Suchergebnis

Blaulicht Polizei

Jugendlicher spaziert über Gleise: Regio muss notbremsen

Mit einem lebensgefährlichen Gleisspaziergang hat ein Jugendlicher in der Oberpfalz einen Regionalexpress zur Notbremsung gezwungen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, überquerte der 16-Jährige am Freitagabend in Sulzbach-Rosenberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) die Gleise. Der Fahrer eines aus Amberg kommenden Regionalexpresses zog daraufhin die Notbremse. Ob bei der Vollbremsung jemand im Zug verletzt wurde, war laut Polizei noch unklar. Gegen den Jugendlichen, den die Beamten unweit der Gleise aufgriffen, wird wegen gefährlichen Eingriffs in ...

Alternative Medienpreise an Journalisten verliehen

Die Stiftung Journalistenakademie hat am Freitag gemeinsam mit der Nürnberger Medienakademie zum 21. Mal die mit jeweils 500 Euro dotierten Alternativen Medienpreise verliehen. Die Auszeichnungen gingen unter anderem an Dokumentarfilmer und Texter.

Der Dokumentarfilm der Medienwerkstatt Franken „Als hätte es sie nie gegeben - NS-Euthanasie in Neuendettelsau & Ansbach“ beleuchtet die Morde an behinderten und kranken Kindern in Neuendettelsau.

 Die Klärteiche von Hinterbrand-Matzengehren liefern momentan gute Werte. Trotzdem empfehlen die Planer eine Anbindung an die Sa

Rosenberg hat sein Kanalnetz überprüfen lassen

Es ist das Dilemma von ländlichen Flächengemeinden: Während in Städten und Ballungsbereichen mit wenigen Kanalkilometern Hunderte von Haushalten an die Kläranlagen angeschlossen werden können, benötigen Flächengemeinden wie Rosenberg viele Kilometer Kanalnetz, um eine ordentliche Abwasserentsorgung für ihre Bewohner zu gewährleisten. Da dieses Kanalnetz auch in verschiedenen Zeiträumen gebaut worden ist, hat der Gemeinderat Rosenberg im Herbst 2019 beschlossen, das gesamte Kanalsystem der Gemeinde durch eine Fachfirma auf ihren ...

Hermann Sorg hat die Daten für den neuen Kirchenführer „Der Hohenberg znd seine Jakobuskirche“ zusammengetragen. Das Bild zeigt

Jakobuskirche für Kenner

Scharen von Besuchern und Pilgern kommen das ganze Jahr über auf den Hohenberg. Ihr Interesse an Geschichte und Bedeutung der uralten Wallfahrtskirche ist groß. Bisher gab es nur das viele Jahrzehnte alte Büchlein des unvergessenen Pfarrers Johannes Herschlein, der von 1976 bis 2001 als Pensionär im Jakobushaus auf dem Hohenberg gelebt hat.

Hermann Sorg, Lehrer im „Unruhestand“ und Kenner der Heimatgeschichte, hat nun die Nachfrage nach einem neuen modernen Kirchenführer beantwortet und mehr als optimal befriedigt.

An der K3321 soll ein neues Baugebiet ausgewiesen werden. Vier Mehrfamilienhäuser sollen hier entstehen.

Feinschliff fürs neue Baugebiet

Der Bebauungsplan Rosenberg Süd ist am Montag das zentrale Thema in der Sitzung des Jagstzeller Gemeinderats gewesen. Eigentlich sollte der Planenwturf vom Rat gebilligt werden. Am Ende kam es anders. Und das hatte mit den Stellplätzen in dem neuen Wohngebiet zu tun.

Der Bebauungsplan „Rosenberger Straße Süd“ hat die Jagstzeller Räte in den vergangenen Monaten mehrfach beschäftigt. Nach eingehenden Beratungen hatte das Gremium in seiner April-Sitzung entschieden, dass in dem neuen, rund 0,9 Hektar großen Gebiet ausschließlich ...

Die Ortsdurchfahrt von Unterknausen wird derzeit saniert und ist voll für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Ortsdurchfahrt von Unterknausen ist gesperrt

Die Straße durch Unterknausen ist wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Die Maßnahme der Sanierung ist auf zwei Bauabschnitte aufgeteilt. Der erste Bauabschnitt wird sich hierbei vom Ortseingang Unterknausen von Rosenberg herkommend bis zum Kreuzungsbereich Holzmühle/Jagstzell erstrecken. Die Fertigstellung dieses Bauabschnitts ist bis zum 17. Juli geplant.

Im Anschluss soll der zweite Abschnitt angegangen werden, der den Kreuzungsbereich bis zum Ortsausgang in Richtung Jagstzell umfasst.

Melanie Weber ist Flugbegleiterin bei der Deutschen Lufthansa. Aktuell muss die gebürtige Hohenbergerin allerdings am Boden blei

Corona zwingt auf den Boden

Melanie Weber ist Flugbegleiterin im Langstreckendienst bei der Deutschen Lufthansa. Wegen der Corona-Pandemie muss die gebürtige Hohenbergerin derzeit allerdings am Boden bleiben. Gerade ist sie auf Heimatbesuch im Virngrund.

Die 36-Jährige, die in München lebt, durfte nun erstmals wieder aus der bayerischen Landeshauptstadt heraus in die Virngrundgemeinde fahren. Die bayerische Landesregierung hatte zum Muttertag die restriktiven Reisebeschränkungen gelockert, sodass Weber über die Landesgrenze nach Baden-Württemberg reisen konnte.

 Radpilgern tut der Seele gut. Und an diesem Ort ist man sogar dem Himmel nah.

Beim Fahrradpilgern im Virngrund ist man dem Himmelreich nahe

Ein Angebot zum Fahrradpilgern der Landpastoral Schönenberg verbindet eine Radtour durch den Virngrund mit geistlichen Impulsen und Möglichkeiten zum Gebet. Die Pilgerfahrt in der Gruppe ist wegen der Corona-Krise jedoch nicht möglich gewesen. Stattdessen hatten die Pilger die Möglichkeit, die einzelnen Stationen individuell anzufahren.

Morgens um acht ist die Welt noch in Ordnung. Vögel zwitschern und trällern ihre Lieder. Automatisch hört man in die Natur hinein.

Tatort: Gefangen

Tatort: Gefangen

Der renommierte Chefarzt einer psychiatrischen Klinik wird in seinem Haus erschossen. Einbruchsspuren gibt es nicht - Prof. Klaus Krüger kannte offensichtlich seinen Mörder. Die Kölner „Tatort“-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) ermitteln in der Folge „Gefangen“ am Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten in einer Psychiatrie.

Vor allem die Patientin Julia Frey (Frida-Lovisa Hamann) erregt sofort die Aufmerksamkeit der Polizisten: Beim ersten Besuch der Ermittler in der Klinik droht sie in einer ...

 Eine Radfahrerin entdeckte am Orrotsee einen Müllberg.

Radfahrerin entdeckt Müllberg am Orrotsee

Angesichts der vorsommerlichen Temperaturen hat es am vergangenen Wochenende viele Menschen hinaus ins Grüne gezogen. Dass sich dabei offenbar nicht jeder vorbildlich benommen hat, musste Ursula Hülle feststellen, als sie mit ihrem Mann eine Fahrradtour um den Orrotsee unternahm. Hülle entdeckte in Höhe des Damms, in direkter Nähe zu einem Grillplatz, einen kleinen Müllberg – versehen mit der handschriftlichen Notiz, es seien leider keine Mülleimer vorhanden.