt auch die aktuelle Nachrichtenlage, führt zu Verunsicherung und Sorgen. Mit Ihrer Hilfe wollen wir das ändern, und den Alltag ein bisschen leichter und erträglicher machen.

Ab sofort schenken wir auf Schwäbische.de von Montag bis Freitag den schönen und positiven Nachrichten aus der Welt und der Region mehr Öffentlichkeit und somit Aufmerksamkeit. An dieser Stelle lesen Sie positive Meldungen mit Bezug zu Corona - aber eben nicht nur.

Rathaus München

Grüne und SPD verhandeln in München über Stadtrat-Koalition

Grüne und SPD im Münchner Stadtrat haben die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen miteinander beschlossen. Diese sollen am Dienstag beginnen, wie beide Parteien am Montagabend mitteilten. Es gebe inhaltlich viele Überschneidungen mit der SPD, hieß es von den Grünen.

Seit 2014 gab es im Stadtrat eine schwarz-rote Koalition aus CSU und SPD. Bei der Kommunalwahl am 15. März änderten sich die Mehrheitsverhältnisse aber deutlich: Die Grünen wurden stärkste Kraft, vor CSU und SPD.

 Kommissionsvorsitzender Thomas Fritz vor einer der Stadtfahnen, die ab sofort bestellt werden können.

Flagge zeigen fürs Isnyer Kinder- und Heimatfest

Auch wenn angesichts der Corona-Krise nicht absehbar ist, ob das Isnyer Kinder- und Heimatfest 2020 gefeiert werden kann, gibt es wieder Fahnen zu kaufen, um die Häuser in der Stadt zu schmücken. Die Beflaggung soll die Bemühungen der Kinderfestkommission unterstützen, der Stadt ein festliches Aussehen verleihen und der Bevölkerung ermöglichen, ihre Verbundenheit mit dem Kinder- und Heimatfest zu unterstreichen – ganz gleich, ob es stattfindet oder nicht.

Gaststätte auf dem Dreifaltigkeitsberg Spaichingen

„O Spaichingen wie bist du schön“

Ein Jahr nach der Niederlassung der Claretiner ist im Berggasthaus ein Gästebuch aufgelegt worden. Es trägt den heute befremdlich klingenden Namen „Fremden-Buch“ (wiewohl wir bis in diese Tage von „Fremdenzimmer“ und einem „Fremdenverkehr“ sprechen). Die Ursprünge dieser Gaststätte gehen auf das 1754 errichtete Mesnerhaus zurück.

Die Pilger, die bis dahin aus dem Villinger und Rottweiler Raum heraufkamen, wurden vom Mesner versorgt, der sowohl eine Schank- als auch eine Beherbergungserlaubnis hatte.

Ansprache der Queen

Queen beschwört Durchhaltevermögen in Corona-Krise

Königin Elizabeth II. hat die Briten in einer historischen Rede zum Durchhalten in der Coronavirus-Pandemie aufgerufen - und ihnen Mut zugesprochen.

„Wir bekämpfen diese Krankheit gemeinsam“, sagte die 93 Jahre alte Monarchin in der mit Spannung erwarteten Ansprache, die am Sonntagabend übertragen wurde. „Wenn wir vereint und entschlossen bleiben, werden wir sie überwinden“, so die Queen.

Abgesehen von den traditionellen Weihnachtsansprachen ist es erst die vierte solche Rede des seit 1952 amtierenden britischen ...

Kreuz aus der  Klosterkirche in Wiblingen

Essay: Was das Kreuz für Christen bedeutet

Es waren erschütternde Bilder, die uns in den letzten Wochen aus Italien erreichten: Übereinander gestapelte Särge, daneben ein paar Kreuze an der Wand. Ein weinender Greis mit Kreuz in der Hand. Ein vermummter Arzt, der einem Sterbenden über der Atemmaske ein Kreuz auf die Stirn zeichnet…

Da ließ sich ermessen, wie bedeutsam für gläubige Christen doch das Kreuz ist – vor allem wenn sie nun von ihren Angehörigen ohne die gewohnten Riten der Religion Abschied nehmen müssen.

Daniel Cohn-Bendit

Promi-Geburtstag vom 4. April 2020: Daniel Cohn-Bendit

Sohn deutscher Emigranten, Ikone der Studentenrevolution von 1968, Grünen-Politiker und überzeugter Europäer: Daniel Cohn-Bendit mischt seit über fünf Jahrzehnten in der politischen Debatte auf beiden Seiten des Rheins mit.

Der streitbare Publizist und Filmemacher ist gefragt, mit dem französischen Staatschef Emmanuel Macron tauscht er nach eigener Auskunft auf dem Handy SMS-Nachrichten aus. Angesichts der Corona-Krise zeigt sich der Deutsch-Franzose auch nachdenklich - und spricht von einer „hyper-ängstlichen Zeitenwende“.

DRK-Logo

Land entschädigt ehrenamtliche Helfer

Als Entschädigung für Verdienstausfälle und andere Kosten können ehrenamtliche Helfer vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und anderen Organisationen des Bevölkerungsschutzes nun Geld vom Land beantragen. „Mehr als 15 Millionen Euro stellen wir direkt zur Verfügung, damit die Ehrenamtlichen schnell und unbürokratisch entschädigt werden können“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) der „Schwäbischen Zeitung“ (Samstag). Mehr Geld könne bei Bedarf fließen.

Wer sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie ehrenamtlich zum Beispiel im Sanitätsdienst engagiert, hat jetzt Anspruch auf Erstat

Wegen Corona: Land zahlt Katastrophenhelfern Geld

Ehrenamtliche Helfer von Deutschem Roten Kreuz (DRK) und anderen Organisationen können in Baden-Württemberg ab sofort Geld für Verdienstausfälle und andere Kosten beantragen. „Mehr als 15 Millionen Euro stellen wir direkt zur Verfügung, damit die Ehrenamtlichen schnell und unbürokratisch entschädigt werden können“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) der „Schwäbischen Zeitung“. Mehr Geld könne bei Bedarf fließen. Bayern hat das Problem anders gelöst.