Suchergebnis

 Rainer Oberländer (links) mit seiner Familie bei der Verabschiedung aus Hummelsweiler.

Pfarrer Rainer Oberländer wechselt nach Rechenberg

Gute fünf Jahre ist er in der Virngrundgemeinde Rosenberg als Seelsorger tätig gewesen: Pfarrer Rainer Oberländer. Jetzt wurde er feierlich verabschiedet. Oberländer wechselt nach Rechenberg.

Oberländers Seelsorgebereich umfasste bislang die evangelische Kirchengemeinde Hummelsweiler, wo er eine sogenannte unständige Pfarrerstellung inne hatte. Was bedeutet, dass ein Wechsel von vornherein klar war. „Eine Zumutung für die Pfarrerfamilie ist das schon“, sagte die verabschiedende Dekanin Friederike Wagner aus Crailsheim.

 Eindrucksvoll durchs Turnier marschiert: Christian Klingler und die DJK-SG Schwabsberg-Buch.

Schwabsberg-Buch maximal erfolgreich

Bei der neunten Auflage des Rotochsen-Cups, dem Hallenturnier für Aktive des SV Rindelbach, hat sich die DJK-SG Schwabsberg-Buch am Sonntag zum fünften Mal den Wanderpokal geholt: Mit technisch ausgereiftem Kombinationsspiel hatten sie in der Ellwanger Rundsporthalle gegen alle ihre sechs Gegner im Modus „jeder gegen jeden“ die Nase vorn und holten mit 18 Punkten die Maximalausbeute.

Allerdings war der Weg zum Titel für den Spitzenreiter der Kreisliga A II nicht frei von Widerstand: Zum Auftakt gab es ein 2:1 gegen die Zweite des FC ...

 Beim Gugga-Contest in der Kübelesbuckhalle in Rindelbach haben die Jagsttal-Gullys ihr neues Kostüm vorgestellt.

Rindelbacher Jagsttal-Gullys zeigen sich „in Farbe und bunt“

Die Edelratten sind passee. Kunterbunt und fröhlich zeigen sich die Jagsttal-Gullys Rindelbach jetzt in ihrem neuen, mit Spannung erwarteten Outfit, die Männer in kunterbunten Golfhosen, die Frauen mit entsprechenden Pettycoats, und alle in gelben Softshelljacken und farbenfroher Airbrush-Bemalung im Gesicht. Das aktuelle Kostüm für die nächsten drei Jahre präsentierten die rund 50 Guggamusiker am Freitagabend bei ihrem fünften Gugga-Contest in der Kübelesbuckhalle.

Fischer und Silbereisen gemeinsam auf der Schlagerbühne

Helene Fischer und Florian Silbereisen sind am Abend zum ersten Mal nach Bekanntwerden ihrer Trennung gemeinsam öffentlich aufgetreten. Fischer war zu Gast in Silbereisens ARD-Show „Schlagerchampions - Das große Fest der Besten“. Auch viele andere Stars kamen ins Berliner Velodrom, um dort zu singen. Darunter waren etwa Andreas Gabalier, Andrea Berg, Roland Kaiser und Marianne Rosenberg. Auch die Bands Santiano und Kelly Family traten in der Live-Sendung auf.

Mitten unter den Schülerinnen und Schülern, die bei der Aktion „Paten für gute Taten“ 800 Euro gesammelt haben. Von links: Rekto

Rosenberger Schüler sind „Paten für gute Taten“

Hut ab vor den Schülern der Rosenberger Karl-Stirner-Schule. Im Rahmen der Aktion „Paten für gute Taten“ waren sie in ihrer ihrer Freizeit unter anderem älteren Mitmenschen im Haushalt zur Hand gegangen. Das Trinkgeld, das es dafür gab, haben die Schüler jetzt für einen guten Zweck gespendet. Das Geld ging an den Verein Aufwind sowie an zwei Flüchtlingsfamilien in Rosenberg und Jagstzell.

Die 250 Schülerinnen und Schüler der Karl-Stirner-Schule hatten vor Weihnachten kräftig in die Hände gespuckt und geholfen, wo sie nur konnten.

Ein Fragezeichen vor dem Ellwanger Rathaus: Der Wahlkampf um die Nachfolge von OB Hilsenbek wird womöglich schneller eröffnet, a

Freie Wähler haben einen Ellwanger OB-Kandidaten „ausgeguckt“

Das Rennen um den Chefsessel im Ellwanger Rathaus ist eröffnet. Michael Dambacher, derzeit noch Bürgermeister von Bühlertann, hat offiziell sein Interesse an dem frei werdenden Oberbürgermeisterposten bekundet. Die Freien Wähler aus Ellwangen würden Dambacher bei einer Kandidatur unterstützen, die CDU sehr wahrscheinlich auch – hier will man sich aber erst in der kommenden Woche offiziell zu diesem Thema einlassen.

„Es stimmt, ich habe grundsätzlich Interesse an dem Oberbürgermeisterposen in Ellwangen“, erklärt Michael Dambacher ...

Die Skisaison ist eröffnet. Snowboarder und Skifahrer nutzten am Freitagmittag die Gelegenheit, ihrem Spaß zu frönen.

Der Berg ruft: Skisaison ist eröffnet

Rein in die Bindung, rauf auf die Piste. Begeisterte Skifahrer aus der Region haben es am Freitag kaum erwarten können, bis die Skilifts endlich ihre Pforten geöffnet haben.

Aalen

Bereits um 13 Uhr standen die ersten Wintersportler am Ostalb-Skilift in den Startlöchern. Einige waren sogar derart wild darauf, endlich die Hänge hinunterzufahren, dass sie erst gar nicht darauf warten wollten, bis der Lift um 14 Uhr angeworfen wurde.

Der Musikverein Rosenberg hat seinem Dirigenten Ulrich Maierhöfer (Zweiter von rechts) zum 60. Geburtstag gratuliert. Seinen 80.

Zwei Rosenberger Musiker feiern Geburtstag

Der Musikverein hat am vergangenen Samstag gleich zwei Gründe zum Feiern gehabt. Zum einen beging Ehrenmitglied Anton Mack seinen 80. Geburtstag, zum anderen hat Dirigent Ulrich Maierhöfer seinen 60. Geburtstag gefeiert. Darauf wurde im Bären in Bühlertann angestoßen.

Anton Mack ist ein echtes Urgestein des Musikvereins Rosenberg. Von 1969 bis 1990 engagierte sich Mack in der Vorstandschaft des Vereins; 1996 wurde er Ehrenmitglied. Seine aktive Karriere als Blasmusiker dauerte sage und schreibe 62 Jahre.

Die Jagsttal-Gullys (hier noch in ihrem Edelrattenkostüm) veranstalten am Freitag in der Kübeesbuckhalle in Rindelbach ihren fün

Jagsttal-Gullys laden zum Gugga-Contest

Die Jagsttal-Gullys Rindelbach laden am Freitag, 11. Januar, zum fünften Gugga-Contest in die Kübelesbuckhalle Rindelbach ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Gegen 22 Uhr stellen die Jagsttal-Gullys als Höhepunkt des Abends ihr neues Kostüm vor.

Die Mitwirkenden beim Gugga-Contest sind: Schellaschüttler Rosenberg, Gmendr Gassafetza (aus Schwäbisch Gmünd), Blech Beat Gugga (Ulm-Elchingen), Freiwillige Guggamusik Überdruck (Schwäbisch Gmünd-Wetzgau), Oschtalb Ruassgugga (Aalen), Remstalgugga Bäbenga (Böbingen), Röhling Stones (Röhlingen) ...

Boten bei ihrem Jahreskonzert am Samstag eine starke Leistung: die Musiker des Musikvereins Jagstzell.

Zwei Kapellen geben Vollgas

Mit seinem Jahreskonzert hat sich der Musikverein Jagstzell einmal mehr selbst übertroffen. Zusammen mit den Musikerinnen und Musikern aus Unterkochen bot der Jagstzeller Verein am Samstag in der Gemeindehalle ein musikalisches Spektakel der Extraklasse. Das abwechslungsreiche Programm bediente alle Geschmäcker – von bekannten Musicaltiteln und Popstücken bis hin zu mitreißenden Polkas reichte die Palette.

Eröffnet wurde das Konzert vom Musikernachwuchs, der die Herzen des Publikums im Sturm eroberte.